Zum Anfang

Anzeige

Wer ist online?

Wir haben 889 Gäste online

Neue Kommentare

Friedrich von der Lange zu „Snowden” – Patriot oder Verräter? : Von keinem anderen, als von Ollie Stone hätte ic...
Hein Daddel zu „Alice und das Meer” – oder das Ende der Treue: Ein starker Film über eine starke Frau. Sehr gut...
Gerhard P. zu OKRA – Piano & Field Recordings: Wunderbar und spitzfindig geschrieben. Macht Spa...
Hans G. Gohlisch zu Chefredakteur von ZEIT ONLINE spricht über "Community Engagement und New Storytelling: Eigentlich habe ich einen Bericht über David Hoc...
adarompf@gmx.de zu „Mahana – Eine Maori-Saga”. Zwischen Tradition und Tyrannei : In allen Facetten genaue Beschreibung des Films, ...

Anzeige

Spezial - Lange Nacht der Museen 2016

Spezial - Hamburger Architektur Sommer 2015


News-Port

Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein setzt auch international Akzente

Drucken
Montag, den 06. Juni 2016 um 19:39 Uhr
Kulturministerin Anke Spoorendonk hat die Bedeutung der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein auch für internationale Filmproduktionen betont. Anlässlich der Deutschland-Premiere des Filmes „Die Erlösung“ nach einem Roman des dänischen Bestsellerautors Jussi Adler-Olsen im Kinocenter Husum erklärte sie: „Dank der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein fanden die Dreharbeiten zum großen Teil hier bei uns in der Region statt – zuletzt in der Nähe von Husum. Das ist ein gutes Beispiel dafür, wie die Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein erfolgreich Akzente setzen kann. Es ist einer der Schwerpunkte unserer gemeinsamen Filmförderung, internationale Filme in die Region zu holen und deren Teammitglieder mit den hier ansässigen Filmschaffenden zusammen zu bringen, um know how und Arbeitsweisen auszutauschen und voneinander zu lernen. Durch den sogenannten „Regionaleffekt“ generiert die Filmförderung auch auf anderen Gebieten einen Mehrwert für Hamburg und Schleswig-Holstein. Durch die Belegung von Hotels oder durch Aufträge für Dienstleistungen vor Ort wird sozusagen wirtschaftliche Mittelstandsförderung betrieben. Und es werden die vielfältigen Motive für Filmemacher und Kinopublikum erschlossen - Stichwort „Filmtourismus““, so Spoorendonk.
 
Mit zwei aktuellen Initiativen will die Filmförderung junge Leute ermutigen, über die eigenen Landesgrenzen hinaus zu blicken und sich beim Blick auf Geschichten und bei der Finanzierung zusammen zu tun. Das ist zum einen der deutsch-dänische CoDevelopment Fund, der zusammen mit dem Dänischen Filminstitut die Entwicklung von Stoffen unterstützt, die als Koproduktions-Projekt von dänischen und deutschen Filmproduzentinnen und -produzenten gemeinsam eingereicht werden. Und zum anderen Screen Talent Europe, das im internationalen Verbund von Filmwerkstätten den Austausch von jungen Filmschaffenden in Workshops fördert.

Quelle: Ministerium für Justiz, Kultur und Europa Schleswig-Holstein

Eigenen Kommentar verfassen (Gasteintrag möglich - Bitte achten Sie auf unsere Email ggf. in Ihrem Spam-Order und klicken den Bestätigungslink)

Ihr Name (erscheint mit dem Kommentar) *
E-Mail (Nur für Bestätigungslink & Antworten)
Code   
Kommentar abschicken
 

Bücher & CDs – wissen was sich lohnt

OKRA – Piano & Field Recordings
Kultur Magazin



Die Okra, auch Gemüse-Eibisch, ist eine Gewächsart aus der Familie der Malvengewächse. Sie ist eine aus dem Hochland Ostafrikas stammende Pflanze, [ ... ]



Till Brönner: The Good Life
Kultur Magazin



Baba-bäää, baba-bo-bääääbää – die Trompete ist unverkennbar, der smoothe und doch intensive Sound auch. Till B [ ... ]



Neil Cowley Trio: Spacebound Apes
Kultur Magazin



„Dies ist ein Projekt, an dem ich lange gearbeitet habe. Es beinhaltet Themen wie Schuld, Angst, Verlust und Sehnsucht – mit ein paar überraschenden [ ... ]



Melt Trio: Stroy
Kultur Magazin



Die beiden Brüder Peter (Gitarre) und Bernhard Meyer (Bass) sowie Moritz Baumgärtner (Drums) bringen ihr drittes Album heraus: Stroy.
Die archaische V [ ... ]



Mehr auf KulturPort.De

„Snowden” – Patriot oder Verräter?
Kultur Magazin



Das Schlachtfeld heißt Cyberspace, und für US-Regisseur Oliver Stone ist sein Protagonist ein Widerstandskämpfer mit Vorbildfunktion. Ziviler Ung [ ... ]



Ars apodemica – Foto-Text-Reisen mit Boris von Brauchitsch
Kultur Magazin



„Manchmal fotografiert man die Welt, um sie und sich selbst besser verstehen zu können, eignet sich Dinge durch Abbilder an, um sie sich zu gegebener Zeit [ ... ]



Saisonstart mit philharmonischem Glück und symphonischem Tiefgang
Kultur Magazin



Die Hamburger Philharmoniker mit Kent Nagano punkten bei ihrer Saisoneröffnung mit Brahms’ Erster. Die Symphoniker Hamburg holen mit Thomas Adè [ ... ]



Jonas Burgert – Hälfte Schläfe
Kultur Magazin



Die Hamburger Produzentengalerie in der Admiralitätsstraße zeigt bis zum 30. Oktober 2016 Werke von Jonas Burgert. Seit der Ausstellung „Geschichtenerzä [ ... ]



„Alice und das Meer” – oder das Ende der Treue
Kultur Magazin



Lucie Borleteau inszeniert die Odyssee ihrer Protagonistin ästhetisch virtuos als Chronik einer ungewöhnlichen Dreiecksbeziehung: sinnlich, melancholis [ ... ]



Gilla Cremer auf der Spur der Geheimisse wahrer Freundschaft
Kultur Magazin



Was ist eigentlich Freundschaft? Wie entsteht sie? Was hält langjährige Freunde zusammen? Was kann sie trennen? Was ist bei Freundschaft anders als bei Liebe?  [ ... ]



Weitere aktuelle Artikel

Anzeige


Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Events