Werbung

Neue Kommentare

Hamburger Architektur Sommer 2019

NewsPort - Kunst & Kultur aktuell

News-Port

Damals nicht einmal im Westen, im  Osten erzeugte das physischen und unvorstellbaren psychischen Druck und Verfolgung. Herta Müller ging unbeirrt ihren Weg und zeigt uns bis in  die Gegenwart, dass es immer Literaten gibt, die ihre Stimme für Freiheit und Grundrechteerheben. Ihr schriftstellerisches Werk ist ein Zeugnis ihrer Biografie.
 
Herta Müller  ist in diesem symbolträchtigen Jahr 2014 mit Blick auf den ersten Weltkrieg und seine Folgen, sowie 25 Jahre nach demFall des Eisernen Vorhangs und der Mauer auch heute ein Vorbild, wenn sich  vor unserer Haustür Zustände auftürmen, welche die sicher geglaubten Errungenschaften unserer Zivilisation bedrohen."
  
Die Preisverleihung findet in einem Festakt, zu dem der Präsident des Senats der Freien und Hansestadt Hamburg, Erster Bürgermeister Olaf Scholz, einlädt, am Dienstag, 7.Oktober 2014, um 18 Uhr im Festsaal des Hamburger Rathauses statt.
  
Der Hannelore Greve Literaturpreis wurde vor 10 Jahren von den Ehrenbürgern Prof. Dr. h.c. Hannelore und Prof. Dr. Helmut Greve gestiftet und ist mit 25.000 € dotiert. Er wird alle zwei Jahre im jährlichen Wechsel mit dem "Walter Kempowski Literaturpreis" (Förderpreis der HAV) vergeben.
 
Bisherige Preisträger waren: Siegfried Lenz(2004) , Hans Pleschinski (2006), Arno Surminski (2008), Lea Singer (2010), Gerhard Henschel (2012)
 
Quelle: Hamburger Autorenvereinigung

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

"zeitlos" – Empfehlungen aus dem KulturPort.De-Archiv

Heimelig ist sie nicht, die Welt der Justine Otto. Das springt den Betrachter förmlich an, wenn er die Ausstellung im Zehntspeicher Quarnstedt in Gartow im...

Wenn wir in Deutschland über Emigranten sprechen, taten wir das bisher in erster Linie in Bezug auf Türken, da sie die größte Gruppe von...

Die Augen sind geschlossen, die Arme hinter dem Kopf verschränkt, das linke Bein auf die Stuhlkante gestellt. Der rote Rock ist nach oben gerutscht und gibt...

Zehn Tage Ausnahmezustand: Zum 64. Mal versammelte die Berlinale das Who is Who der Filmbranche in der Bundeshauptstadt. Ein Rückblick. Immerhin das...

Das 18. Filmfest Hamburg eröffnete mit einem großartigen Film: "Gainsbourg (Vie héroïque)" und zumeist engagierten Reden. Der aus Nizza stammende Regisseur...

Mit „Pigalle“, „Souvenir“ und der „Zuckerpuppe aus der Bauchtanztruppe“ eroberte Bill Ramsey die Hitparaden im...


Home     Blog     Kolumne     Reisen     NewsPort     Live

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.