Anzeige

AktionsPort - Gewinnspiele

Wer ist online?

Wir haben 1076 Gäste online

Neue Kommentare

B.F.Schwarze zu 100 Jahre Volksspielbühne Hüsung : Hallo, Frau Lampert,
leider gibt es nicht ...

Angela zu „The Square”. Oder das Zeitalter des Misstrauens: Oh, dann Danke für den Lang-Spoiler - da muss ja...
Eva-Maria Reinders zu Opernstars auf der Leinwand – die Met-Saison im Kino: 14.10.17
ich habe schon mehrere Aufführun...

Constanze Rüttger zu Film Festival Cologne 2017: Einiges Bekanntes, einiges Brandneues: Ich habe bereits alle 6 Folgen von 'Broken' mit S...
Tim of Fonland zu „Tom of Finland” – Revolutionär schwuler Ästhetik: Ich habe geweint, dann gelacht und zum Ende wiede...

News-Port

Bildungsministerin Prien: „Kooperationsverbot ist überholt“

Drucken
Freitag, den 22. September 2017 um 15:11 Uhr
In der Landtagsdebatte zum Thema „Bildung muss gemeinsame Aufgabe von Bund, Ländern und Kommunen sein“ hat Bildungsministerin Karin Prien das bestehende Kooperationsverbot in der Bildungspolitik kritisiert. „Die Zeit ist über das Kooperationsverbot hinweggegangen“, so Prien. „Der strenge Wettbewerbsföderalismus hat sich nicht bewährt.“

Die Entwicklung stehe im Widerspruch zum Verfassungsgebot der Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse. Die Schere gehe immer weiter auseinander. In den vergangenen zehn Jahren seit der Föderalismusreform habe sich die Problematik verschärft. Digitalisierung, Integration, Ganztagsausbau und Inklusion hätten teilweise massive Mehrbelastungen für die Länder geschaffen. „Das allerdings können die Länder auf lange Sicht nicht allein aus eigener Kraft stemmen“, sagte Prien. Längst wachse diese Einsicht in Bund und in den Ländern.

Sie fordert eine zukunftsfähige Reform des Bildungsföderalismus und eine weitere Öffnung für ein stärkeres Engagement des Bundes. „Es geht um die Chancen unserer Kinder, nicht um Kompetenzgerangel zwischen den staatlichen Ebenen.“ Allerdings sei wichtig, dass die Länder in der Bildungspolitik die Hoheit behielten. „Denn die Landesregierungen wissen am besten, was vor Ort notwendig ist und wie man es umsetzen sollte.“

Ebenso wichtig sei eine bundesweite Diskussion über die Vergleichbarkeit und Anschlussfähigkeit von Bildungsgängen und Abschlüssen. Prien: „Es ist ein Treppenwitz und aus der Sicht der Bürger zunehmend unverständlich, wenn im 21. Jahrhundert Barrieren beim Schulwechsel zwischen zwei Bundesländern zu überwinden sind.“ Die Chancen für einen Konsens in Bund und Ländern seien heute besser denn je. Die Bildungsministerin plädiert dafür, dass eine neu einzusetzende Enquete-Kommission „Bildungsföderalismus“  Vorschläge erarbeitet. Schleswig-Holstein hat eine entsprechende Protokollerklärung zur Bundesrats-Entschließung „Kooperationsverbot aufheben“ vorbereitet.

Quelle: Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur (MBWK) Schleswig-Holstein

Eigenen Kommentar verfassen (Gasteintrag möglich - Bitte achten Sie auf unsere Email ggf. in Ihrem Spam-Order und klicken den Bestätigungslink)

Ihr Name (erscheint mit dem Kommentar) *
E-Mail (Nur für Bestätigungslink & Antworten)
Code   
Kommentar abschicken
 

Home > NewsPort > Bildungsministerin Prien: „Kooperationsverb...

Mehr auf KulturPort.De

Neues Zentrum für zeitgenössische Kunst im Baltikum
 Neues Zentrum für zeitgenössische Kunst im Baltikum



2021 wird in Riga das erste Museum für Gegenwartskunst in Lettland und somit ein neues Zentrum für zeitgenössische Kunst im Baltikum eröffnet. Als ehemalige  [ ... ]



Das ist Hamburg! 10. Spielzeit im Hansa-Theater: Magie, Charme, Eleganz
 Das ist Hamburg! 10. Spielzeit im Hansa-Theater: Magie, Charme, Eleganz



Man musste wirklich zwei Mal hinsehen, um sie zu erkennen: Als Bob-Marley-Verschnitte, mit langen, schwarzen Dreadlocks, grün-gelb-rot gestreiften Mützen und r [ ... ]



Hudson (Jack DeJohnette, Larry Grenadier, John Medeski, John Scofield): Hudson
 Hudson (Jack DeJohnette, Larry Grenadier, John Medeski, John Scofield): Hudson



Unter dem Bandnamen „Hudson” haben sich mit Jack DeJohnette, Larry Grenadier, John Medeski und John Scofield vier großmächtige Jazzmusiker zusammengetan, d [ ... ]



„The Square”. Oder das Zeitalter des Misstrauens
 „The Square”. Oder das Zeitalter des Misstrauens



Ein Museum ist der perfekte Tatort, doch in Ruben Östlunds Film „The Square” steht weniger der Kulturbetrieb als Jahrmarkt der Eitelkeiten am Pranger sonder [ ... ]



Clegg & Guttmann „Die Offene Bibliothek“
 Clegg & Guttmann „Die Offene Bibliothek“



Ein Musterbeispiel partizipativer Kunst mit Langzeitwirkung und gesellschaftlicher Verselbstständigung. Ein Entwicklungsbestimmung.

1989 begannen die Künstl [ ... ]



Jeff Cascaro: Love & Blues In The City
 Jeff Cascaro: Love & Blues In The City



Also – ich mag Sänger, die zwischen Blues, Soul und Jazz oszillieren. Und Jeff Cascaro ist so einer. Der Mann aus Bochum, der mittlerweile Professor in Weimar [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Anzeige


Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.