NewsPort - Kunst & Kultur aktuell

News-Port

 

Wir begrüßen ausdrücklich die vorgesehene Förderung der Barrierefreiheit bei Film und Kino. Dies geht zurück auf unsere gemeinsame Initiative im Ausschuss für Kultur und Medien. Auch die weitere Flexibilisierung der Sperrfristen mit Blick auf das veränderte Nutzerverhalten sehen wir als Fortschritt.
 

Gut ist es, dass künftig auch die Digitalisierung des Filmerbes zu den Aufgaben der Filmförderungsanstalt (FFA) gehören soll. Aber es bleibt zu unkonkret. Die SPD fordert, die Beteiligung der Filmwirtschaft und der Sender an den Kosten der Digitalisierung im FFG festzuschreiben. Zudem wollen wir, dass von den aktuellen Filmproduktionen nach einer gewissen Auswertungszeit, nicht nur eine Kopie, sondern das Ausgangsmaterial hinterlegt werden muss.
 

Immer wieder sind Verstöße gegen die Einhaltung sozialer Standards bei den Arbeitsbedingungen der Filmschaffenden am Set zu beklagen. Deshalb fordert die SPD-Bundestagsfraktion eine ausdrückliche Verknüpfung der Förderung mit der Einhaltung von tariflichen und sozialen Standards bei der Filmproduktion. Alles in allem bleiben im Entwurf viele wichtige Punkte unberücksichtigt. Die SPD wird diese in die parlamentarischen Beratungen einbringen und um Zustimmung dafür werben.

Quelle: Angelika Krüger-Leissner, MdB

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)


Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.