Anzeige

AktionsPort - Gewinnspiele

Wer ist online?

Wir haben 944 Gäste online

Neue Kommentare

Dr. Seán Ó Riain, Irische Botschaft, Wien zu Hamburg vergibt Förderpreise für Literatur und literarische Übersetzungen 2017: Ich gratuliere recht herzlich Frau Gabriele Haefs...
Herby Neubacher zu Weihnachtsoratorium vom Ensemble Resonanz: Frohlocken unter Freunden: Die Geschmacklosigkeit schreckt wirklich heute vo...
Sabine Carbon zu „Karl Marx, Das Kapital“. Eine Hommage im Museum der Arbeit: Bei zu viel Text hilft vielleicht unser Kinderbuc...
Sabine Albrecht zu Neues Angebot der Kunstmeile Hamburg: Der 3-Tage-Kunstmeilenpass: Guten Tag,
ich suche nach einer Erklärun...

B.F.Schwarze zu 100 Jahre Volksspielbühne Hüsung : Hallo, Frau Lampert,
leider gibt es nicht ...


Events

Wächter der Lüfte

Drucken
Freitag, den 24. März 2017 um 10:12 Uhr

Rosa Yassin Hassan wurde 1974 in Damaskus geboren, studierte Architektur an der Universität in Damaskus und arbeitete für mehrere syrische und arabische Zeitungen als freie Literaturjournalistin und schrieb bis 2012 als Bloggerin im Internet. Sie hat mehrere Erzählungen und Romane veröffentlicht, u.a. „Ebenholz“ (2004)“ und „Wächter der Lüfte“ auch auf Deutsch.


Außerdem veröffentlichte sie Kurzgeschichten wie z.B.: „Ein lichtver­seuchter Himmel“ (2000), „Negativ – Die Gedächtniskraft der weiblichen politischen Gefangenen, ein Tatsachenroman“ (2008) und „Probe“, Beirut 2011. Rosa Yassin Hassan wurde mehrfach für ihr Werk  ausgezeichnet.Mit Ausbruch des Bürgerkriegs wurde die Schriftstellerin zu einer schonungslosen Chronistin der men­schenverachtenden Verbrechen zuerst des Assad-Regimes und zunehmend auch der bewaffneten Opposi­tion. Ihren Beschreibungen verdanken wir erschreckende Einsichten in den Kriegsalltag der unbeteiligten Zivilbevölkerung. Wegen dieser Texte geriet sie schnell ins Visier vor allem regierungsnaher Kreise. Sie engagierte sich in der syrischen Opposition und musste 2012 ihr Land verlassen.

2009 – also vor Ausbruch des Arabischen Frühlings – erscheint der Roman “Wächter der Lüfte“. Dieser Roman führt den Leser direkt in die Hintergründe des Bürgerkrieges in Syrien und zeigt auf eindringliche Weise, was Menschen erleiden müssen, die in das Räderwerk stattlicher Repression geraten. Wie sehr Terror und Tod die Körper und Seelen verletzen, bis in die intimste Privatheit.

Die Schauspieler Hans Heller und Astrid Kramer lesen ausgewählte Romanpassagen. Der Autor und Journalist Johannes von Dohnanyi moderiert die anschließende Diskussion mit der syrischen Autorin.

Wächter der Lüfte
Datum: 28.03.2017
Beginn: 20:00 Uhr
Ort: Polittbüro, Steindamm 45, 20099 Hamburg, 040-28055467
Eintritt: 15,- / 10,- €

Gefördert durch: Hamburg-Kulturbehörde in Zusammenarbeit mit: Hamburger Stiftung für politisch Verfolgte.

 

Quelle: Hans Heller

 

Home > Live > Kulturtipps > Wächter der Lüfte

Mehr auf KulturPort.De

Das Chinesenviertel auf Hamburg St. Pauli
 Das Chinesenviertel auf Hamburg St. Pauli



„Haus bei Haus ist von der gelben Rasse bewohnt, jedes Kellerloch hat über oder neben dem Eingang seine seltsamen Schriftzeichen. Die Fenster sind dicht verh [ ... ]



Studio Braun: „Der goldene Handschuh“ im Deutschen Schauspielhaus
 Studio Braun: „Der goldene Handschuh“ im Deutschen Schauspielhaus



Was Kult ist, muss nicht unbedingt gut sein. Heinz Strunk ist Kult und tut alles dafür, dass es so bleibt. Egal, auf welchem Niveau. Sein blutrünstiger Bestsel [ ... ]



Dschungelbuch für Kinder – ganz eng am Original
 Dschungelbuch für Kinder – ganz eng am Original



Das Hamburger Theater für Kinder im Allee Theater, das in dieser Spielzeit seinen 50. Geburtstag feiert, bezaubert mit einer fantastischen Version des „Dschun [ ... ]



„Detroit” – Kathryn Bigelows Blick zurück im Zorn
 „Detroit” – Kathryn Bigelows Blick zurück im Zorn



Furioser Politthriller als Chronik staatlich autorisierter Gewalt.
Detroit, 25. Juli 1967. Hinter der Bühne des legendären Fox-Theatres fiebern Leadsinger Lar [ ... ]



Kopf-Hörer 18
 Kopf-Hörer 18



Alexander M. Wagner ist 22 Jahre jung. Er brilliert bei TYXart mit Tschaikowskys b-Moll-Klavierkonzert und präsentiert seine eigene zweite Symphonie. Außerdem  [ ... ]



Andreas Brandhorst: „Das Erwachen“ – Maschinenintelligenz außer Kontrolle
 Andreas Brandhorst: „Das Erwachen“ – Maschinenintelligenz außer Kontrolle



Dieser Thriller hat es in sich. „Das Erwachen“ bestätigt all unsere Ängste und Befürchtungen: Maschinenintelligenz (MI) bemächtigt sich der Künstlichen  [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Anzeige


Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.