Anzeige

AktionsPort - Gewinnspiele

Wer ist online?

Wir haben 559 Gäste online

Neue Kommentare

Lena Baal zu La Fura dels Baus: Die ‚Schöpfung’ in der Elbphilharmonie – tonbrillant, aber bildideenschwach: Wieder einige Fragen an den Autor dieser Zeilen, ...
Herby Neubacher zu La Fura dels Baus: Die ‚Schöpfung’ in der Elbphilharmonie – tonbrillant, aber bildideenschwach: Tja die Koelner - immer vorneweg. Hier in Vietnam...
Dr. Hans Jürgen von Lengerke, Hannover zu Urvashi Butalia, Emily Nasrallah und Irina Scherbakowa erhalten Goethe-Medaille: Ich würde gern an der Veranstaltung am 28. Augus...
Lena Baal zu Max Merseny: „World Traveller“: Das hört sich so spannend, groovig und "lecker" ...
Lothar zu La Fura dels Baus: Die ‚Schöpfung’ in der Elbphilharmonie – tonbrillant, aber bildideenschwach: Ich finde den (Antwort-)Kommentar ziemlich dämli...

Anzeige

Spezial - Lange Nacht der Museen Hamburg 2017

Spezial - Hamburger Architektur Sommer 2015


Events

Tag der Architektur und der Ingenieurbaukunst

Drucken
Freitag, den 16. Juni 2017 um 17:09 Uhr
Am letzten Juniwochenende führen Architekten, Stadtplaner und Bauingenieure zu 48 Projekten. Vor Ort (von Allermöhe bis Rissen, von Harburg bis Langenhorn) erhalten die Teilnehmer Einblicke und Informationen aus erster Hand. Gezeigt werden u.a. Einfamilienhäuser, Büro- und Gewerbebauten, Schulen und andere Bildungseinrichtungen, Wohnungsbau, Sanierung im (denkmalgeschützten) Bestand, Park- und Platzgestaltungen, der Umbau der Kunsthalle, das Gängeviertel, die Viktoria-Kaserne und selbstverständlich die Elbphilharmonie. Ergänzt wird das Programm durch 16 thematische Touren.
 
Das 90seitige Programmheft liegt zur kostenlosen Mitnahme an diversen Orten in der Stadt aus, u.a. in Museen, Kultureinrichtungen, Bücherhallen, Buchhandlungen, Bürgerhäusern, dem HafenCity Infocenter im Kesselhaus, der HafenCity Universität, dem Ticket-Center der Elbphilharmonie und natürlich in der Hamburgischen Architektenkammer. Bei der Navigation im Stadtraum unterstützt die App zum Tag der Architektur. Diese ist kostenlos bei Google-Play und im App-Store erhältlich. Die Teilnahme an allen Führungen und Touren ist kostenlos! 
  
Besichtigt werden ausgewählte Bauwerke, Freiraum- und Stadtplanungen, die zumeist nicht jedem Besucher im Alltag zugänglich sind. Die Architekten, Stadtplaner und Ingenieure sind vor Ort anwesend, führen durch ihre Gebäude und Projekte, erklären ihre Entwurfsansätze und Planungen, erläutern Hintergründe und stellen sich den Fragen der Teilnehmenden. 
  
Die Teilnahme an den Führungen zu den einzelnen Projekten und Bauten erfordert keine Anmeldung (mit Ausnahme der Führungen zur Elbphilharmonie). Die Besucher können sich spontan für die Besichtigungen entscheiden. Eine Anmeldung unter www.tda-hamburg.de ist ausschließlich zu den geführten Touren erforderlich. 
  
Neu im Programm ist die Rubrik „Zeitzeugen“. 
Hier führen Architekten und Stadtplaner zu Projekten, die sie vor mehr als einem Vierteljahrhundert geplant haben. Mit dem entsprechenden Abstand zum eigenen Werk erläutern sie diese aus der Zeit ihrer Entstehung heraus. Die Teilnehmer werden hierbei Interessantes und Atmosphärisches aus Jahrzehnten des Bauens erfahren, deren Architektur und Städtebau Hamburg vielerorts noch prägen und im Stadtbild präsent sind, die aber unterdessen Teil der Bau-Geschichte geworden sind. Nicht nur Architektur, Städtebau und deren Wahrnehmung in der Gesellschaft, sondern auch die Arbeit des Architekten und Stadtplaners haben sich in den letzten Jahrzehnten verändert. 
  
Einen starken Auftritt haben in diesem Jahr die Ingenieure. 
Sie werden den Besuchern ein auf Federn gelagertes Wohngebäude, spektakuläre Auskragungen, einen künstlichen Berg auf einer Insel, 
ein kleines akustisches Raumwunder, Verfahren experimenteller Statik und das Herz der Elbphilharmonie präsentieren. 
  
Tag der Architektur und Ingenieurbaukunst

Besichtigungen und Führungen
24. und 25. Juni 2017 in Hamburg

Quelle: Hamburgische Architektenkammer und Hamburgische Ingenieurkammer-Bau
 

Home > Live > Kulturtipps > Tag der Architektur und der Ingenieurbaukunst

Mehr auf KulturPort.De

Von Hopper bis Rothko. Amerikas Weg in die Moderne – Ein Rundgang durch die Ausstellung
 Von Hopper bis Rothko. Amerikas Weg in die Moderne – Ein Rundgang durch die Ausstellung



Amerikaner erobern Potsdam! Nach der spektakulären Impressionismus-Ausstellung nun der Blick über den großen Teich nach Nord-Amerika: Das Museum Barberini am  [ ... ]



„Axolotl Overkill”. Dialektik eines Enfant Terrible
 „Axolotl Overkill”. Dialektik eines Enfant Terrible



Verweigerung als Selbststimmung: „Axolotl Overkill” ist das hinreißend provokante Porträt einer 16-Jährigen zwischen Realität un [ ... ]



Das Ravenna-Festival. Himmel und Hölle an der Adria
 Das Ravenna-Festival. Himmel und Hölle an der Adria



Das Leben das Universum und der ganze Rest: Nein, ganz so viel wie Douglas Adams berühmter Sience-Fiction-Klassiker „Per Anhalter durch die Galaxis&l [ ... ]



Gurre-Lieder in der Elbphilharmonie: Zu wenig Vertrauen in die leisen Töne
 Gurre-Lieder in der Elbphilharmonie: Zu wenig Vertrauen in die leisen Töne



Noch ein Anlauf, Repertoire-Riesen zu bezwingen. Und diesmal, für Arnold Schönbergs „Gurre-Lieder“, stand Kent Nagano wieder genesen selbst am Pult [ ... ]



Pascal Schumacher, Maxime Delpierre: Drops & Points
 Pascal Schumacher, Maxime Delpierre: Drops & Points



Keine Linie in Sicht – weit und breit. Dafür Tropfen, Punkte, Flecken, Tupfen und Blasen.
„Drops & Points“ heißt das neue Album des Luxembu [ ... ]



Hip-Hop White Trash Geheimtipp: Snak the Ripper im Harburger Stellwerk
 Hip-Hop White Trash Geheimtipp: Snak the Ripper im Harburger Stellwerk



Confessio: Die Autorin dieses Artikels ist bekennender Hip-Hop-Fan und liebt die Geschichte, Lässigkeit, den „Swag“, den „Style“, den Mo [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Anzeige


Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.