Neue Kommentare

Harry zu „Otto. Die Ausstellung“: OTTO ist großartig. Ich wusste nicht, dass er ei...
Alex zu Film Festival Cologne - Von starken Spielfilmdebüts und schwächelnden Stars: Wer bist du? Halten Sie Ihre Meinung besser, wenn...
Emanuel Ackermann zu „Werk ohne Autor” – Oder die Alchemie der Kreativität : Bisher habe ich nur Schlimmes über den Film gele...
Richard Voigt zu Offener Brief führender Grafikdesigner*innen fordert die Stiftung Buchkunst heraus: Lehrauftrag verfehlt?
Die Professores such...

Herby Neubacher zu Es läuft und läuft und läuft: 15 Jahre „Heiße Ecke“ im Schmidt's Tivoli: Rund 42000 Kondome, 25 000 Würstchen, 16800 Wasc...

CDs JazzMe

Ludwig und Benyamin Nuss: Songs & Ballads

Drucken
(100 Bewertungen - Wie es Euch gefällt!)
Montag, den 17. September 2018 um 08:23 Uhr
Ludwig und Benyamin Nuss: Songs & Ballads 4.4 out of 5 based on 100 votes.
Ludwig und Benyamin Nuss: Songs & Ballads

Zwei Instrumente, zwei Musiker – Vater und Sohn – ein Duo-Debüt-Album mit Liedern und Balladen. Zwei die sich verstehen und sich offensichtlich mit musikalischer Leichtigkeit auskennen.
Die elf Titel des Albums von Posaunist Ludwig und dessen Sohn Benyamin Nuss am Piano sind alle durchweg in einem schwebenden, fließenden Zustand eines „Easy Listening“-Stils. Es gibt keine großen musikalischen Herausforderungen, keine für den Hörer, aber alles erscheint sehr konzentriert und von hoher musikalischer und spielerischer Qualität. Jeder, der das neue Album erlebt, kann sich ganz dem gleitenden Wohlklang hingeben.

So leicht wie das Album ist auch die Herleitung. Benyamin Nuss‘ Label „PurrCat Music” ist Herausgeber, man traf sich seit Jahren mit unterschiedlichen Formationen im Tonstudio und zuhause wurde bis weit in die Nacht weitergespielt, interpretiert, experimentiert. Nach einem Arbeitstag bei der WDR Big Band muss es für Ludwig Nuss mehr als Passion sein mit dem Sohn dann gemeinsam an dem Duo-Album zu arbeiten. Für uns ist die Musik konserviert, für die beiden Musiker hängen viele Erinnerungen und Momente daran. Mit etwas Vorstellungskraft gelingt es aber auch uns daran teilzunehmen. Das Bemerkenswerte, so heißt es im Begleittext überdies, sei bei allen Takes gewesen, dass sie eingespielt wurden, ohne nachträgliche Korrekturen und Schnitte vorzunehmen. Aus einem Guss!
Acht der Stücke sind Interpretationen von Standards, die drei übrigen sind Eigenkompositionen mal vom Vater (Gentle Jun), mal vom Sohn (Bad Day und Your Decision).

songs and ballads Ludwig und Benyamin Nuss CD-CoverIn der Tat gehören die „Songs & Ballads“ jenen Schöpfungen an, die kommen, wenn der Tag längst gegangen ist. Wenn der Abend andere Geschichten zu erzählen hat – in kleinerem Kreis – und sich hektische Alltagsstimmungen in entspannte Daseinsfreude verabschiedet hat, dann ist diese Musik auch bei seinen Hörern angekommen. Benny Nuss hat an diesen unaufgeregten Abenden viel Freude, denn er kennt auch die ganz anderen, die mit großen, vollen Klassiksälen. In Japan spielte er sein Repertoire „Nuss plays Uematsu“, das Musik aus Videospielen in einen klassischen Kontext transformiert vor über 10.000 zumeist jungen Zuhörern. Mit der gleichnamigen CD kam er sogar in die Klassikcharts. Beides, die Klassik und der Jazz sind selbstverständliche Begleiter des Pianisten.

So überzeugt das Album „Songs & Ballads“ nicht allein wegen der beiden fantastischen Musiker, sondern auch weil sie heiter stimmungskonform ist, weil sie zeigt, dass gute Musik keine neuen exzeptionellen Erfindungen benötigt, nicht um jeden Preis die Einzigartigkeit im Zentrum stehen muss, sondern ein gehöriges Quantum purer Leidenschaft und Passion. Auf diesem Album gibt es Standards, die nostalgisch sein dürfen, die einen sehnsüchtigen, zuweilen berauschenden Klang haben und sich einfach dem Publikum hingeben. Da machen die überaus gestalterischen Eigenkompositionen übrigens keine Ausnahme.

Ludwig & Benyamin Nuss: Songs & Ballads

Ludwig Nuss, Posaune; Benyamin Nuss, Piano
Label: PurrCat Music / PCM 002
EAN: 0798190005478
VÖ: 21. September 2018

Tracklist:
01 On Green Dolphin Street 4:22
02 Bad Day 7:40
03 Solar 1:55
04 Gentle Jun 3:34
05 Here’s That Rainy Day 8:27
06 Cherokee 4:58
07 Body And Soul 7:19
08 The Days Of Wine And Roses 4:54
09 My Funny Valentine 6:24
10 Your Decision 6:59
11 Here’s That Rainy Day (Alternate Take) 8:09

YouTube-Videos:
- Ludwig & Benyamin Nuss - Bad Day
-
Ludwig und Benyamin Nuss – Cherokee
- Ludwig und Benyamin Nuss - My Funny Valentine

Livetermine:
22.09. Köln - Salon Freiraum Galerie
23.09. Bad Friedrichshall - Sebastianskirche
20.10. Jelena Gora - Krokus Jazz Fest
04.11. Höhr-Grenzhausen - Keramikmuseum


Abbildungsnachweis:
Headerfoto PR butmo.com
CD-Cover

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > Kolumne > CDs JazzMe > Ludwig und Benyamin Nuss: Songs & Ballads

Mehr auf KulturPort.De

Baltijas Ozoli – Baltic Oaks – Baltische Eichen im Kunstmuseum Rigaer Börse
 Baltijas Ozoli – Baltic Oaks – Baltische Eichen im Kunstmuseum Rigaer Börse



Was hat Flämische Malerei des 16. und 17. Jahrhunderts aus den Niederlanden und Flandern mit den Baltikum zu tun? Auf den ersten Blick recht wenig, jedoch gab e [ ... ]



Hans-Jürgen Hennig: „Zwei gegen Ragnarøk" – Bekehrung mit dem Schwert
 Hans-Jürgen Hennig: „Zwei gegen Ragnarøk



Bei diesem Titel mag es neugierige und zugleich verwunderte Leser geben, die sich fragen, was soll die Christianisierung des Nordens mit der heutigen Zeit zu tu [ ... ]



„Otto. Die Ausstellung“
 „Otto. Die Ausstellung“



Otto hier, Otto da. „Otto, hier bitte auch noch mal“, riefen die drängelnden Fotografen und Herr Waalkes, lächelte, feixte und hoppelte, bis alle Aufnahmen [ ... ]



Max Slevogt – eine Retrospektive zum 150. Geburtstag
 Max Slevogt – eine Retrospektive zum 150. Geburtstag



Das Landesmuseum Hannover widmet dem Jubilar, der neben Max Liebermann und Lovis Corinth zum „Dreigestirn des deutschen Impressionismus“ gehört, eine großa [ ... ]



„Dogman” - Matteo Garrone und der gescheiterte Erlöser
 „Dogman” - Matteo Garrone und der gescheiterte Erlöser



Mit seinem hinreißenden Kleingangster-Epos „Dogman” kreiert Regisseur Matteo Garrone einen düster-poetischen Parallelkosmos und den vielleicht berührendst [ ... ]



Theater Festival Hamburg: „Vor Sonnenaufgang“ nach Gerhard Hauptmann
 Theater Festival Hamburg: „Vor Sonnenaufgang“ nach Gerhard Hauptmann



Was für ein Schauspielerfest! „Vor Sonnenaufgang“ nach Gerhard Hauptmann, das von Ewald Palmetshofer in die Gegenwart transportierte Sozialdrama, begeistert [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.