Anzeige

AktionsPort - Gewinnspiele

Wer ist online?

Wir haben 1248 Gäste online

Neue Kommentare

Herby Neubacher zu Weihnachtsoratorium vom Ensemble Resonanz: Frohlocken unter Freunden: Die Geschmacklosigkeit schreckt wirklich heute vo...
Sabine Carbon zu „Karl Marx, Das Kapital“. Eine Hommage im Museum der Arbeit: Bei zu viel Text hilft vielleicht unser Kinderbuc...
Sabine Albrecht zu Neues Angebot der Kunstmeile Hamburg: Der 3-Tage-Kunstmeilenpass: Guten Tag,
ich suche nach einer Erklärun...

B.F.Schwarze zu 100 Jahre Volksspielbühne Hüsung : Hallo, Frau Lampert,
leider gibt es nicht ...

Angela zu „The Square”. Oder das Zeitalter des Misstrauens: Oh, dann Danke für den Lang-Spoiler - da muss ja...

News-Port

Kian Soltani erhält den Leonard Bernstein Award 2017

Drucken
Donnerstag, den 20. Juli 2017 um 09:51 Uhr
Der Cellist Kian Soltani erhält am morgigen Freitag (21. Juli) im Rahmen eines Preisträgerkonzertes in der Lübecker Musik- und Kongresshalle den Leonard Bernstein Award 2017, gestiftet von der Sparkassen-Finanzgruppe. »Ich freue mich, dass die Wahl auf Kian Soltani gefallen ist und gratuliere ihm im Namen der Sparkassen-Finanzgruppe Schleswig-Holstein sehr herzlich zu dieser Auszeichnung. Mich beeindruckt die ungewöhnliche Reife dieses jungen Cellisten sowie seine natürliche Präsenz und seine spontane Spielfreude. Wir sind stolz, auch in diesem Jahr wieder einen Ausnahmekünstler zu ehren, der sich hervorragend in die Reihe der großen Namen der Preisträger des Leonard Bernstein Award einreiht«, erklärt Reinhard Boll, Präsident des Sparkassen- und Giroverbandes für Schleswig-Holstein.

Seit 2002 stiftet die Sparkassen-Finanzgruppe den mit 10.000 Euro dotierten Leonard Bernstein Award im Rahmen des Schleswig-Holstein Musik Festival. Den international begehrten Nachwuchspreis erhielten bereits Lang Lang, Lisa Batiashvili, Erik Schumann, Jonathan Biss, Alisa Weilerstein, Martin Grubinger, Anna Vinnitskaya, Leonard Elschenbroich, Kit Armstrong, David Aaron Carpenter, Cameron Carpenter, Jan Lisiecki, Christopher Park, Krzysztof Urbański und zuletzt Felix Klieser. Die Sparkassen-Finanzgruppe, zu der neben den Sparkassen des Landes die HSH Nordbank AG, die LBS Bausparkasse Schleswig-Holstein-Hamburg AG, die Provinzial Nord Brandkasse AG und der Deutsche Sparkassen- und Giroverband gehören, will mit der begehrten Auszeichnung ein deutliches Signal im Bereich der Talentförderung setzen.

Die Jury setzt sich zusammen aus: Christoph Eschenbach (Principal Conductor des Schleswig-Holstein Festival Orchesters), Music Director des National Symphony Orchestra in Washington und des John F. Kennedy Center for the Performing Arts), Jamie Bernstein Thomas (Leonard Bernstein Society), Alexander Bernstein (Leonard Bernstein Society), Ute Fesquet (Deutsche Grammophon Gesellschaft), Martin Campbell-White (Askonas Holt Ltd., Consultant) sowie Festivalintendant Dr. Christian Kuhnt und Reinhard Boll, Präsident des Sparkassen- und Giroverbandes für Schleswig-Holstein.

»Das SHMF hat sich seit vielen Jahren massiv der Unterstützung von jungen Künstlern verschrieben. Ohne Leonard Bernsteins Einsatz für aufstrebende Talente wäre das Festival wohl nicht das, was es heute ist. Der neue Bernstein-Award-Preisträger Kian Soltani begeistert mit seiner spontanen Spielfreude, seiner Präsenz und seiner Natürlichkeit«, sagt Ministerpräsident Daniel Günther. Er gehe fest davon aus, von ihm noch viel Gutes zu hören, »gerne auch in Schleswig-Holstein«, so Günther.
»Kian Soltani gehört zu den großen Hoffnungsträgern unter den jungen Instrumentalisten unserer Zeit. Der 24-Jährige, der von dem renommierten Cellopädagogen Ivan Monighetti ausgebildet wurde, verbindet in seinem Spiel technische Vollendung mit einem Höchstmaß an Musikalität. Auch wir freuen uns über die Wahl und gratulieren herzlich«, so Festivalintendant Dr. Christian Kuhnt.

»Der Bernstein Award ist für mich eine riesige Ehre und ich bin überglücklich diesen Preis zu erhalten! Vor allem auch auf das Konzert mit Maestro Eschenbach freue ich mich enorm! Vielen Dank!«, so der Preisträger Kian Soltani.
 
Quelle: Stiftung Schleswig-Holstein Musik Festival

Eigenen Kommentar verfassen (Gasteintrag möglich - Bitte achten Sie auf unsere Email ggf. in Ihrem Spam-Order und klicken den Bestätigungslink)

Ihr Name (erscheint mit dem Kommentar) *
E-Mail (Nur für Bestätigungslink & Antworten)
Code   
Kommentar abschicken
 

Home > NewsPort > Kian Soltani erhält den Leonard Bernstein Aw...

Mehr auf KulturPort.De

Kopf-Hörer 18
 Kopf-Hörer 18



Alexander M. Wagner ist 22 Jahre jung. Er brilliert bei TYXart mit Tschaikowskys b-Moll-Klavierkonzert und präsentiert seine eigene zweite Symphonie. Außerdem  [ ... ]



Andreas Brandhorst: „Das Erwachen“ – Maschinenintelligenz außer Kontrolle
 Andreas Brandhorst: „Das Erwachen“ – Maschinenintelligenz außer Kontrolle



Dieser Thriller hat es in sich. „Das Erwachen“ bestätigt all unsere Ängste und Befürchtungen: Maschinenintelligenz (MI) bemächtigt sich der Künstlichen  [ ... ]



All Johr Wedder – Schöne Bescherungen im Ohnsorg Theater
 All Johr Wedder – Schöne Bescherungen im Ohnsorg Theater



Oje, du Fröhliche! Das Ohnsorg Theater stimmt mit „All Johr wedder“, der plattdeutschen Fassung von Alan Ayckbourns „Schöne Bescherungen“, auf die Weih [ ... ]



add art 2017 – von der Wirkung von Kunst in Unternehmen
 add art 2017 – von der Wirkung von Kunst in Unternehmen



Seit dem Jahr 2013 findet die „add art“ in Hamburg statt und seit jenem Jahr nehmen unterschiedliche Unternehmen der Hansestadt daran teil, ihre Türen für  [ ... ]



Weihnachtsoratorium vom Ensemble Resonanz: Frohlocken unter Freunden
 Weihnachtsoratorium vom Ensemble Resonanz: Frohlocken unter Freunden



Seit 2014 spielt das Ensemble Resonanz jedes Jahr seine ganz eigene Fassung von Bachs „Weihnachtsoratorium“ im Resonanzraum im Bunker an der Feldstraße in H [ ... ]



„Die Geburt des Kunstmarktes. Rembrandt, Ruisdael, van Goyen und die Künstler des Goldenen Zeitalters“
 „Die Geburt des Kunstmarktes. Rembrandt, Ruisdael, van Goyen und die Künstler des Goldenen Zeitalters“



Reproduktionen und Variationen sind keine Erfindung der Moderne. Wie „Die Geburt des Kunstmarktes“ im Bucerius Kunst Forum zeigt, gingen schon „Rembrandt,  [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Anzeige


Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.