Anzeige

Wer ist online?

Wir haben 974 Gäste online

Neue Kommentare

Phil zu "A Ghost Story". Der wehmütige Minimalismus des David Lowery: Rooney Mara ist wirklich zu bewundern für ihren ...
Herby Neubacher zu Kopf-Hörer 19 - für den Advent geeignet: Ja, da war doch was mit dem Advent? Ach ja, da wu...
franky zu 10 Jahre Lichte Momente 2017 – Outdoor-Videoprojektionen in Osnabrück : Lichte Momente sind großartig und machen richtig...
Dr. Seán Ó Riain, Irische Botschaft, Wien zu Hamburg vergibt Förderpreise für Literatur und literarische Übersetzungen 2017: Ich gratuliere recht herzlich Frau Gabriele Haefs...
Herby Neubacher zu Weihnachtsoratorium vom Ensemble Resonanz: Frohlocken unter Freunden: Die Geschmacklosigkeit schreckt wirklich heute vo...

News-Port

Ulrich Schacht erhält den Preis der LiteraTour Nord 2016

Drucken
Donnerstag, den 10. März 2016 um 16:39 Uhr
Der in Schweden lebende freie Schriftsteller und Publizist Ulrich Schacht erhält den von der VGH-Stiftung ausgelobten und mit 15.000 Euro dotierten Preis der LiteraTour Nord. Mit dieser Entscheidung würdigen Jury und Stifterin den Autor für sein bisheriges Werk, insbesondere für seine 2015 im Aufbau Verlag erschienene Novelle "Grimsey". Darin erzählt Ulrich Schacht von einem Tagesausflug auf die kleine isländische Insel, der zugleich zu einem Erkundungsgang in die eigene Lebensgeschichte wird.

In der Jury-Begründung heißt es: "Gegenwart und Vergangenheit verbinden sich auf verblüffende Weise und öffnen sich auf eine Zukunft hin, die Neues ermöglicht. Vielfältige Symbole schaffen eine Intensität der Wahrnehmung, die die Oberflächen von Landschaft, Dingen und Lebewesen durchdringt und tiefere Erkenntnisse vorbereitet. Schachts präzise und poetisch verdichtete Sprache sowie der genau austarierte Spannungsbogen verleihen der Novelle zeitlose Klassizität."

Ulrich Schacht wird den Preis am Donnerstag, dem 21. April, in Hannover von Friedrich v. Lenthe, Vorsitzender des Vorstandes der VGH-Stiftung, entgegennehmen. Die öffentliche Preisverleihung findet in Hannover in den Räumen der VGH Versicherungen, Warmbüchenkamp 8, statt. Beginn ist 19 Uhr. Die Laudatio hält der Literaturkritiker und Präsident der Freien Akademie der Künste in Hamburg Ulrich Greiner, früherer Feuilletonchef und Leiter des Ressorts Literatur bei der ZEIT, wo er heute das Magazin ZEITLiteratur herausgibt. Der Preisträger wird eine Kostprobe aus einem noch unveröffentlichten Text lesen.

Ulrich Schacht, geboren 1951 in Stollberg/Erzgebirge, begann nach einer Bäckerlehre das Studium der evangelischen Theologie und Religionspädagogik. Als junger Student wurde er 1973 in der DDR wegen "staatsfeindlicher Hetze" zu Gefängnis verurteilt und 1976 in die Bundesrepublik entlassen. In Hamburg studierte Schacht Politische Wissenschaften und Philosophie und arbeitete als Feuilletonredakteur und Chefreporter für Kultur bei Die Welt und Welt am Sonntag. Seit 1998 lebt er als freier Publizist und Autor von Lyrik, Prosa und Essays in Schweden. Er erhielt u.a. den Eichendorff-Literaturpreis 2013. Zuletzt erschienen von ihm Platon denkt ein Gedicht (Edition Rugerup 2015) und die Novelle Grimsey (Aufbau Verlag 2015).

Die LiteraTour Nord ist eine Lese-Tournee mit Wettbewerbscharakter durch die Städte Oldenburg, Bremen, Lübeck, Rostock, Lüneburg und Hannover. Partnerin ist die VGH-Stiftung. Die Jury besteht aus den veranstaltenden Literatureinrichtungen und Buchhandlungen, den Moderatorinnen und Moderatoren sowie der VGH-Stiftung. Zudem hat das Publikum die Möglichkeit zur Stimmabgabe. Der Preis der LiteraTour Nord wird seit 1993 vergeben. Bisher erhielten ihn Bernd Eilert, W.G. Sebald, Wilhelm Genazino, Anne Duden, Robert Gernhardt, Christoph Hein, Emine Sevgi Özdamar, Dirk von Petersdorff, Josef Haslinger, Bodo Kirchhoff, Liane Dirks, Hartmut Lange, Terézia Mora, Karl Heinz Ott, Thomas Hürlimann, Katja Lange-Müller, Jenny Erpenbeck, Matthias Politycki, Iris Hanika, Gregor Sander, Marica Bodrožić, Ralph Dutli und Michael Köhlmeier.

Quelle: Literaturhaus Hannover e.V.

Eigenen Kommentar verfassen (Gasteintrag möglich - Bitte achten Sie auf unsere Email ggf. in Ihrem Spam-Order und klicken den Bestätigungslink)

Ihr Name (erscheint mit dem Kommentar) *
E-Mail (Nur für Bestätigungslink & Antworten)
Code   
Kommentar abschicken
 

Home > NewsPort > Ulrich Schacht erhält den Preis der LiteraTo...

Mehr auf KulturPort.De

Golnar & Mahan – Derakht
 Golnar & Mahan – Derakht



Ein Repertoire zwischen Weltmusik und Jazz: die Album-Neuerscheinung der beiden in Teheran geborenen – der Komponistin und Sängerin Golnar Shahyar und des Oud [ ... ]



Mike Stern: Trip
 Mike Stern: Trip



Eigentlich war Mike Stern auf dem Weg zum Flughafen, um eine Europatournee zu starten. Ein Unfall, bei dem er sich beide Oberarmknochen brach, brachte ihn dann i [ ... ]



Anton Melbye: Maler des Meeres
 Anton Melbye: Maler des Meeres



Unter dem Titel „Anton Melbye – Maler des Meeres“ findet im Altonaer Museum in Hamburg eine umfangreiche Ausstellung des dänischen Künstlers statt, der v [ ... ]



Johann Joachim Winckelmann – dem Stammvater der Archäologie zum 300. Geburtstag
 Johann Joachim Winckelmann – dem Stammvater der Archäologie zum 300. Geburtstag



Am 9. Dezember 2017 jährt sich der 300. Geburtstag von Johann Joachim Winckelmann.
Als Sohn eines armen Schuhmachermeisters 1717 in Stendal, Sachsen-Anhalt geb [ ... ]



„Drei Zinnen". Oder die Abgründe einer Kinderseele
 „Drei Zinnen



Jan Zabeil inszeniert sein subtiles, visuell virtuoses Familiendrama als verstörendes Survival-Epos.
Mag er eigentlich diesen kräftigen, sportlich durchtraini [ ... ]



Jhumpa Lahiri sagt: "Mit anderen Worten – Wie ich mich ins Italienische verliebte"
 Jhumpa Lahiri sagt:



Als die Pulitzer-Preisträgerin des Millenniumjahrs 2000 Jhumpa Lahiri vor zwei Jahren vom amerikanischen Ex-Präsidenten Barack Obama die "National Humanities M [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Anzeige


Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.