NewsPort - Kunst & Kultur aktuell

News-Port

Als neues Mitglied für den Vorstand begrüßt die JBG außerdem den Hamburger Notar und Sammler Prof. Dr. Peter Rawert (54). Wolf Mandt-Merck (Direktor a.D. der Bank MM Warburg & Co.) und Staatsrat a.D. Gert Hinnerk Behlmer (69) wurden als Mitglieder des Vorstands bestätigt. Peter Voss-Andreae (73), der die JBG seit 2002 als Präsident geleitet hat, scheidet aus dem Amt. Der Rechtsanwalt wird dem MKG weiterhin durch Ankäufe und seine Saalpatenschaft für die Milde-Speckter Zimmer verbunden sein.
 
Zu ihren Zielen als Präsidentin der JBG sagt Antonia Aschendorf: „Seit 1886 begleitet der Freundeskreis das Museum für Kunst und Gewerbe. Diese lange, vertrauensvolle Zusammenarbeit hat das Museum an die Spitze der internationalen Museumslandschaft gebracht und fest in den Herzen der Hamburger Bürger verankert. Es ist eine Ehre, als Präsidentin mit dem Vorstand gemeinsam die Zukunft dieses Hauses zu gestalten. Mein Ziel ist es, in die nächs­ten Generationen zu investieren, Familien und Kinder sollen verstärkt für das MKG gewonnen werden. Die JBG muss hier weiter gezielt fördern, wie sie es in den letzten Jahren mit der vielseitigen Homepage, die für viele junge Besucher interessant ist, getan hat.“ Einen wichtigen Ansatzpunkt sieht sie in der jährlichen Messe Kunst und Handwerk. Aschendorf will sich auch für die Erhaltung und die Erweiterung ehrenamtlicher Tätigkeiten einsetzen.
 
Prof. Dr. Peter Rawert beschäftigt sich nebenberuflich mit ehrenamtlichen Tätigkeiten in unterschiedlichen Stiftungen. Der Notar ist Vorsitzender des Kuratoriums der Stiftung F. C. Gundlach sowie des Stiftungsrats der Claussen-Simon-Stiftung. In seiner Freizeit betätigt er sich als Amateurzauberer und sammelt historische Zauberbücher. „Für mich als Sammler mit einem Faible für Seltsames und Wunderbares ist das Museum für Kunst und Gewerbe ein wahrer „Sesam-öffne-Dich“. Das herrlich renovierte Gebäude und die gekonnt präsentier­ten Stücke der Kollektion sind eine permanente Einladung. Wer kann da schon widerstehen? Und: Als Mitglied der JBG fühlt man sich im Haus erst so richtig heimisch.“ Rawert erhielt 1984 den Master of Law an der Universität of Exeter und promovierte im Anschluss mit einer stiftungsrechtlichen Dissertation. Seinen beruflichen Werdegang trat er als Rechtsanwalt in Frankfurt an. 1994 wurde er Notar in Hamburg, seit 1999 hat er eine Honorarprofessur der Universität Kiel inne.

Quelle: Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)


Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.