Neue Kommentare

Hamburger Architektur Sommer 2019

News-Port
Mit der letzten großen Ausstellung des Jahres 2009 im Levantehaus Hamburg wird eine Tradition fortgesetzt, die zwei sagenhafte Städte kulturell miteinander verknüpft: „Begegnungen - Prag trifft Hamburg“ heißt die vierwöchige Gemeinschaftsausstellung, die aus einer Kooperation zwischen Kuratorin Hannelore Pulkrabek und dem Levantehaus Hamburg heraus in der hauseigenen Galerie im Obergeschoss ab dem 3. Dezember präsentiert wird. In den letzten Jahren ist es den Kooperationspartnern gelungen, durch zahlreiche Ausstellungen Prager Kunst in Hamburg, eine andauernde kulturelle Brücke zwischen den Städten zu etablieren.

Bei diesem Projekt für einen aktiven Ost-West Dialog, werden nun zum ersten Mal Künstler beider Städte in einer Ausstellung zusammengebracht. Die Prager Künstler Jitka Stenclova und Ludvig Feller kombinieren ihre Werke mit den Arbeiten der Hamburger Künstlerinnen Anna Würth und Rita Rötting.

Die großen, farbprächtigen Werke der Pragerin Jitka Stenclova kommen direkt aus der Prager Manes Galerie nach Hamburg, eines der wichtigsten Ausstellungshäuser in Prag. In einer großen Ausstellung wurde dort der Künstlerin eine ganze eigene Etage gewidmet. In Hamburg wird sie unter anderem ihre neue Reihe „nove existence“ / „Neue Existenz“ präsentieren, die sie extra für ihr Gastspiel in Hamburg angefertigt hat.

Ihr Prager Kollege Ludvig Feller ist ein seit 1959 ausstellender Kunstschaffender, dessen Werke unter anderem bereits London, Amsterdam, Paris, Berlin und Kanada bereist haben. In seinen verspielten Werken, lässt er sich von den Formen der Natur inspirieren und findet Gefallen an symbolischen Strukturen. Er pendelt zwischen Prag und Berlin, wo er unter anderem an der Hochschule der Künste lehrte.

In den Fotodialogen und Serien der Hamburger Fotokünstlerin, Autorin und Journalistin Anna Würth geht es um das Spiel von Fiktion und Realität: Truth must wait. Ob Camouflage, Maskierung oder beschwörende Geste, der Identitätswechsel beleuchtet einen Ent-Wicklungs-Prozess menschlicher Daseinsformen. Transformation zum Schutz, als Selbsterkenntnis und zum Aufbruch. In ihren Arbeiten erzählt sie Geschichten vom Suchen und Finden, von Verweigerung und Wagemutigen und vom Gedankenkarussell: PenséesPlissées.

Die freie Hamburger Grafikerin und Illustratorin Rita Rötting spielt in naturinspirierten- und reflektierten Landschaftsmotiven mit den Eindrücken von Licht, Atmosphäre und Stimmung. Ihre bevorzugten Techniken sind Pastell, Acryl und Aquarellmalerei. Es entstehen häufig frei gestaltete Collage, die ihre Liebe zum Surrealismus zeigen.

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Mehr auf KulturPort.De

In einer auffallend schönen Ausgabe ist im Suhrkamp-Verlag das neue und sehr umfangreiche Buch von Markus Gabriel erschienen, dem produktiven Jungstar der...

Ihr Blick trifft uns mitten ins Herz, – ein Blick voller Zorn, Entschlossenheit, Schmerz und Trauer. Cynthia Erivo spielt die Rolle der legendären...

Es ist erst gut ein Jahr her, da berichtete KulturPort.De noch von Ennio Morricones „Farewell Tour“ quer durch Europa, die ihn auch am 21.1.2019 mit rund 200...

Die Musiker der Gruppe Svjata Vatra (Свята Ватра) um den Sänger und Trombone-Spieler Ruslan Trochynskyi legen sehr großen Wert darauf, dass bei diesem...

Die beeindruckende Sammlung spätmittelalterlicher und frühneuzeitlicher Kunstwerke des Lübecker St. Annen-Museums konnte durch einen schönen „Hieronymus im...

In sechszehn Porträts beschreibt der Journalist und Chefredakteur der „Welt-Gruppe“, Ulf Poschardt, was er sich unter Mündigkeit vorstellt. Nicht wenige Begriffe...


Home     Blog     Kolumne     Reisen     NewsPort     Live

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.