Neue Kommentare

Stipe Gojun zu „La Vérité” Hirokazu Kore-eda und der Mythos Familie : Ach, wie gern würde ich heute ins Kino gehen. Ob...
Frank-Peter Hansen zu Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition: Im Spätherbst letzten Jahres anlässlich einer S...
bbk berlin zu Dortmund geht neue Wege bei der Kunst-Förderung: Die Berliner Künstler*innen freut es sehr, dass ...
Markus Semm zu Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition: Sehen Sie: Der Unterschied zw. Heidegger und Cass...
Karin Schneider zu Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition: Ein großartiger Artikel! Stefan Diebitz schafft ...

Hamburger Architektur Sommer 2019


CDs JazzMe

Matthias Bublath: Eight Cylinder Bigband

Drucken
Freitag, den 28. Februar 2020 um 12:40 Uhr
Matthias Bublath: Eight Cylinder Bigband Foto Zac Smith

Ein Achtzylinder macht was her – so, wie die Bigband von Matthias Bublath.
Und schon das Intro zeigt: Der Mann für die Tasteninstrumente will was auf die Bühne bringen – zunächst potenziert er den Sound mit einer Hammond-Orgel. Bläser, Gitarre, Bass und Drums arrangieren sich energetisch drum herum. Das gibt Schwung, das gibt Dynamik und klingt eben nach Achtzylinder.

Und: Dieses Momentum hält sich über die ganze CD. Bublath und seinen Musikern merkt man Spielfreude, Elan und einen Hang zu zügigem Tempo an. Selbst da, wo er seinen Gast, den Trompeter Takuya Kuroda in den Vordergrund stellt, wo er etwas herunterschaltet, steckt Energie drin, ohne seine fröhliche Leichtigkeit zu verlieren. Jeder Ton hüpft und springt, jeder Lauf jubiliert.

Matthias Bublath: Eight Cylinder Bigband COVERBublath präsentiert eigene Stücke: von bluesig über Soul- und Funkiges plus ein bisschen Gospel, gemixt mit südamerikanischen oder afrokaribischen Klängen. Was bei anderen überzuckert oder overdone klingen würde, groovt hier, vermittelt ein Flair von relaxter Jam Session, die aufreizt, gepaart mit musikalischer Fülle, die Power birgt.
Kein Wunder, dass Bublath auch schon Wettbewerbe gewann (unter anderem in Montreux) und mit echten Größen in New York arbeitete (zum Beispiel Lionel Loueke). Hierzulande glänzte er Als Keyboarder von Sarah Connor oder in den Multimedia-Shows „Amazonas meets Jazz“ und „Oceans“ (mit seinem Vater, dem Wissenschaftsjournalisten Joachim Bublath). Hinzu kamen acht eigene Alben.

„Eight Cylinder Bigband“ wurde bereits mit dem Förderpreis 2019 der Initiative Musik ausgezeichnet. Das ist auch den Musikern geschuldet, die Bublath um sich scharte – und den Arrangements: Ist die CD durchgelaufen, meint man, wirklich jeden gehört zu haben. Jeder für sich stand auf dem Gaspedal, alle zusammen legten sich gekonnt und mit Verve in die Kurven.

Eine tolle Tour!

Matthias Bublath: Eight Cylinder Bigband

Matthias Bublath (p, hammond B3 organ, comp) | Ulrich Wangenheim (sax) | Florian Riedl (sax) | Axel Kühn (sax) | Florian Trübsbach (sax) | Michael Lutzeier (sax) | Bastien Rieser (tp) | Florian Jechlinger (tp) | Matthias Lindermayr (tp) | Felix Ecke (tp) | Jürgen Neudert (tb) | Jakob Grimm (tb) | Thorben Schütt (tb) | Stefan Gerblinger (tb) | Philipp Schiepek (g) | Bastian Jütte (dr)
Special guest: Takuya Kuroda
Label: Enja/Edel
EAN: 767522977226

YouTube-Vedo:
- Eight Cylinder Bigband "Goldstripe"
- Eight Cylinder Bigband EPK


Abbildungsnachweis:
Portrait-Foto: Zac Smith
CD-Cover

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > Kolumne > CDs JazzMe > Matthias Bublath: Eight Cylinder Bigband

Mehr auf KulturPort.De

BuchDruckKunst 2020 – Das Magazin
 BuchDruckKunst 2020 – Das Magazin



Menschen, Bücher, Sensationen: An diesem Wochenende, vom 27. bis 29. März 2020, sollte die renommierte BuchDruckKunst im Museum der Arbeit stattfinden. Ein Hig [ ... ]



Eoin Moore und Anika Wangard – eine Begegnung
 Eoin Moore und Anika Wangard – eine Begegnung



Eigentlich bin ich nicht besonders scharf auf Krimis. Wenn sie allerdings sehr gut sind, relativiert sich das. Wahrscheinlich befinde ich mich tief im Mainstream [ ... ]



„Waves” – Trey Edward Shults’ Opulenz der Emotionen
 „Waves” – Trey Edward Shults’ Opulenz der Emotionen



„Waves” ist ein visuell waghalsiger Kraftakt, überwältigend, mitreißend, voller Zärtlichkeit, trügerischer Hoffnungen und zerborstener Träume. US-Regis [ ... ]



Egon Friedell: Der Schatten der Antike
 Egon Friedell: Der Schatten der Antike



82 Jahre nach dem Freitod Egon Friedells liegt – endlich! – das letzte Kapitel seiner „Kulturgeschichte des Altertums“ vor, und jeder, dem die Gedanken d [ ... ]



Horst Hansen Trio: Live in Japan
 Horst Hansen Trio: Live in Japan



Nix da Japan – Krefeld (クレーフェルト). In solchen pandemischen Zeiten reist man nicht und wenn, dann nur virtuell. Spielerisch, alles ist spielerisch  [ ... ]



Literarische Neuentdeckung aus alter lettischer Zeit: Das Prosapoem „Straumēni“
 Literarische Neuentdeckung aus alter lettischer Zeit: Das Prosapoem „Straumēni“



Was für ein Glücksfall: Ein Antiquariatsfund in Rīga führte 2018 dazu, dass das Prosapoem „Straumēni“ von Edvarts Virza nun auch für deutschsprachige L [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.