Neue Kommentare

Frank-Peter Hansen zu Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition: Im Spätherbst letzten Jahres anlässlich einer S...
bbk berlin zu Dortmund geht neue Wege bei der Kunst-Förderung: Die Berliner Künstler*innen freut es sehr, dass ...
Markus Semm zu Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition: Sehen Sie: Der Unterschied zw. Heidegger und Cass...
Karin Schneider zu Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition: Ein großartiger Artikel! Stefan Diebitz schafft ...
S.Scheunemann-Eichner ,Silke zu Mühlenpfordt – Neue Zeitkunst. Reformarchitektur und Hochschullehre: Eine wunderbare Einführung zu der Ausstellung im...

Hamburger Architektur Sommer 2019


News-Port

Haspa unterstützt das Albert Schweitzer Jugendorchester mit 25.000 Euro

Drucken
Montag, den 23. November 2009 um 11:40 Uhr
Die Hamburger Sparkasse fördert seit fast 60 Jahren aus den Erlösen des LotterieSparens gemeinnützige Institutionen der Hansestadt. In diesem Jahr hat der Vorstand der Haspa beschlossen, einen Förderbetrag von 25.000,- EUR dem Albert Schweitzer Jugendorchester zur Beschaffung und Überholung von Musikinstrumenten zur Verfügung zu stellen.

Die Übergabe des Förderbetrags durch den Regionalleiter der Haspa, Herrn Michael Günther, findet im Rahmen einer kleinen Feier am Mittwoch, den 25. November 2009 im Albert-Schweitzer-Gymnasium statt.

Das Orchester wird als kleines Dankeschön an die Haspa zwei Streichersinfonien von Mozart vortragen. Die Unterstützung der Haspa für das Orchester bei der Anschaffung von Instrumenten kann nicht hoch genug eingeschätzt werden. So können insbesondere neue hochwertige Holzblasinstrumente für die Orchestermitglieder bereit gestellt werden.

Das Albert Schweitzer Jugendorchester ist 1974 aus den sehr besonderen Bedingungen des Musikzuges (Orchesterklassen) des Albert-Schweitzer-Gymnasiums, das das Orchester bis heute entscheidend fördert, entstanden und hat sich in kurzer Zeit zu einem hamburgweiten Jugendorchester entwickelt. Seine Mitglieder kommen sowohl aus dem Gymnasium selbst, in dem die wöchentlichen Proben stattfinden, wie auch aus ganz Hamburg und dem Hamburger Umland. Der überwiegende Teil der Mitglieder (stets 60-80%) rekrutiert sich aus dem Kreis der Landes- und Bundespreisträger von "Jugend musiziert".

Ein wesentlicher Teil der Orchestermitglieder hat dann die Orchester- oder sogar die Solistenlaufbahn eingeschlagen. Die Reihe teilweise international bekannter Namen wird von dem berühmten Geiger Christian Tetzlaff angeführt, Jens Peter Maintz, Konstantin Heidrich, Tanja Tetzlaff und viele andere gehören dazu. Der jüngste Musiker des Orchesters, von dem in Zukunft sicher zu hören sein wird, ist der Solist des nächsten Konzerts des ASJ am 28.11. in der Laeiszhalle: der Hornist Paolo Mendes war dem Orchester lange als erster Hornist verbunden. Mit erst 21 Jahren ist es ihm jetzt gelungen bereits eine feste Solohornstelle bei einem führenden deutschen Orchester, dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin zu bekommen.

Das Orchester wird seit 2004 im Rahmen einer Patenschaft durch die Philharmoniker Hamburg gefördert. Geleitet wird das ASJ seit 1991 von Manfred Richter, der es nach seinem Dirigierstudium (u.a. bei Klauspeter Seibel und Christoph von Dohnanyi) und achtjähriger Tätigkeit am Theater von Prof. Lindemann übernahm.

Das Orchester dankt der Haspa, vor allem allen im Vorfeld der Förderung tätigen Freunden und Förderern, sowie ganz besonders dem Vorstand der Haspa sehr herzlich für die großzügige Hilfe.

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > Haspa unterstützt das Albert Schweitzer Juge...

Mehr auf KulturPort.De

Außergewöhnliche Spielfreude und künstlerische Qualität zur Aspekte-Festival-Eröffnung in Salzburg
 Außergewöhnliche Spielfreude und künstlerische Qualität zur Aspekte-Festival-Eröffnung in Salzburg



„Wir sind glücklich eines der führenden Kammerorchester weltweit für das aspekteFESTIVAL 2020 gewonnen zu haben, sagt Intendant Ludwig Nussbichler über das [ ... ]



„The Gentlemen”. Guy Ritchie und die Akribie des Skurrilen
 „The Gentlemen”. Guy Ritchie und die Akribie des Skurrilen



Mit „The Gentlemen”, einem raffiniert schrägen Film-im-Film kehrt Guy Ritchie zurück zu seinen Wurzeln: Absurde, herrlich bösartige Gangsterkomödien wie  [ ... ]



Nils Landgren & Jan Lundgren: Kristallen
 Nils Landgren & Jan Lundgren: Kristallen



Gerade wurde Nils Landgren für „4WheelDrive“ (zusammen mit Michael Wollny, Lars Daniellson, Wolfgang Haffner) als erfolgreichstes Jazzalbum des Jahres 2019  [ ... ]



„Willkommen! Bienvenue! Welcome!“ – Cabaret
 „Willkommen! Bienvenue! Welcome!“ – Cabaret



Hansa Theater ade, am Steindamm steht jetzt der Berliner Kit Kat Club.
Vergangenes Wochenende feierte das Erfolgsmusical „Cabaret“ in Deutschlands älteste [ ... ]



Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition
 Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition



In einer ziemlich rabiaten Kritik demontiert Frank-Peter Hansen den berühmtesten deutschen Philosophen des 20. Jahrhunderts.

Die letzten Jahre müssen schwer [ ... ]



„Bombshell”- Leinwandheldinnen in Zeiten von #MeToo
 „Bombshell”- Leinwandheldinnen in Zeiten von #MeToo



In „Bombshell - Das Ende des Schweigens” rekonstruiert Regisseur Jay Roach den Missbrauchsskandal beim rechtskonservativen US-Sender Fox News. Ein brisantes  [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.