NewsPort - Kunst & Kultur aktuell

News-Port
 
Vergnügen für alle Sinne
Corinna Hesse und Antje Hinz konzipieren und produzieren seit 2006 als Verlag und Verbund freier Autoren und Journalisten Hörmedien zur Wissensvermittlung. Ihre mehrfach prämierte Hörbuch-Reihe „Länder hören – Kulturen entdecken“ lädt Zuhörer ein, in die Geschichte und Gegenwart eines Landes einzutauchen. Bekannte Schauspieler wie Rufus Beck, Hannelore Hoger oder Rolf Becker erzählen von den wichtigsten Künstlern, Literaten, Philosophen, Musikern und ihren Werken und forschen nach dem Ursprung der kulturellen Identität. Fakten, Erzählung und Zitate verschmelzen mit der Musik aus dem jeweiligen Kulturkreis und garantieren ein ebenso kurzweiliges wie atmosphärisch dichtes Hörvergnügen. Auch das Auge hört mit: Die künstlerisch gestalteten Beihefte und festen Einbände im Hardcover verwandeln die Hörbücher in kleine Kunstwerke.
 
Anspruchsvolle Wissensvermittlung im digitalen Raum
„Wir möchten als Kreativpilotinnen neue Wege für den Qualitätsjournalismus in der digitalen Welt erschließen, die auch Potential für andere Autoren eröffnen“, sagt Antje Hinz. Zu den aktuellen Projekten des Silberfuchs-Verlages gehören das multimediale Wissensportal „zukunft | leben MV“, eine E-Learning-Plattform mit Podcasts über polnische Geschichte und Kultur sowie eine Kultur- und Medienakademie in Kooperation mit Orchestern, Kultur-Festivals, Museen und Kulturveranstaltern. Netzwerke, Partner, Förderer und Stiftungen ermöglichen die Realisierung anspruchsvoller Wissensvermittlung im digitalen Raum. Corinna Hesse ist überzeugt: „Auch wenn die visuellen Medien heute dominieren, wird das Hören für die Menschen auch zukünftig eine zentrale Sinneserfahrung bleiben. Deshalb wird in unserer multimedialen Arbeit das Hören als tiefgründige, intensive, körperliche Erfahrung weiterhin eine große Rolle spielen.“
 
Initiative Kreativwirtschaft der Bundesregierung
Die Auszeichnung ist für die Unternehmerinnen mit bundesweiter Kommunikation und einem einjährigen Coaching-Programm verbunden. Die Kreativwirtschaft gilt als zukunftsträchtiger Wirtschaftszweig, der bereits heute mit einer jährlichen Bruttowertschöpfung von 64 Milliarden Euro die Autoindustrie überrundet hat. Junge Kreativ-Unternehmen reagieren flexibel auf aktuelle Entwicklungen und setzen Impulse für unkonventionelle wirtschaftliche Konzepte in dynamischen Märkten, die von permanenter Innovation und schnellem Wandel geprägt sind.

Quelle: Silberfuchs-Verlag

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)


Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.