Neue Kommentare

Stipe Gojun zu „La Vérité” Hirokazu Kore-eda und der Mythos Familie : Ach, wie gern würde ich heute ins Kino gehen. Ob...
Frank-Peter Hansen zu Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition: Im Spätherbst letzten Jahres anlässlich einer S...
bbk berlin zu Dortmund geht neue Wege bei der Kunst-Förderung: Die Berliner Künstler*innen freut es sehr, dass ...
Markus Semm zu Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition: Sehen Sie: Der Unterschied zw. Heidegger und Cass...
Karin Schneider zu Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition: Ein großartiger Artikel! Stefan Diebitz schafft ...

Hamburger Architektur Sommer 2019


News-Port

16. Lions Musikpreis für klassische Gitarre

Drucken
Mittwoch, den 20. Januar 2010 um 17:10 Uhr
Jährlich wird europaweit der Wettbewerb um den Lions-Musikpreis ausgelobt, um talentierte junge Musiker/innen zu fördern. 2010 ist für das Instrument “Klassische Gitarre” ausgeschrieben. Auch der Distrikt 111 N der Lions in Deutschland beteiligt sich im Jahr 2010 an diesem Wettbewerb.
Der Wettbewerb findet am 06. Februar 2010 in Hamburg statt. Er wird in zwei Teilen durchgeführt. Im ersten Teil tragen alle Teilnehmer/innen das Pflichtstück vor. Anschließend wählt die Jury Teilnehmer/innen für den zweiten Teil aus. Im zweiten Teil, der als öffentliches Konzert durchgeführt wird, spielen die Teilnehmer/innen ihr Wahlstück aus der Repertoireliste. Die Preisträger/innen werden aufgrund ihres Vorspiels im 1. und 2. Teil ermittelt.
Der/Die erste Preisträger/in wird bei der Distrikt-Versammlung am 27. März 2010 in Neumünster vorgestellt und geehrt und nimmt als Vertreter/in des Distrikts 111 N teil am Bundeswettbewerb um den 16. Lions - Musikpreis des Multi-Distrikts 111 Deutschland am 7. Mai 2010 in Stuttgart. Im Falle eines Sieges in Stuttgart ist er/sie automatisch Vertreter des Multi-Distrikts 111 Deutschland beim Europäischen Wettbewerb am 4. und 5. November 2010 beim 56. Europa Forum in Bologna/Italien.
Weitere Informationen unter www.lions-nord.de

Hamburger Gitarrenforum
Das im Jahr 2002 gegründete "Hamburger Gitarrenforum" ist ein offenes Plenum für alle Menschen aus Hamburg und dem Umland, die sich für die Gitarre interessieren, sei es beruflich, als Studierende oder Schüler, als Amateur oder Liebhaber.
Das "Hamburger Gitarrenforum" hat das Ziel, die Gitarre und die Musik für dieses Instrument in allen stilistischen und spieltechnischen Formen und Kombinationen zu fördern. Als gitarristische Plattform für Hamburg und das Umland möchte das "Hamburger Gitarrenforum" Möglichkeiten zum fachlichen und informellen Austausch zwischen Profis, Amateuren und Liebhabern der Gitarrenmusik bieten und besonders die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen fördern und unterstützen.
In Zusammenarbeit mit allen musikalischen Ausbildungsstätten und kulturellen Institutionen Hamburgs und mit Partnern aus Wirtschaft und Medien sollen diese Ziele u. a. durch Konzertveranstaltungen, künstlerische und pädagogische Fortbildungen, Kongresse, Vorträge und Informationsveranstaltungen umgesetzt werden. Die Öffentlichkeitsarbeit zielt darauf, alle gitarristischen Aktivitäten soweit wie möglich in geeigneter Form bekannt zu machen.

Weitere Informationen unter www.hamburgergitarrenforum.de

16. LIONS MUSIKPREIS für klassische Gitarre. In Kooperation mit dem Hamburger Gitarrenforum
Samstag den 06. 02. 2010
Hochschule für Musik und Theater, Mendelssohnsaal
Harvestehuder Weg 12, 20148 Hamburg
17.00 Uhr Festliches Konzert
Studierende der Hamburger Musikhochschule und des Hamburger Konservatoriums stellen sich vor
18.00 Uhr Öffentliches Finale Im Anschluss feierliche Bekanntgabe der Preisträger
19.00 Uhr Offenes Gitarrenensemble des Hamburger Gitarrenforums, Leitung Clemens Völker
Eintritt frei

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > 16. Lions Musikpreis für klassische Gitarre

Mehr auf KulturPort.De

The Henry Girls: Shout, Sister Shout
 The Henry Girls: Shout, Sister Shout



Sie sind Irish, sie sind Geschwister, sie sind gut!
In dem Dreihundert-Seelen-Nest Malin (Irish: Málainn), in der Grafschaft Donegal, ganz im äußersten Norde [ ... ]



Meine kleine Schwester im Herzen, Regy Clasen. Ein persönlicher Nachruf von Purple Schulz
 Meine kleine Schwester im Herzen, Regy Clasen. Ein persönlicher Nachruf von Purple Schulz



Meine kleine Schwester im Herzen, Regy Clasen, hat am vergangenen Samstag ihre Flügel ausgebreitet und ist davongeflogen wie das Rotkehlchen vor ihrem Fenster,  [ ... ]



Anime: Psycho Pass – Sinners of the System
 Anime: Psycho Pass – Sinners of the System



Ein spannender Cyperpunk-Thriller, angesiedelt im 21ten Jahrhundert und gepaart mit actiongeladener Science-Fiction erzählt von drei verschiedenen Fällen rund  [ ... ]



Die letzten zehn Tage im Leben einer Ikone: „Ach, Virginia“. Ein Roman über Virginia Woolf
 Die letzten zehn Tage im Leben einer Ikone: „Ach, Virginia“. Ein Roman über Virginia Woolf



Virginia Woolf (1882-1941) ist eine Ikone der literarischen Moderne. Wie kaum eine andere Frau ihrer Zeit steht sie für das Ringen um Eigenständigkeit und Raum [ ... ]



BuchDruckKunst 2020 – Das Magazin
 BuchDruckKunst 2020 – Das Magazin



Menschen, Bücher, Sensationen: An diesem Wochenende, vom 27. bis 29. März 2020, sollte die renommierte BuchDruckKunst im Museum der Arbeit stattfinden. Ein Hig [ ... ]



Eoin Moore und Anika Wangard – eine Begegnung
 Eoin Moore und Anika Wangard – eine Begegnung



Eigentlich bin ich nicht besonders scharf auf Krimis. Wenn sie allerdings sehr gut sind, relativiert sich das. Wahrscheinlich befinde ich mich tief im Mainstream [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.