Werbung

Neue Kommentare

Claus Friede zu „Der Leuchtturm” – Robert Eggers und die Metaphorik des Wahnsinns: Nein, nur eine kurze Pause......
Kalle mit der Kelle zu „Der Leuchtturm” – Robert Eggers und die Metaphorik des Wahnsinns: Seit November nichts Neues. Ist der Film-Blog ges...
Geli zu Impressionismus – Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard: Mal eine nette Eigenwerbung zur Abwechslung... gl...
Rudi Arendt zu Impressionismus – Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard: Reflexion der Landschaft - aktuelle impressionist...
Ulrike Tempel zu Adventsmessen und Handwerkermärkte in Hamburg – Alle Jahre wieder...: Leider sind die Termine veraltet 2017 / 2018...

Hamburger Architektur Sommer 2019


News-Port

UFA- Star Sybille Schmitz zum 100. Geburtstag

Drucken
Montag, den 30. November 2009 um 10:14 Uhr
Sybille Schmitz verfügte über diese androgyne Aura von Verlorenheit und rätselhafter Fremdheit, die sie so außergewöhnlich machte. Sie spielte die geheimnisvoll- elegante, wie hintergründige Dame, mit einem Gesicht, das so einmalig war, dass sich die Kamera oft minutenlang darin verlor.

In den 30er Jahren stieg die Schmitz damit auf eine ganz eigene Stufe der Schauspielkunst, wurde so eine der meistbeschäftigten und bestbezahlten Filmkünstlerinnen der Zeit, drehte mitunter sechs Filme pro Jahr.
Als die „Frau mit der Fliegermütze“ ging Sie, zusammen mit Hans Albers, mit dem Filmwerk „F.P.1 antwort nicht“ in die Filmgeschichte ein. Das Lied zum Film „Flieger, grüß mir die Sonne“ – wurde ebenfalls ein Klassiker des frühen Tonfilms. Die 1980er Version der Band „Extrabreit“ war Wegbegleiter der NDW- Generation.

Internationales Ansehen erreichte die Schmitz mit Frank Wisbars Epos „Fährmann Maria“. Dazwischen drehte sie Erfolge wie „Hotel Sacher“, „Die Unbekannte“, „Tanz auf dem Vulkan“ u.v.a.
Dennoch erreichte sie nicht die nachhaltige Berühmtheit einiger Schauspielerkollegen.
In den Nachkriegsjahren war dieser Typ Frau plötzlich nicht mehr gefragt. Trotzdem entstanden einige ihrer besten Filme in dieser Zeit, so „Zwischen Gestern und Morgen“ & „Illusion in Moll“, beide mit der noch blutjungen Hildegard Knef. In den 50er Jahren begeisterten junge, unverbrauchte Gesichter und Neo- romantische Filme fortan die Massen ,die sich nach heiler Welt sehnten.

1955, im Alter von 45 Jahren, starb Sybille Schmitz, enttäuscht vom Leben, vergessen von der Filmindustrie, nach Selbstmord durch einen Cocktail aus Alkohol und Tabletten.
Rainer Werner Fassbinder inspirierte das Leben der Schmitz derart, dass er es in seinem, auf der Berlinale 1982 mit dem Goldenen Bären ausgezeichnetem Meisterwerk „Die Sehnsucht der Veronika Voss“ verarbeitete.
Anlässlich des 100. Geburtstages am 02.Dezember 2009 gibt es am 02. und 06. Dezember 2009 gleich zwei wichtige Termine in Berlin:

Die Eva Lichtspiele/ Berlin zeigen in der Filmreihe „Alter Deutscher Film“ (Leiter der Filmreihe: Martin Erlenmaier) den Klassiker:
„Abschiedswalzer- zwei Frauen um Chopin“ (Regie: Geza von Bolvary), aus dem Jahr 1934.

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > UFA- Star Sybille Schmitz zum 100. Geburtstag

Mehr auf KulturPort.De

„Tattoo-Legenden. Christian Warlich auf St. Pauli“
 „Tattoo-Legenden. Christian Warlich auf St. Pauli“



Überall – nur nicht im Gesicht. Für einen „anständigen Tätowierer“ ein ungeschriebenes Gesetz. Christian Warlich (1891-1964) war mehr als nur anständi [ ... ]



Welten: Akureyri
 Welten: Akureyri



Akureyri ist eine Stadt im äußersten Norden Islands. In dem idyllisch, an einem Fjord gelegenen Zwanzigtausend-Seelen-Ort sind mehrere Kulturzentren, dort lebe [ ... ]



Buddenbrook-Debütpreis 2019: „Otto“, ein tragisch-komischer Roman von Dana von Suffrin
 Buddenbrook-Debütpreis 2019: „Otto“, ein tragisch-komischer Roman von Dana von Suffrin



Die Gewinnerin des Debütpreises des Buddenbrookhauses und des Lions Clubs Lübeck-Hanse für 2019 steht fest: Dana von Suffrin erhielt den mit 2.000 Euro dotier [ ... ]



Aspekte Festival 2020 – Die Programmatik
 Aspekte Festival 2020 – Die Programmatik



Woraus besteht die Musik unserer Zeit, was macht sie aus? Und überhaupt: Ist es die, die wir hören, ist es die, die komponiert wird oder die, die zeitgenössis [ ... ]



Über die Mathematik des Wassers
 Über die Mathematik des Wassers



Pascal Dusapin, 1955 in Nancy geboren, ist einer der wichtigsten Impulsgeber der Gegenwartsmusik.
Im Gespräch zum 5. Philharmonischen Konzert des Philharmonis [ ... ]



Paolo Pellegrin. Un’Antologia
 Paolo Pellegrin. Un’Antologia



„Fotografie ist wie schreiben für mich“, sagt Paolo Pellegrin. „Es ist eine Stimme.“
Diese „Stimme“ ist extrem berührend, mitunter fast unerträg [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.