Werbung

Neue Kommentare

Claus Friede zu „Der Leuchtturm” – Robert Eggers und die Metaphorik des Wahnsinns: Nein, nur eine kurze Pause......
Kalle mit der Kelle zu „Der Leuchtturm” – Robert Eggers und die Metaphorik des Wahnsinns: Seit November nichts Neues. Ist der Film-Blog ges...
Geli zu Impressionismus – Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard: Mal eine nette Eigenwerbung zur Abwechslung... gl...
Rudi Arendt zu Impressionismus – Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard: Reflexion der Landschaft - aktuelle impressionist...
Ulrike Tempel zu Adventsmessen und Handwerkermärkte in Hamburg – Alle Jahre wieder...: Leider sind die Termine veraltet 2017 / 2018...

Hamburger Architektur Sommer 2019


CDs JazzMe

Joachim Kühn: Melodic Ornette Coleman

Drucken
(127 Bewertungen - Wie es Euch gefällt!)
Donnerstag, den 28. Februar 2019 um 09:03 Uhr
Joachim Kühn: Melodic Ornette Coleman 4.0 out of 5 based on 127 votes.
Joachim Kühn Melodic Ornette Coleman

Geburtstage begeht jeder anders. Der Jazz-Pianist Joachim Kühn beschenkt sich selbst mit Melodien seines früheren Kollegen, der Free-Jazz-Legende Ornette Coleman. Ihm wird eine Menge Produktivität nachgesagt, daher überrascht es nicht, dass er zahlreiche, einst gemeinsam mit Coleman interpretierte Titel neu einspielte. Und so kommen die Melodien aus dieser Metamorphose: impulsiv, enervierend, eindringlich und doch unbeschwert, einer betörender als der andere.

Joachim-kuehn-molodic-ornette-coleman-coverDer Anfang liegt in den 90er Jahren. Damals lernten sich Kühn und Coleman kennen. Ein erstes Konzert verlief so gut, dass Kühn schließlich sogar in Colemans Quartett mitspielte. Und: Zeitweise ließ ihn Coleman einfliegen, um tagelang mit ihm am Flügel zu improvisieren, auszuprobieren, Klänge zu optimieren. Vor jedem der gemeinsamen Konzerte schrieb Coleman neue Stücke – die nur im Konzert gespielt wurden. Die schönsten Titel hat Kühn nun zusammengestellt und mit Piano Solo in feinster Technik eingespielt.

Ein neuer Ornette Coleman erschließt sich dabei, auch in ruhigeren Sequenzen eindringlich und doch unbeschwert. Die Melodien entführen mal perlig-frisch, mal pulsierend-treibend – auch nach Ibiza, wo Kühn die Stücke in seinem Musikzimmer aufgenommen hat.

Kühn setzt Coleman ein Denkmal, er entführt in die Welt einer Jazz-Ikone, der er sehr nahe kam. Am Ende setzt der Bonus-Track „The End oft he World“ lediglich Gedanken darüber in Gang, ob Kühn damit ein Ende seines musikalischen Schaffens einläuten will. Doch angesichts seiner anhaltenden Produktivität und seines Erfolgs ist damit wohl nicht zu rechnen. Wie gut für den Musikfreund.

Es bleibt der Eindruck: Was für eine Hommage! Und: ein ziemlich spezieller, aber feiner Spaß.

Joachim Kühn: Melodic Ornette Coleman

Joachim Kühn / piano
Label: ACT
EAN: 614427976314
Hörprobe



JazzMe – In Kooperation mit Christoph Forsthoff, Sabine Meinert, Sven Sorgenfrey und Willy Theobald. Weitere CD-Kritiken, Interviews und Informationen aus der Welt des Jazz unter www.aboutjazz.de.


Abbildungsnachweis:
ACT/PR
CD-Cover

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > Kolumne > CDs JazzMe > Joachim Kühn: Melodic Ornette Coleman

Mehr auf KulturPort.De

Buddenbrook-Debütpreis 2019: „Otto“, ein tragisch-komischer Roman von Dana von Suffrin
 Buddenbrook-Debütpreis 2019: „Otto“, ein tragisch-komischer Roman von Dana von Suffrin



Die Gewinnerin des Debütpreises des Buddenbrookhauses und des Lions Clubs Lübeck-Hanse für 2019 steht fest: Dana von Suffrin erhielt den mit 2.000 Euro dotier [ ... ]



Aspekte Festival 2020 – Die Programmatik
 Aspekte Festival 2020 – Die Programmatik



Woraus besteht die Musik unserer Zeit, was macht sie aus? Und überhaupt: Ist es die, die wir hören, ist es die, die komponiert wird oder die, die zeitgenössis [ ... ]



Über die Mathematik des Wassers
 Über die Mathematik des Wassers



Pascal Dusapin, 1955 in Nancy geboren, ist einer der wichtigsten Impulsgeber der Gegenwartsmusik.
Im Gespräch zum 5. Philharmonischen Konzert des Philharmonis [ ... ]



Paolo Pellegrin. Un’Antologia
 Paolo Pellegrin. Un’Antologia



„Fotografie ist wie schreiben für mich“, sagt Paolo Pellegrin. „Es ist eine Stimme.“
Diese „Stimme“ ist extrem berührend, mitunter fast unerträg [ ... ]



Silvan Joray Trio: cluster
 Silvan Joray Trio: cluster



Als Student der Gitarristen Wolfgang Muthspiel und Lionel Loueke hat sich Silvan Joray zwei Schwergewichte als Musiker und Lehrer ausgesucht. Seinen Bachelor hat [ ... ]



Jürgen Habermas: Auch eine Geschichte der Philosophie.
 Jürgen Habermas: Auch eine Geschichte der Philosophie.



Ganz zweifellos war es die Sensation des Buchherbstes 2019: Endlich erschien die Philosophiegeschichte, an der Jürgen Habermas mehr als zehn Jahre gearbeitet ha [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.