Anzeige

AktionsPort - Gewinnspiele

Wer ist online?

Wir haben 775 Gäste online

Neue Kommentare

Marlies Lampert zu 100 Jahre Volksspielbühne Hüsung : Hallo liebe Hüsungianer,
ich bin ca. 1999...

SingulART zu Kunstmuseum Wolfsburg: This Was Tomorrow. Pop Art in Great Britain: Grossartige Ausstellung war das! Wir haben unsere...
tommy zu Ensemble Resonanz zu Gast bei NEW HAMBURG: gute sache, dass sie mal aus ihrem bunker rauskom...
Lena Baal zu Zum Tode von Peter Härtling: Peter Härtling war nicht nur ein großartiger Sc...
Elisabeth Warken zu Gurre-Lieder in der Elbphilharmonie: Zu wenig Vertrauen in die leisen Töne: Die Kritik zu den Sängern kann ich nicht ganz ve...

Anzeige


Events

5. Affordable Art Fair in Hamburg

Drucken
Mittwoch, den 09. November 2016 um 14:07 Uhr
Die berühmte Forderung von Joseph Beuys „Kunst für Alle“ trifft auch heute den Nerv der Zeit: Schwellenängste vor dem „White Cube“ und die Angst, keinen Zugang zu finden, halten viele Menschen davon ab, sich mit Kunst auseinanderzusetzen. Umso wichtiger ist es, zu zeigen, dass gute und junge Kunst für alle da ist und einfach Spaß machen kann. Genau diesen Ansatz verfolgt die Affordable Art Fair: Sie will Kunstneulinge ebenso wie erfahrene Kunstkenner mit einer hochwertigen Auswahl von Galerien und Künstlern begeistern, das Kunsterlebnis für alle erfahrbar machen und die Kulturvermittlung aktiv vorantreiben. Der große Erfolg der letzten Jahre gibt ihr recht. In den kommenden vier Tagen werden wieder mindestens 18.000 Hamburger erwartet, viele von ihnen werden mit den großen, pinken Paketen die Messehalle verlassen.
 
„Wir sind sehr froh, dass wir nun schon die fünfte Affordable Art Fair Hamburg ausrichten. Als wir anfingen, hieß es, Hamburg sei kein Standort für Kunstmessen, hier gäbe es nicht genug Interessierte. Wir haben bewiesen, dass das Gegenteil der Fall ist. In den letzten Jahren hat sich der Kunststandort Hamburg sehr positiv entwickelt – ich denke, dass auch wir einen kleinen Teil dazu beigetragen haben“, sagt Messedirektor Oliver Lähndorf.
 
In diesem Jahr präsentieren u.a. Galerie Kitai (Japan), Chiefs & Spirits (Niederlande), Editions Bucciali (Frankreich), Galerie NUMMER40 (Niederlande), Art Edition Fils (Deutschland) und Galerie Corona Unger (Deutschland) ihre Künstler. Mit dabei sind etablierte Namen wie Christo, Gerhard Richter, Markus Lüpertz oder Günther Uecker.

Affordable Art Fair
10.-13. November 2016 in der Messe Hamburg

Öffnungszeiten:         
Do. 11 - 22 Uhr, Fr. 11 - 20 Uhr, Sa. 11 - 20 Uhr, So. 11 - 18 Uhr

Tickets:                     
Erwachsene regulär: 15 EUR
Erwachsene Late View (Do. 18 - 22 Uhr): 20 EUR
Rentner, Studierende, Menschen mit Behinderung, Erwerbslose: 12 EUR
Kinder unter 16 Jahre: freier Eintritt
 
Quelle: Ramsay Fairs Ltd
 

Home > Live > Kulturtipps > 5. Affordable Art Fair in Hamburg

Mehr auf KulturPort.De

Franz Andreas Meyer – Hamburgs vergessener Stadtplaner
 Franz Andreas Meyer – Hamburgs vergessener Stadtplaner



Kennen Sie die Heiligengeistbrücke über das Alsterfleet? Die Feenteichbrücke an der Außenalster? Die Brooksbrücke, die vom Katharinenviertel zur Speichersta [ ... ]



Philippe Quesne: Die Nacht der Maulwürfe – magische Farborigien
 Philippe Quesne: Die Nacht der Maulwürfe – magische Farborigien



Es gibt sie noch, die wundersamen Glücksmomente im Theater, die gestandene Kritiker (und Kritikerinnen) mit großen Augen dasitzen und staunen lassen wie Kinder [ ... ]



Mariano Pensotti: „Loderndes Leuchten in den Wäldern der Nacht“
 Mariano Pensotti: „Loderndes Leuchten in den Wäldern der Nacht“



Was für ein ungewöhnliches Stück! Eines? Nein: Was für drei ungewöhnliche Stücke – so intelligent, humorvoll und hintersinnig!
Mariano Pensottis „Lod [ ... ]



Vienna Vocal Consort: Nostre Dame
 Vienna Vocal Consort: Nostre Dame



Das Vienna Vocal Consort zählt seit Gründung im Jahr 2007 zu Österreichs renommiertesten Vokalensembles für Alte Musik. Deren neues Album „Nostre Dame“  [ ... ]



„Dalida”. Oder die Angst vor der Dunkelheit
 „Dalida”. Oder die Angst vor der Dunkelheit



Wie viel Tragik verkraftet ein Film in Zeiten von „Wonder Woman” oder „Atomic Blonde”? Tough ist angesagt, und viele Kritiker reagierten eher störrisch  [ ... ]



Chilly Gonzales in Lübeck – atemberaubend mitreißend
 Chilly Gonzales in Lübeck – atemberaubend mitreißend



Der Schlafrock war schwarz und nicht rot, wie am Vorabend in der Elbphilharmonie. Entsprechend seriös, ganz leise und melodisch der Einstieg.
Chilly Gonzales l [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Anzeige


Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.