Zum Anfang

AktionsPort - Gewinnspiele

Anzeige

Wer ist online?

Wir haben 1314 Gäste online

Neue Kommentare

Dirk C. Fleck zu Elbphilharmonie: Die „Weiße Haut“ ist montiert: Sehr guter Artikel, der die Vorfreude immens stei...
Ingeid Schnier zu Silber aus ehemals jüdischem Besitz – wie gehen Museen damit um?: 1. Die Ausstellung ist gut und mutig. Sagt aus: W...
Ada Rompf zu „The Hateful Eight” – Abraham Lincoln und der Kopfgeldjäger : Anna Grillet, vielschichtig und umfassend wie im...
marion Vogel zu Nils Landgren with Janis Siegel: some other time: Ich kann dem nur zustimmen, denn das Lifekonzert ...
james schmidt zu Klartext Stefan Hentz: Elbjazz. Volle Kraft zum Stillstand : Dafür sind viele andere Wahrheiten von Hentz bes...

Anzeige

Spezial - Elbjazz Festival 2015

Spezial - Lange Nacht der Museen 2015

Spezial - Hamburger Architektur Sommer 2015

NewsPort - Kunst & Kultur aktuell

World Cinema Fund: Erweitertes Förderprogramm, WCF goes EFM und WCF Africa Day


Freitag, 05. Februar 2016
Im Lauf des Jahres 2015 hat der WCF sein Förderangebot bedeutend erweitert und verstärkt. Ohne den Beitrag der Kulturstiftung des Bundes (KSB), die die Existenz des WCF zumindest bis 2018 absichert, wäre... Weiterlesen...

Berlin: Recherchestipendien im Bereich Darstellende Kunst und Tanz im Jahr 2016 ausgeschrieben


Freitag, 05. Februar 2016
Die Stipendien sind für die künstlerische oder kuratorische Entwicklung von professionell arbeitenden Tänzerinnen und Tänzern, Choreografinnen und Choreografen, Schauspielerinnen und Schauspielern,... Weiterlesen...

Theater Hans Wurst Nachfahren bis 2018 am Winterfeldtplatz gesichert


Freitag, 05. Februar 2016
Das traditionsreiche Puppentheater Hans Wurst Nachfahren kann seinen Spielbetrieb am Winterfeldtplatz bis zum Ende der Spielzeit 2017/18 fortführen. Das Land Berlin konnte Ende Januar seinen Mietvertrag mit dem... Weiterlesen...

DFG fördert Digitalisierung historischer Drucke


Freitag, 05. Februar 2016
Die Universitätsbibliothek Kiel (UB Kiel) erhält rund 47.000 Euro aus dem von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) aufgelegten Förderprogramm „Digitalisierung und Erschließung der im... Weiterlesen...

Rund 2,8 Mio. Euro aus Programm „PRO*Niedersachsen“ bereitgestellt


Donnerstag, 04. Februar 2016
Die Landesregierung hat im Förderprogramm „PRO*Niedersachsen" insgesamt 2,79 Millionen Euro für 18 neue Forschungsvorhaben aus dem Bereich Geistes-, Kultur- und Sozialwissenschaften bewilligt.... Weiterlesen...

Home – Kultur Magazin


Bildende Kunst

Cindy Sherman – Works from the Olbricht Collection

(7 Bewertungen - Wie es Euch gefällt!)
Geschrieben von Christel Busch  -  Freitag, den 05. Februar 2016 um 09:56 Uhr
Cindy Sherman – Works from the Olbricht Collection

Ein junges Mädchen in orangefarbener Kleidung räkelt sich lasziv auf dem Steinfußboden. Eine Tramperin steht verloren an einer einsamen nächtlichen Straße. Damen der Upperclass kaschieren ihr Alter mit dickem Make-Up, Schmuck und jugendlichem Outfit.
Seit über drei Jahrzehnten gehören Cindy Shermans fotografische Selbstinszenierungen zu den Meisterwerken zeitgenössischer Fotokunst, der inszenierten Fotografie. Die Amerikanerin gilt als fotografisches Chamäleon mit den 1000 Gesichtern, als Meisterin der Kostümierung und Maskerade. Bis zum 10. April 2016 sind Fotografien aus der privaten Sammlung von Thomas Olbricht im „me Collectors Room“ in Berlin zu sehen.
Weiterlesen...
 
Architektur

Elbphilharmonie: Die „Weiße Haut“ ist montiert

(22 Bewertungen - Wie es Euch gefällt!)
Geschrieben von Hans-Juergen Fink, fotografiert von Klaus Frahm  -  Donnerstag, den 04. Februar 2016 um 12:45 Uhr
Elbphilharmonie: Die „Weiße Haut“ ist montiert

Noch kann der große Saal der Hamburger Elbphilharmonie nicht in seiner ganzen Pracht bewundert werden. Die Sitze fürs Publikum müssen noch ein wenig warten, auch die große Orgel der Firma Klais wird erst noch eingebaut, die Montage beginnt in zwei Wochen. Damit werden dann auch die letzten Lücken der „Weißen Haut“ geschlossen, die dem Konzertsaal die von Yasuhisa Toyota geplante Akustik der Welt-Spitzenklasse verpassen soll und die jetzt schon für seine ganze besondere Anmutung sorgt.
Weiterlesen...
 
Film

„Suffragette” – Das Ende des Gehorsams

(45 Bewertungen - Wie es Euch gefällt!)
Geschrieben von Anna Grillet  -  Donnerstag, den 04. Februar 2016 um 11:14 Uhr
Suffragette Film Trailer

In dem Politdrama „Suffragette” schildert Regisseurin Sarah Gavron den leidenschaftlichen militanten Kampf der britischen Aktivistinnen für das Frauenwahlrecht. Es geht um Ausbeutung, Armut, Gleichberechtigung und Freiheit. Und um Männer, die scheinbar nur die Sprache der Gewalt verstehen wollen.
London 1912, Maud Watts (Carey Mulligan) ist eine junge Frau aus dem Londoner East End. Schon als Siebenjährige arbeitete sie in den riesigen feuchtkalten Kellergewölben der Glashaus-Wäscherei. Hier wurde sie geboren, hier starb ihre Mutter. Maud war noch ein Kind, als der Boss sie missbraucht. Kein Einzelschicksal.
Weiterlesen...
 
Meinung

Maria Mies: „Patriarchat und Kapital“ – Göttinnen im Zorn

(15 Bewertungen - Wie es Euch gefällt!)
Geschrieben von Harry Popow  -  Mittwoch, den 03. Februar 2016 um 10:03 Uhr
Maria Mies: „Patriarchat und Kapital“ – Göttinnen im Zorn

„Niemand liebt dich so wie ich...“ Wer kennt das noch, das tolle Lied von Manfred Krug, damals in der DDR? Er hatte sich davongemacht, aber seine Lieder und Texte sind manchem noch heute im Herzen. Die Liebe. Mann und Frau. Seite an Seite. Ob auf dem Felde oder in Betrieben oder in Redaktionen.
Und die Ehrungen und die Hochachtung vor den werktätigen Frauen. Ungern wurden sie als Hausfrauen zurückgelassen. Arbeiten war auch ihnen nicht nur Last, sondern Lust, da sie einen Sinn ergab. Nicht nur des Geldes wegen. Nicht zu unterschlagen: Die Förderung, besonders der Frauen, in der Bildung. Dazu kostenlose Kindertagesstätten. Voll bezahlten Schwangerschaftsurlaub. Und, und, und... Nie hat es eine soziale Ausgrenzung gegeben. Und die Blumen zum Frauentag. Kamen sie nicht etwa aus den Herzen der Männer? Und die Brigadefeste.
Weiterlesen...
 
CDs KlassikKompass

Hélène Grimaud: „Water“

(26 Bewertungen - Wie es Euch gefällt!)
Geschrieben von Hans-Juergen Fink  -  Dienstag, den 02. Februar 2016 um 10:27 Uhr
Hélène Grimaud

Sie geht ihren ganz eigenen Weg. Und jetzt, in ihrer neuen CD „Water“, überschreitet die französische Ausnahme-Pianistin Hélène Grimaud die Grenzen der Stücke, die sie aufführt: Sie wurden aufgenommen Ende 2014 in New York im Rahmen der eigens dafür geschaffenen Kunstinstallation „tears become... streams become...“ von Turner-Preisträger Douglas Gordon, bei dem Grimaud mit ihrem Flügel mitten in einer spiegelnden Wasserfläche konzertierte, nasse Füße inklusive. Auf der CD geht sie mit Nitin Sawhney wieder andere, spannende Wege.
Weiterlesen...
 
Bildende Kunst

Hamburg ins Gesicht geschaut

(22 Bewertungen - Wie es Euch gefällt!)
Geschrieben von Isabelle Hofmann  -  Montag, den 01. Februar 2016 um 10:00 Uhr
Hamburg ins Gesicht geschaut

Bilder ohne Beschriftung, so etwas gab es wahrscheinlich noch nie in einem Hamburger Museum. Dafür Porträts über Porträts, bis unter die Decke. Die Wände sind regelrecht gepflastert mit Gemälden, Zeichnungen und Fotografien.
In der Ausstellung „Hamburg ins Gesicht geschaut“ hat das Hamburg Museum eine ganz neue Form der Präsentation gewagt. Doch um hier inhaltlich ein- und durchzusteigen, verlangt diese Bilder-Installation vom Publikum ungewöhnlich viel Mitarbeit. Im Vorübereilen werden sich die vielen Konterfeis kaum erschließen.
Weiterlesen...
 
Follow Book

Donna Leon: „Gondola“ – Geschichten und Musik aus Venedig

(43 Bewertungen - Wie es Euch gefällt!)
Geschrieben von Hans-Juergen Fink  -  Samstag, den 30. Januar 2016 um 10:45 Uhr
Donna Leon: „Gondola“ – Geschichten und Musik aus Venedig

Die Geheimnise der venezianischen Gondel verrät Donna Leon in einem kleinen, opulent illustrierten Büchlein mit dem Titel „Gondola“. Highlight dazu: Eine CD des Barock-Ensembles „Il Pomo d’Oro“ mit galanten Gondelliedern aus der Lagunenstadt. Damit künftig niemand mehr dort „O sole mio“ bestellen muss – das kommt nämlich aus Neapel!
Weiterlesen...
 
Film

„The Hateful Eight” – Abraham Lincoln und der Kopfgeldjäger

(112 Bewertungen - Wie es Euch gefällt!)
Geschrieben von Anna Grillet  -  Donnerstag, den 28. Januar 2016 um 10:22 Uhr
The Hateful Eight

Sein Vergnügen an schrägem perfiden Humor ist ungebrochen, aber Kult-Regisseur Quentin Tarantino präsentiert sich dieser Tage mit Vorliebe als radikaler Systemkritiker, nicht nur wenn er daheim in den USA gegen Polizeigewalt demonstriert sondern auch in dem monumentalen zynischen Leinwand-Epos „The Hateful Eight”: Der grandiose finstre Schnee-Western mutiert zum skurril bösartigen Kammerspiel um Justiz, Wahrheit, Willkür und Rassismus.
Weiterlesen...
 
CDs JazzMe

Nils Landgren with Janis Siegel: some other time

(53 Bewertungen - Wie es Euch gefällt!)
Geschrieben von Claus Friede  -  Mittwoch, den 27. Januar 2016 um 10:01 Uhr
Nils Landgren with Janis Siegel: some other time

Es ist ein ambitioniertes und aufwendiges Projekt, das sich der schwedische Posaunist Nils Landgren für einen der großen amerikanischen Fürsprecher des Jazz vorgenommen hat. Die Rede ist von Leonard Bernstein (1918-1990).
Zwar stammt die Idee eine Hommage dem großen Musiker des 20. Jahrhunderts zu widmen von ACT-Chef Siggi Loch, doch sie hätte nach eigenen Aussagen auch von Landgren selbst kommen können. Pünktlich zum 60. Geburtstag von Landgren, im Februar, erscheint am kommenden Freitag in Deutschland eine CD, zu der sich der „Mann mit der roten Posaune“ die in New York lebende Sängerin Janis Siegel an die Seite geholt hat. Siegel – 1972 Gründungsmitglied der Vokalgruppe „The Manhattan Transfer“ und parallel mit beeindruckender Solokarriere und Grammy-Auszeichnungen, ist das gesangliche Rückgrat des Albums.
Weiterlesen...
 
Musik

Fukushima-Oper: "Stilles Meer" – Vom Nachglühen der Katastrophe in den Seelen der Menschen

(52 Bewertungen - Wie es Euch gefällt!)
Geschrieben von Hans-Juergen Fink  -  Dienstag, den 26. Januar 2016 um 10:08 Uhr
Stilles Meer – Vom Nachglühen der Katastrophe in den Seelen der Menschen

Die Welt nach der Apokalypse. Zerstörte Landschaften. Zutiefst verstörte Menschen. Fünf Jahre nach den Katastrophen von Fukushima versucht Komponist Toshio Hosokawa in der Auftragsoper „Stilles Meer“ die unlösbaren Fragen, das Zittern der Seelen und das Bangen, wie es weitergeht, auf die Bühne der Hamburgischen Staatsoper zu bringen. Unter der Leitung von Kent Nagano wurde die Uraufführung ein bejubeltes Experiment, das lange nachklingt.
Weiterlesen...
 
Kultur und Management

Die Gedenkstätte Ahrensbök – ein Ort der Erinnerung

(40 Bewertungen - Wie es Euch gefällt!)
Geschrieben von Christel Busch  -  Montag, den 25. Januar 2016 um 09:55 Uhr
Die Gedenkstätte Ahrensbök – ein Ort der Erinnerung

Zum Gedenktag der Opfer des Nationalsozialismus am 27. Januar: Jahrzehntelang standen die Gedenkstätten im Schatten der großen Konzentrations- und Vernichtungslager: Auschwitz, Bergen-Belsen, Dachau und Buchenwald sowie das KZ Neuengamme in Hamburg sorgten für internationale Rezeption und mediale Aufmerksamkeit.
Die schleswig-holsteinischen Gedenkorte verloren dagegen an Beachtung ihrer Historie. Erst langsam rücken die ehemaligen Konzentrationslager Husum-Schwesing, Kaltenkirchen, Ladelund und Ahrensbök in den Fokus der Öffentlichkeit. Am Beispiel der Gedenkstätte Ahrensbök wird die Geschichte des Konzentrationslagers aufgezeigt sowie die nationalsozialistische Vergangenheit einer Kleinstadt während des Dritten Reiches. Wer waren die Täter? Wer waren die Opfer?
Weiterlesen...
 
Festivals, Medien & TV

Um alles in der Welt – Lessingtage 2016

(46 Bewertungen - Wie es Euch gefällt!)
Geschrieben von Isabelle Hofmann  -  Samstag, den 23. Januar 2016 um 10:47 Uhr
Um alles in der Welt – Lessingtage 2016

„Um alles in der Welt“ ging es schon immer bei den Lessingtagen im Hamburger Thalia Theater. Seit Intendant Joachim Lux das Festival 2010 aus der Taufe hob, werden hier Fragen zur kulturellen Identität verhandelt, zu Weltreligionen und Weltbürgertum – Fragestellungen, die schon Gotthold Ephraim Lessing in seinem 1779 veröffentlichten Ideendrama „Nathan der Weise“ umtrieb. Die berühmte Ringparabel gilt als ein Schlüsseltext der Aufklärung.
Weiterlesen...
 
Grafik & Design

Visuelle Rhetorik – das Atelier Freilinger & Feldmann

(72 Bewertungen - Wie es Euch gefällt!)
Geschrieben von Claus Friede  -  Donnerstag, den 21. Januar 2016 um 09:50 Uhr
Visuelle Rhetorik – das Atelier Freilinger & Feldmann

1999 gründete sich das „atelier freilinger & feldmann“ in Hamburg. Mit den beiden Büros in Hamburg und Paris haben sich die beiden Gestalterinnen Christiane Freilinger und Yvonne Feldmann einen internationalen Ruf erworben.
Insbesondere Kulturinstitutionen wie die Deichtorhallen Hamburg, die Hamburger Kunsthalle, und die Stiftung Historische Museen Hamburg, Les Hivernales – Salon d’Art, Montreuil-Paris und das Orchester Prelude de Paris, aber auch Kunden aus anderen Bereichen wie die Quantum Immobilien AG und coido architects, befinden sich auf Ihrer Referenzliste.
Auch für KulturPort.De entwickelten Freilinger & Feldmann das neue Logodesign. Im Gespräch erläutern die beiden Designerinnen ihre Arbeitsweise, ihre Projekte und Motivationen.
Weiterlesen...
 
Editorial

KulturPort.De – Live mit Schriftsteller Dirk C. Fleck

Liebe KulturPort.De-Freunde und Leser,
 
wir haben Sie nun in 19 Folgen teilhaben lassen an einem Buch, dessen Thema wir für so wichtig halten, dass wir „Feuer am Fuß“ als Fortsetzungsroman publiziert haben. Autor und Redaktion wollten Sie damit und mit der von uns organisierten Premieren-Lesung neugierig machen auf ein Buch, das ohne große Werbe-Kampagne in der Schwemme gedruckter Bücher kaum eine reelle Erfolgschance gehabt hätte.
Zuletzt aktualisiert am Montag, den 14. Dezember 2015 um 12:36 Uhr
Weiterlesen...
 

"zeitlos" – Empfehlungen aus dem KulturPort.De-Archiv

‚Lux aeterna – das Musikfest für die Seele’. Eine Bilanz von Generalintendant Christoph Lieben-Seutter
Kultur Magazin



Am Montag ging das Festival „Lux aeterna“ zu Ende, das 24 Konzerte mit spiritueller Musik aus aller Welt präsentiert hat. Stolze Bilanz: Auch wenige [ ... ]



Dirk C. Fleck: Der Umbau der globalen Konsumkultur wird das wichtigste Ereignis in der Geschichte der Menschheit sein
Kultur Magazin



Der Autor und Journalist Dirk C. Fleck gilt als der Vater des deutschen Öko-Thrillers.
Nach 20 Jahren gibt es jetzt sein visionäres Buch „GO! & [ ... ]



Welterbe Goslar - Altstadt und Erzbergwerk Rammelsberg
Kultur Magazin



1992 wurde das ehemalige Erzbergwerk Rammelsberg als erstes technisches Denkmal in Deutschland zum UNESCO-Weltkulturerbe der Menschheit erhoben.

In der Tiefe de [ ... ]



Kunst aus der Region: Die Regionale I
Kultur Magazin



Eine frische Brise weht durch die Ausstellungsräume der Overbeck-Gesellschaft in Lübeck.
Stipendiatinnen und Stipendiaten aus Schleswig Holstein haben mit de [ ... ]



„Der kleine Prinz” – Wenn eine Manuskriptseite zur Papierschwalbe wird
Kultur Magazin



Die Reaktionen auf Mark Osbornes 3D-Epos „Der kleine Prinz” könnten unterschiedlicher nicht sein, viele sind tief bewegt von dem Film, andere ha [ ... ]



„True Story – Spiel um Macht”
Kultur Magazin



Eine wahre Geschichte? Fast klingt es zynisch, denn Journalist und Mörder sind beide gleichermaßen im Geflecht ihrer Lügen verstrickt.
Der vers [ ... ]



Anzeige


Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Events