Neue Kommentare

Frank-Peter Hansen zu Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition: Im Spätherbst letzten Jahres anlässlich einer S...
bbk berlin zu Dortmund geht neue Wege bei der Kunst-Förderung: Die Berliner Künstler*innen freut es sehr, dass ...
Markus Semm zu Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition: Sehen Sie: Der Unterschied zw. Heidegger und Cass...
Karin Schneider zu Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition: Ein großartiger Artikel! Stefan Diebitz schafft ...
S.Scheunemann-Eichner ,Silke zu Mühlenpfordt – Neue Zeitkunst. Reformarchitektur und Hochschullehre: Eine wunderbare Einführung zu der Ausstellung im...

Hamburger Architektur Sommer 2019


News-Port

Die Biermann-Ratjen-Medaille wurde an Henning Venske verliehen

Drucken
Montag, den 30. März 2009 um 08:43 Uhr
Würdigung der Verdienste für Literatur und Kabarett.
Senatorin Prof. Dr. Karin von Welck hat Henning Venske gestern, am 29. März, im Rahmen der Alma Hoppe Geburtstags-Gala in Alma Hoppes Lustspielhaus die Senator-Biermann-Ratjen-Medaille überreicht. Mit dieser Auszeichnung würdigt die Freie und Hansestadt Hamburg Henning Venskes langjährige und vielfältige Verdienste für die Literatur und das Kabarett.

 

Senatorin von Welck: „Mit seinem vielseitigen Talent bereichert Henning Venske seit den 1970er Jahren die Hamburger Kulturszene: Als Moderator in Rundfunk und Fernsehen hat er mit seiner schlagfertigen Art maßgebliche Akzente gesetzt. Auf der Bühne legt er als Kabarettist auf hintersinnige Weise noch heute Finger in Wunden, wobei er vor allem die leisen Töne beherrscht. Als vielseitiger Autor hat er Kindern wie Erwachsenen zahlreiche Bücher und Hörspiele beschert. Henning Venske ist aus Hamburg nicht wegzudenken!“
 

Henning Venske, geboren am 3. April 1939 in Stettin und aufgewachsen in Berlin, ist einer der bekanntesten deutschen Kabarettisten. Seine Karriere begann er als Regieassistent bei Regisseuren wie Hans Lietzau und Samuel Beckett und als Schauspieler. 1967 kam er nach Hamburg, wo er unter anderem am Thalia Theater auf der Bühne stand. Zu einer regelrechten Institution wurde er in Hamburg vor allem als Moderator der NDR 2-Sendung „Der Club“ in den 70er Jahren. TV-Sendungen wie „Musik aus Studio B“, „Sesamstraße“ und „Tatort“ sowie die Tournee mit dem Theaterstück „Papa, Charly hat gesagt...“ machten ihn bundesweit bekannt.
 

Das politische Engagement von Henning Venske spiegelt sich in seinen Artikeln für die Zeitschrift „Konkret“ und das Satiremagazin „Pardon“, dessen Chefredakteur er 1980 wurde. Neben politisch-satirischen Aufsätzen schrieb Venske auch Bücher und Hörspiele für Kinder. 1985 ging er nach München, wo er bei der Lach- und Schießgesellschaft mehrere Jahre als Kabarettist auftrat sowie als Autor und Regisseur arbeitete. Seit 1994 lebt Henning Venske wieder in Hamburg, wo er vor allem in Alma Hoppes Lustspielhaus regelmäßig mit eigenen Kabarettprogrammen zu sehen ist. Außerdem wirkt er heute als Sprecher von Hörbüchern und als Autor.
 

Quelle: Behörde für Kultur, Sport und Medien

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > Die Biermann-Ratjen-Medaille wurde an Henning...

Mehr auf KulturPort.De

Matthias Bublath: Eight Cylinder Bigband
 Matthias Bublath: Eight Cylinder Bigband



Ein Achtzylinder macht was her – so, wie die Bigband von Matthias Bublath.
Und schon das Intro zeigt: Der Mann für die Tasteninstrumente will was auf die B [ ... ]



Außergewöhnliche Spielfreude und künstlerische Qualität zur Aspekte-Festival-Eröffnung in Salzburg
 Außergewöhnliche Spielfreude und künstlerische Qualität zur Aspekte-Festival-Eröffnung in Salzburg



„Wir sind glücklich eines der führenden Kammerorchester weltweit für das aspekteFESTIVAL 2020 gewonnen zu haben, sagt Intendant Ludwig Nussbichler über das [ ... ]



„The Gentlemen”. Guy Ritchie und die Akribie des Skurrilen
 „The Gentlemen”. Guy Ritchie und die Akribie des Skurrilen



Mit „The Gentlemen”, einem raffiniert schrägen Film-im-Film kehrt Guy Ritchie zurück zu seinen Wurzeln: Absurde, herrlich bösartige Gangsterkomödien wie  [ ... ]



Nils Landgren & Jan Lundgren: Kristallen
 Nils Landgren & Jan Lundgren: Kristallen



Gerade wurde Nils Landgren für „4WheelDrive“ (zusammen mit Michael Wollny, Lars Daniellson, Wolfgang Haffner) als erfolgreichstes Jazzalbum des Jahres 2019  [ ... ]



„Willkommen! Bienvenue! Welcome!“ – Cabaret
 „Willkommen! Bienvenue! Welcome!“ – Cabaret



Hansa Theater ade, am Steindamm steht jetzt der Berliner Kit Kat Club.
Vergangenes Wochenende feierte das Erfolgsmusical „Cabaret“ in Deutschlands älteste [ ... ]



Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition
 Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition



In einer ziemlich rabiaten Kritik demontiert Frank-Peter Hansen den berühmtesten deutschen Philosophen des 20. Jahrhunderts.

Die letzten Jahre müssen schwer [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.