Werbung

Neue Kommentare

Ulrike Tempel zu Adventsmessen und Handwerkermärkte in Hamburg – Alle Jahre wieder...: Leider sind die Termine veraltet 2017 / 2018...
Irmgard Gottschlich zu 50 Jahre Sammlung Ulla und Heinz Lohmann: Herzliche Gratulation zu diesem Ereignis, nicht n...
Dr. Carola Siepmann zu Flucht ins Ungewisse - Ausstellung im Hamburger Rathaus: Hallo, gern hätte ich die Ausstellung heute ange...
Claus Friede zu „The Irishman”. Martin Scorsese und die Demaskierung des Gangsterfilms : Danke für Ihren Kommentar, Herr Zurch.
We...

Bernd Zurch zu „The Irishman”. Martin Scorsese und die Demaskierung des Gangsterfilms : Vielen Dank. Warum gibt es keine Sternchen mehr? ...

Hamburger Architektur Sommer 2019


News-Port

Startschuss für den 7. internationalen Hamburg Animation Award

Drucken
Donnerstag, den 21. Januar 2010 um 10:27 Uhr
Ausschreibung für den Nachwuchswettbewerb der Trickfilmbranche hat begonnen.
Der internationale Trickfilmnachwuchs kann sich ab sofort für den 7. Hamburg Animation Award bewerben. Mit ihrem Wettbewerb wollen die Handelskammer und die animation-school-hamburg kreative Talente fördern und die deutsche Trickfilm-Hauptstadt Hamburg stärker ins öffentliche Blickfeld rücken. „Für den Nachwuchs ist der Hamburg Animation Award eine großartige Gelegenheit, sich die ersten Sporen zu verdienen und in der Branche auf sich aufmerksam zu machen“, so Harald Siepermann, Character Designer unter anderem bei Walt Disney Feature Animation und Vorsitzender der Jury.

Nachwuchs-Trickfilmdesigner aus aller Welt, ob von Filmschulen, Fachhochschulen oder Universitäten, können ihre Studien- oder Abschlussarbeiten bis zum 24. Mai 2010 einreichen. Prämiert werden die einfallsreichsten Geschichten und originellsten Stile. Zugelassen sind Filme jeder Animationstechnik (2D, 3D, Puppentrick, etc.). Es werden insgesamt Preisgelder in Höhe von 12.888 Euro vergeben. Außerdem gibt es einen Länderpreis für den Nachwuchs aus Frankreich, dem diesjährigen Partnerland des Awards.

„Ich freue mich, das wir die guten und engen Beziehungen Hamburgs zu unserem Nachbarn Frankreich auch in diesem Themenfeld intensivieren“, sagt Frank Horch, Präses der Handelskammer Hamburg. Frankreich habe für die Branche und für Hamburg, nicht zuletzt aufgrund der Städtepartnerschaften mit Marseille und Toulouse sowie als Handelspartner Nummer Eins, einen ganz besonderen Stellenwert. Die feierliche Preisverleihung findet am 5. Juli vor etwa 600 Gästen im Schmidts Tivoli Theater auf der Reeperbahn statt.

Die Medienstadt Hamburg ist führender Standort für Animation in Deutschland. In den hiesigen Animationsstudios sind erfolgreiche Filme wie „Werner“, der Hase „Felix“, „Lauras Stern“ und „Jasper der Pinguin“ produziert oder teilproduziert worden. Animationsdesigner tragen durch ihre Arbeit auch zum Erfolg der Werbe- und Gamesbranche am Standort Hamburg bei.

Die Ausschreibungsunterlagen in Deutsch, Englisch und Französisch stehen im Internet zum Download zur Verfügung unter www.hamburg-animation-award.de

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > Startschuss für den 7. internationalen Hambu...

Mehr auf KulturPort.De

Impressionismus – Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard
 Impressionismus – Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard



Zum zweiten Mal zeigt die Hamburger Kunsthalle Meisterwerke aus dem dänischen Museum Ordrupgaard. Erst im Frühjahr war „Im Licht des Nordens“ zu Gast. Nun  [ ... ]



Kunstbetriebe3 – Skulptur verändert.
 Kunstbetriebe3 – Skulptur verändert.



11 Künstlerinnen und Künstler – 11 Betriebe: Künstler und Betriebe der Region Lübeck zusammenzubringen, ist das Vorhaben der „KunstBetriebe“, das in di [ ... ]



„Das unverlierbare Leben“ von Marion Tauschwitz – Unvergessliche Erinnerungen an Hilde Domin
 „Das unverlierbare Leben“ von Marion Tauschwitz – Unvergessliche Erinnerungen an Hilde Domin



„Hilde Domins Dichtung ist Spiegelbild ihres Lebens. Werk und Leben sind eng miteinander verknüpft. Das eine ohne das andere nicht denkbar“, schreibt Marion [ ... ]



Les Passions de l'Ame: Variety – The Art of Variation
 Les Passions de l'Ame: Variety – The Art of Variation



Johann Heinrich Schmelzer (1623-1680), Heinrich Ignaz Franz Biber (1644-1704) und Johann Joseph Fux (um 1660-1741) gehören nicht zu den österreichischen Kompon [ ... ]



„Der Leuchtturm” – Robert Eggers und die Metaphorik des Wahnsinns
 „Der Leuchtturm” – Robert Eggers und die Metaphorik des Wahnsinns



Der US-amerikanische Regisseur Robert Eggers inszeniert seinen Film „Der Leuchtturm” ästhetisch virtuos als expressionistische finstere Horror-Mär zwischen [ ... ]



Add art – zum 7. Mal Einblicke in die vielfältige unternehmerische Beschäftigung mit Kunst
 Add art – zum 7. Mal Einblicke in die vielfältige unternehmerische Beschäftigung mit Kunst



Hamburgs Unternehmen können sich der Öffentlichkeit als Kunstförderer vorstellen, die Öffentlichkeit hat die einmalige Chance, Sammlungen kennenzulernen, zu  [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.