Neue Kommentare

Martin Kostinak zu DFG-Schwerpunktprogramm „Das digitale Bild“: Förderzusage für neues Forschungsprojekt des Fachbereichs Kunstwissen­schaft & Medienphilosophie: Welche Förderzusage für das KIT ist hier gemein...
Miriam Fernandez zu Der öffentliche Raum und seine Nutzungen – Plätze in San Fernando del Valle de Catamarca, Argentinien: Agradezco infinitamente al Señor Stefan Diebitz ...
Peter Schmidt zu Jochen Schäfsmeier wird Intendant der Händel-Festspiele Göttingen: Herzlichen Glückwunsch an den einstigen Geschäf...
Ana María Breppe zu Der öffentliche Raum und seine Nutzungen – Plätze in San Fernando del Valle de Catamarca, Argentinien: The difference between the two cultures is very c...

Hamburger Architektur Sommer 2019


CDs JazzMe

Vladyslav Sendecki & Atom String Quartet: Le Jardin Oublié/My Polish Heart

Drucken
(142 Bewertungen - Wie es Euch gefällt!)
Mittwoch, den 13. Februar 2019 um 09:27 Uhr
Vladyslav Sendecki & Atom String Quartet: Le Jardin Oublié/My Polish Heart 3.5 out of 5 based on 142 votes.
Vladyslav Sendecki & Atom String Quartet: Le Jardin Oublié My Polish Heart

Das Jahr mit ein paar Tüpfelchen aus anderen Musikstilen zu bereichern, das passt gut in unsere Zeit. Vladyslav Sendecki, Pianist der NDR-BigBand, versucht, mit dem Atom String Quartet und dem Album „Le Jardin Oublié/My Polish Heart“ neben Klassik auch ein wenig Folk in den Jazz zu mixen.

Dabei treffen Virtuosität und Temperament zusammen, Energie quillt mal dramatisch, mal fusslig aus allen Klangritzen. Und die Musiker lassen es pendeln: Mal rahmt Sendeckis Piano die Jazz-Streicher, mal streichen die Atom-String-Musiker das Piano an den Rand. Das alles kommt energetisch dicht und komplex und vor allem so temperamentvoll rüber, dass man in den sanfteren, getrageneren Passagen den Break fast ersehnt. Wobei: Die Polen sind manchmal auch etwas melancholisch, was zu „My Polish Heart“ passt.

Vladyslav Sendecki & Atom String QuartetEmotionen will der Musiker mit seinem Publikum austauschen, sagte er einmal. Durch die Verstärkung mit dem Atom String Quartet aus seiner polnischen Heimat (Mateusz Smoczyński and Dawid Lubowicz – violin, Michał Zaborski – viola, Krzysztof Lenczowski – cello) gelingt Sendecki das leicht. Gerade auch, weil die preisgekrönten Streicher kein Quartett vom üblichen Schlag sind und die polnische Seite manches Stückes noch betonen. Doch wer wie Sendecki mit Lenny White, Joe Henderson, Randy Brecker, Till Brönner oder Klaus Doldinger musiziert (hat), darf so oder so nicht mit leichtgewichtigen Partnern und Stücken zu glänzen versuchen. Die Symbiose zwischen Pianist und Streichern gelingt hier auf jeden Fall, gerade auch weil die CD moderne Klassik mit verschiedenen Jazz-Facetten verbindet. Wer genauer hinhört, der erkennt viele neue Aspekte – und sicher manches, das er an Sendecki noch nicht kannte.

Die Kompositionen auf dem Album seien von persönlichen Erfahrungen und Erlebnissen geprägt, sagt der Jazz-Pianist, der fünf Stücke selbst schrieb. Mit diesem Satz im Ohr konnte ich quasi sehen, wie der Musiker – neuen Klangfolgen nachsinnend – in einen Bienenschwarm geraten ist, oder… – Naja, vielleicht war es doch noch anders. Klang aber so. Auf jeden Fall: Eine gute Scheibe.

Vladyslav Sendecki & Atom String Quartet: Le Jardin Oublié/My Polish Heart

Vladyslav Sendecki, piano
Atom String Quartet: Dawid Lubowicz, violin | Mateusz Smoczyński, violin | Michał Zaborski, viola | Krzysztof Lenczowski, cello
Label: Neuklang
NCD4198
Hörprobe



JazzMe – In Kooperation mit Christoph Forsthoff, Sabine Meinert, Sven Sorgenfrey und Willy Theobald. Weitere CD-Kritiken, Interviews und Informationen aus der Welt des Jazz unter www.aboutjazz.de.


Abbildungsnachweis:
Cover: mikame; Art Work: Michel Holzapfel/felantix.de

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > Kolumne > CDs JazzMe > Vladyslav Sendecki & Atom String Quartet:...

Mehr auf KulturPort.De

„Midsommar”. Die sonnendurchfluteten Abgründe des Ari Aster
 „Midsommar”. Die sonnendurchfluteten Abgründe des Ari Aster



Mit ästhetischer Akribie inszeniert Ari Aster seinen Film „Midsommar” als makabres heidnisches Bacchanal mitten im digitalen Zeitalter. Der anspruchsvolle b [ ... ]



Das 14. Tallinn Design Festival – Future Materials
 Das 14. Tallinn Design Festival – Future Materials



Das 14. Tallinn Design Festival in der estnischen Hauptstadt widmet sich „Future Materials“ (Zukünftigen Materialien). Die Wahl des Themas – so sagt Festi [ ... ]



61. Nordische Filmtage Lübeck: Agenten, Spione und viel Wasser
 61. Nordische Filmtage Lübeck: Agenten, Spione und viel Wasser



„Für viele von uns sind die Nordischen Filmtage Lübeck immer wieder ein Riesenhighlight“, betonte Lübecks Kultursenatorin Kathrin Weiher beim ersten Press [ ... ]



Schöne Scheusale: Jean-Henri Fabre über Insekten
 Schöne Scheusale: Jean-Henri Fabre über Insekten



Wer liebt Insekten? Schmetterlinge mögen schön sein, Bienen nützlich, aber Mücken oder Wespen? Eigentlich sind wir doch froh, dass wir ihnen überhaupt nicht [ ... ]



International Mendelssohn Festival 2019
 International Mendelssohn Festival 2019



Vergleicht man die vielen musikalischen Festivals in Hamburg mit Blumensträußen, dann ist vor anderen, schon länger existierenden oder in den Anfangszeiten de [ ... ]



Ladies Night – mehr als zielsicheres Improvisieren
 Ladies Night – mehr als zielsicheres Improvisieren



Das Stück ist nicht ganz neu. Wer es noch nie sah, hat vermutlich immerhin schon mal davon gehört: eine Handvoll ziemlich erfolgloser, frustrierter Kerle, die  [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.