Neue Kommentare

Rafael Gunnarsson zu „Climax”. Die unwiderstehlichen Abgründe des Gaspar Noé: Zeit, Bild und KulturPort sind sich alle einig? D...
Cornelie Müller-Gödecke zu 100 Jahre Lettland: Handschuh-Daumen hoch: Danke für diesen Artikel!
Und Danke für...

Herby Neubacher zu Peter de Vries – Hut- und Urnenhüllen-Macher: Mal auf die Website des Hutmachers geguckt? 500 E...
Hedi Schulitz zu Thomas Mann Preis 2018 für Mircea Cărtărescu: Was für ein wirklich gut geschriebener Artikel! ...
Martinš zu 100 Jahre Lettland: Handschuh-Daumen hoch: Vielen Dank furr den tollen Artikels. das ist fue...

Lange Nacht der Museen Hamburg

Hamburger Architektur Sommer 2015


Musik

"Relax", Edition Five von Blank & Jones

Drucken
(64 Bewertungen - Wie es Euch gefällt!)
Montag, den 21. Juni 2010 um 19:02 Uhr
"Relax", Edition Five von Blank & Jones 4.4 out of 5 based on 64 votes.
Kunst und Kultur - kurz vorgestellt:

Auch die fünfte Ausgabe von "Relax", der deutschen Trancemeister Blank & Jones, ist ein vielseitiges Album und eine hörenswerte Mischung aus Downbeat, Chill Out, Beach House und Bar Grooves.
Schon bei den vergangenen "Relax"-Ausgaben wirkten hochkarätige Künstler wie Keane, die Pet Shop Boys oder Sarah McLachlan mit. Auch auf dem neuen Album geht die Reise rund um den Globus mit Gastsängern wie der französischen Chanson-Ikone Coralie Clement. Gemeinsam mit ihrem Bruder Benjamin Biolay, man sagt er sei ein legitimer Nachfolger Serge Gainsbourgs, hat sie bereits drei großartige Alben veröffentlicht und beweist nun mit Blank & Jones, dass sie auch ohne den berühmten Bruder locker zu verzaubern weiß.

Ein enger Freund des Produzententeams - so heißt es in der Ankündigung zur Release - der 2009 verstorbene Italiener Mike Francis, kommt mit seinem größten Hit "Survivor" und dem sommerleichten "Bossa per Emilia" posthum zu Ehren wie die Neuentdeckung aus den USA Jason Caesar. Auch die langjährige Weggefährtin Bobo (in White Wooden Houses) ist mit ihrer engelsgleichen Stimme bei der Neuinterpretation des Depeche Mode Songs "Freelove“ mit an Bord. Und auch die Britin und auf Ibiza lebende Cathy Battistessa darf auf einem B&J-Album nicht fehlen.

Durch die verschiedenen Gastsänger sind die "Relax"-Alben einerseits vielfältig wie die Café del Mar, Buddha Bar oder Hotel Costes-Compilations, andererseits verdanken sie ihre Zeitlosigkeit aber dem Grund, dass es sich hier um Artist-Alben handelt und Blank & Jones zu jeder Zeit die Fäden fest in der Hand halten und den Kurs bestimmen. Die künstlerische Handschrift ist immer hörbar. Und das zu Sonnen- wie zu Mondzeiten, so wie sich die Doppel-CD teilt.

Auch das mittlerweile legendäre Artwork überzeugt: Die diesjährige Session fand auf der griechischen, malerischen Insel Santorini statt und fängt einmal mehr perfekt die Musik in fotografischen Momentaufnahmen ein.


Interpret: Blank + Jones
Album: Relax Edition Five
Tracks: 25
Label: Soundcolours
Vertrieb: Soulfood
Erstveröffentlichung: 25.06.2010



alt

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > Blog > Musik > "Relax", Edition Five von Blank &am...

Mehr auf KulturPort.De

Weihnachtszeit – Messezeit
 Weihnachtszeit – Messezeit



Was, schon wieder Weihnachten? Jedes Jahr das gleiche Erstaunen, der innere Kalender will mit dem äußeren einfach nicht zusammenpassen. Doch wenn mit einem Sch [ ... ]



„Climax”. Die unwiderstehlichen Abgründe des Gaspar Noé
 „Climax”. Die unwiderstehlichen Abgründe des Gaspar Noé



Höchste tänzerische Disziplin explodiert unvermittelt in einem mitreißenden anarchistischen Rausch aus Begierde, Schmerz, Geltungssucht, Gewalt, Trance, schwi [ ... ]



„Erste Dinge – Rückblick für Ausblick“
 „Erste Dinge – Rückblick für Ausblick“



Alles auf Anfang: Eineinhalb Jahre nach ihrem Amtsantritt als Direktorin des Hamburger Völkerkundemuseums hat Barbara Plankensteiner wichtige Bausteine der ange [ ... ]



Die Lyrikwelt von W.S. Merwin: „Nach den Libellen“ und „Im Schatten des Sirius“
 Die Lyrikwelt von W.S. Merwin: „Nach den Libellen“ und „Im Schatten des Sirius“



Zu Recht wird Merwin als „einer der größten Dichter unserer Zeit“ bezeichnet („Los Angeles Review of Books“). Das gilt nicht nur, aber vor allem für d [ ... ]



„The House That Jack Built”. Richtung Hölle mit Lars von Trier und Glenn Gould
 „The House That Jack Built”. Richtung Hölle mit Lars von Trier und Glenn Gould



Der virtuose Provokateur Lars von Trier inszeniert sein suggestives düsteres Serienkiller-Porträt als boshaft-philosophisches Zwiegespräch zwischen Obszönit [ ... ]



Axel Loytved: „Blockchain”
 Axel Loytved: „Blockchain”



Der Titel „Blockchain“ ist irreführend und macht außerdem gleich zu Anfang klar, was mein Problem gerade ist: Denn es ist natürlich ein bisschen merkwürd [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.