Zum Anfang

Anzeige

Wer ist online?

Wir haben 712 Gäste online

Neue Kommentare

Friedrich von der Lange zu „Snowden” – Patriot oder Verräter? : Von keinem anderen, als von Ollie Stone hätte ic...
Hein Daddel zu „Alice und das Meer” – oder das Ende der Treue: Ein starker Film über eine starke Frau. Sehr gut...
Gerhard P. zu OKRA – Piano & Field Recordings: Wunderbar und spitzfindig geschrieben. Macht Spa...
Hans G. Gohlisch zu Chefredakteur von ZEIT ONLINE spricht über "Community Engagement und New Storytelling: Eigentlich habe ich einen Bericht über David Hoc...
adarompf@gmx.de zu „Mahana – Eine Maori-Saga”. Zwischen Tradition und Tyrannei : In allen Facetten genaue Beschreibung des Films, ...

Anzeige

Spezial - Lange Nacht der Museen Hamburg 2016

Spezial - Hamburger Architektur Sommer 2015


CDs JazzMe

Nils Wülker: Up

Drucken
(221 Bewertungen - Wie es Euch gefällt!)
Geschrieben von Sabine Meinert  -  Donnerstag, den 09. April 2015 um 12:43 Uhr
Nils Wülker: Up 4.7 out of 5 based on 221 votes.
Nils Wülker: Up

Up – nach oben – soll es mit diesem Album gehen. Vor allem, weil Trompeter und Songwriter Nils Wülker mit seiner achten CD sich in vielen Facetten sowie als Komponist präsentieren will.
Wülker mischt Jazziges mit Melodisch-Schmeichelndem und schmückt sich dabei mit bekannten Stimmen. Schon früher hatte der 37-Jährige Torun Eriksen, Silje Nergaard und Ulita Knaus für eine Zusammenarbeit begeistern können. Mit „Up“ füllte er sein Portfolio nun weiter auf: Craig Armstrong, Jill Scott, Max Mutzke, Sasha, Xavier Naidoo sind zum Beispiel mit von der Partie.

Ein bisschen Pop, ein bisschen Funk, eingebettet in eingängigen Jazz, harmonisch und rund – das bietet die neue CD. Wülker entfernt sich damit nicht unendlich weit von früheren Werken, für die er bereits den German Jazz Award in Gold und 2013 den Echo als Jazz-Instrumentalist das Jahres erhielt. Bemerkenswert und inspirierend sicher auch: sein Engagement für das Jazz Baltica Ensemble. All diese Ereignisse und Stationen glaubt man überraschender- und angenehmerweise zu hören auf „Up“.

Up WuelkerDie neue Scheibe versetzt in Stimmung, sie öffnet den Blick und setzt atmosphärisch-dicht Akzente. Wülker selbst findet die einzelnen Songs poppiger, eingängiger als sonst und verweist auf „the imperfect perfect“. Mit subtilen Nuancen webt er die Themen klanglich neu. An einigen Stellen weicht die Trompete aber scheinbar hinter Texten und Stimmen zurück. Überlässt Wülker den Vokalkünstlern das Terrain? Zumindest offeriert er den Sängern eine glatte Fläche für ihre Präsentation, bei der anderes fast nicht mehr wahrnehmbar ist. Oft gelingt aber ein „Zwiegespräch“. Und wo die Trompete triumphiert, plustert Wülker Melodieteile zu Bildern auf, tupft Flügelchen auf jede Liedzeile, schmeichelt und tönt, macht Stimmungen wahrnehmbar. Das alles macht fröhlich, es klingt frisch, manchmal gar ein wenig forsch.

In sieben Monaten und fünf Ländern entstand das Album und – es macht Spaß. Es eignet sich für den gemütlichen Weinabend mit Freunden. Es relaxt und lässt die kleinen Unannehmlichkeiten des Alltags zurückbleiben. Auf jeden Fall hilft „Up“, die alltagsschwer herabsinkenden Mundwinkel ein wenig anzuheben, also „up“ mit der Laune – wenn das nichts ist. Und wenn man hört, dass Wülker sich auch in alpinem Terrain sicher bewegt (er führt als Kletterer zum Teil Touren in den Alpen), dann folgt man ihm ein wenig mehr noch auf dem Weg „Up“ .



Nils Wülker: Up (Limited Edition)
Label: Warner, 2014

Videos:
Nils Wülker - UP - New Album (Trailer)

Nils Wülker feat. Max Mutzke - Season (Official Music Video)

Tourdaten
14.04.2015, Osnabrück – Lagerhalle
17.04.2015, Hamburg – Mojo
18.04.2015, Frankfurt – Brotfabrik
19.04.2015, Berlin – Grüner Salon
20.04.2015, Köln – Stadtgarten

JazzMe - In Kooperation mit Christoph Forsthoff, Sabine Meinert, Sven Sorgenfrey und Willy Theobald. Weitere CD-Kritiken, Interviews und Informationen aus der Welt des Jazz unter AboutJazz.


Abbildungsnachweis:
Header: Nils Wülker. Foto: David Königsmann
CD-Cover

Eigenen Kommentar verfassen (Gasteintrag möglich - Bitte achten Sie auf unsere Email ggf. in Ihrem Spam-Order und klicken den Bestätigungslink)

Ihr Name (erscheint mit dem Kommentar) *
E-Mail (Nur für Bestätigungslink & Antworten)
Code   
Kommentar abschicken
 

Mehr auf KulturPort.De

„Frantz” – Oder die tiefere Wahrheit der Lüge
 „Frantz” – Oder die tiefere Wahrheit der Lüge



In seinem elegischen Nachkriegs-Epos inszeniert Regisseur François Ozon die schmerzhafte Verstrickung von Trauer, Träumen, Schuld und Liebe als deuts [ ... ]



Knauer, Safaian, Schumacher: Zeitloses Treiben in Bachs Notenmeer
 Knauer, Safaian, Schumacher: Zeitloses Treiben in Bachs Notenmeer



In der CD-Reihe „Neue Meister“ präsentieren Arash Safaian, Sebastian Knauer und Pascal Schumacher die Musik nach Motiven von Bach so, wie der Meiste [ ... ]



Reeperbahn Festival 2016: Auf der Suche nach der Kunst
 Reeperbahn Festival 2016: Auf der Suche nach der Kunst



Die Autorin dieses Beitrags ist begeisterte Reeperbahn Festival-Besucherin, schaut sich aber neben dem umfassenden Konzertangebot besonders gerne im „Arts& [ ... ]



Die Zauberflöte in Hamburg: Herzattacke in der Staatsoper
 Die Zauberflöte in Hamburg: Herzattacke in der Staatsoper



Radikal entschlackt, mit großen Lichtvorhängen ins Computerzeitalter gebeamt, lässt Regisseurin Jette Steckel die Neuinszenierung von Mozarts Opernhit „ [ ... ]



„Snowden” – Patriot oder Verräter?
 „Snowden” – Patriot oder Verräter?



Das Schlachtfeld heißt Cyberspace, und für US-Regisseur Oliver Stone ist sein Protagonist ein Widerstandskämpfer mit Vorbildfunktion. Ziviler Ung [ ... ]



Ars apodemica – Foto-Text-Reisen mit Boris von Brauchitsch
 Ars apodemica – Foto-Text-Reisen mit Boris von Brauchitsch



„Manchmal fotografiert man die Welt, um sie und sich selbst besser verstehen zu können, eignet sich Dinge durch Abbilder an, um sie sich zu gegebener Zeit [ ... ]



Weitere aktuelle Artikel

Anzeige


Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.