Anzeige

AktionsPort - Gewinnspiele

Wer ist online?

Wir haben 725 Gäste online

Neue Kommentare

Marlies Lampert zu 100 Jahre VolksspielbĂĽhne HĂĽsung : Hallo liebe HĂĽsungianer,
ich bin ca. 1999...

SingulART zu Kunstmuseum Wolfsburg: This Was Tomorrow. Pop Art in Great Britain: Grossartige Ausstellung war das! Wir haben unsere...
tommy zu Ensemble Resonanz zu Gast bei NEW HAMBURG: gute sache, dass sie mal aus ihrem bunker rauskom...
Lena Baal zu Zum Tode von Peter Härtling: Peter Härtling war nicht nur ein großartiger Sc...
Elisabeth Warken zu Gurre-Lieder in der Elbphilharmonie: Zu wenig Vertrauen in die leisen Töne: Die Kritik zu den Sängern kann ich nicht ganz ve...

Anzeige


Events

Musikzug Hoisdorf aus Schleswig-Holstein spielt im neuen StĂĽck von Alain Platel auf Kampnagel

Drucken
Freitag, den 18. März 2016 um 11:54 Uhr
Der international gefragte belgische Theatermacher Alain Platel  gehört zu den Stammgästen auf Kampnagel und ist vom 31. März bis zum 2.April mit seiner aktuellen Arbeit EN AVANT, MARCHE! auf der großen Bühne k6. Zum Ensemble der Produktion gehören auch 30 Musiker*innen des Musikzuges Hoisdorf, die sich seit einigen Wochen auf ihren großen Auftritt vorbereiten.

EN AVANT, MARCHE!, eine Arbeit, die Platel zusammen mit dem Regisseur Frank von Laecke und dem Komponisten Steven Prengels kreiert hat und die bereits auf vielen großen Festivals wie beispielsweise dem Edinburgh International Festival zu sehen war, stellt ein soziales Biotop per Excellence in den Mittelunkt: das Amateurorchester. Hauptfigur des Stücks ist ein alt gewordener Posaunist, der seinen angestammten Platz im Orchester verliert, weil er krank geworden ist und jetzt höchstens noch die Becken spielen kann. Ihn interessiere vor allem das Verhältnis zwischen Individuum und Gemeinschaft hat Platel in einem Interview gesagt und das könne man eben besonders gut am sozialen Gefüge eines Orchesters analysieren, weil es wie ein gesellschaftlicher Mikrokosmos funktioniere. Die Mitglieder des Orchesters verbindet trotz der individuellen Unterschiede die gemeinsame Leidenschaft zur Musik. So wie die Hoisdorfer, für die es die erste Zusammenarbeit mit einem weltbekannten Künstler-Team ist. Auf allen Stationen der internationalen Gastspieltour übernimmt ein lokales Orchester den musikalischen Part und ergänzt das belgische Performer-Ensemble. Live Musik, virtuoser Tanz und sehr körperliches Spiel des beeindruckenden Hauptdarstellers Wim Opbrouck machen EN AVANT, MARCHE! zu einem ebenso anrührenden wie amüsanten Abend.
 
Alain Platel / Frank von Laecke / Steven Prengels (Belgien)
EN AVANT, MARCHE!
Do 31.3. bis Sa 02.04. / 20:00
k6, 32/24/12 Euro (erm. ab 8 Euro)
Dauer ca. 100 Minuten

Quelle: Kampnagel Internationale Kulturfabrik GmbH
 

Home > Live > Kulturtipps > Musikzug Hoisdorf aus Schleswig-Holstein spie...

Mehr auf KulturPort.De

Philippe Quesne: Die Nacht der Maulwürfe – magische Farborigien
 Philippe Quesne: Die Nacht der Maulwürfe – magische Farborigien



Es gibt sie noch, die wundersamen GlĂĽcksmomente im Theater, die gestandene Kritiker (und Kritikerinnen) mit groĂźen Augen dasitzen und staunen lassen wie Kinder [ ... ]



Mariano Pensotti: „Loderndes Leuchten in den Wäldern der Nacht“
 Mariano Pensotti: „Loderndes Leuchten in den Wäldern der Nacht“



Was für ein ungewöhnliches Stück! Eines? Nein: Was für drei ungewöhnliche Stücke – so intelligent, humorvoll und hintersinnig!
Mariano Pensottis „Lod [ ... ]



Vienna Vocal Consort: Nostre Dame
 Vienna Vocal Consort: Nostre Dame



Das Vienna Vocal Consort zählt seit GrĂĽndung im Jahr 2007 zu Ă–sterreichs renommiertesten Vokalensembles fĂĽr Alte Musik. Deren neues Album „Nostre Dame“ â [ ... ]



„Dalida”. Oder die Angst vor der Dunkelheit
 „Dalida”. Oder die Angst vor der Dunkelheit



Wie viel Tragik verkraftet ein Film in Zeiten von „Wonder Woman” oder „Atomic Blonde”? Tough ist angesagt, und viele Kritiker reagierten eher störrisch  [ ... ]



Chilly Gonzales in Lübeck – atemberaubend mitreißend
 Chilly Gonzales in Lübeck – atemberaubend mitreißend



Der Schlafrock war schwarz und nicht rot, wie am Vorabend in der Elbphilharmonie. Entsprechend seriös, ganz leise und melodisch der Einstieg.
Chilly Gonzales l [ ... ]



Sommerliche Musiktage in Hitzacker: Durchwoben vom ständigen Wandel
 Sommerliche Musiktage in Hitzacker: Durchwoben vom ständigen Wandel



Dass „die Tonkunst eine rĂĽhrend-kurze Freude (ist), die aus dem Nichts entsteht und ins Nichts vergeht... eine kleine fröhliche Insel... die auf dem dunklen, [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Anzeige


Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.