Zum Anfang

Anzeige

AktionsPort - Gewinnspiele

Wer ist online?

Wir haben 766 Gäste online

Neue Kommentare

El Duderino zu „Elle” – Von Rache, Unterwerfung und der Komik des Schreckens : Isabelle Huppert ist die wohl beste Schauspieleri...
Anna Grillet zu „The Salesman” – Oder die Grenzen des Glücks : Ein Trailer verrät meiner Ansicht nach über ei...
Iha zu „The Salesman” – Oder die Grenzen des Glücks : Eure Besprechung ist sehr gut und zutreffend. Abe...
Isabel Mahns-Techau zu Die 17. Museumsnacht in Basel – Ein Erlebnisbericht: Lieber Claus, um diese Nacht in Basel bist Du wir...
Herby Neubacher zu Elbphilharmonie: routinierter Start im TV, Gänsehaut exklusive. Die Eröffnung im Fernsehen: Ich denke - und das wird sicher wieder nicht vero...

Anzeige

Spezial - Lange Nacht der Museen Hamburg 2016

Spezial - Hamburger Architektur Sommer 2015


News-Port

Neuer Name: NDR Sinfonieorchester wird zum NDR Elbphilharmonie Orchester

Drucken
Donnerstag, den 11. Februar 2016 um 13:45 Uhr
Für das NDR Sinfonieorchester beginnt im Januar 2017 eine neue Ära. Es zieht als Residenzorchester in die Elbphilharmonie ein - und ändert aus diesem Anlass seinen Namen: NDR Elbphilharmonie Orchester wird das Ensemble mit Vorstellung der kommenden Spielzeit am 15. April 2016 heißen.

Lutz Marmor, NDR Intendant: "Die Elbphilharmonie wird die neue Heimat des traditionsreichen NDR Sinfonieorchesters. Aus diesem Anlass tauft der NDR das Flaggschiff seiner Musikensembles um. Der künftige Name macht die Rolle als Residenzorchester des Konzerthauses deutlich: NDR Elbphilharmonie Orchester."

Joachim Knuth, NDR Programmdirektor Hörfunk: "Ich bin mir sicher, die Elbphilharmonie wird eine starke Marke in der Musikwelt werden - mit Strahlkraft weit über Norddeutschland hinaus. Es liegt deshalb nahe, im Namen des künftigen Residenzorchesters eine klare Verbindung zum neuen Konzertsaal herzustellen. Diese Verknüpfung wird die öffentliche Wahrnehmung unseres künstlerisch hochrangigen Orchesters in Deutschland und international weiter stärken."

Am Engagement des künftigen NDR Elbphilharmonie Orchesters etwa beim Schleswig-Holstein Musik Festival oder bei den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern wird sich nichts ändern. Gleiches gilt auch für die weitere Präsenz des Orchesters in Norddeutschland und darüber hinaus.

Das Orchester blickt auf eine glanzvolle Geschichte mit außergewöhnlichem Gründungsmythos zurück. Im Juli 1945 unter britischer Besatzung gegründet, gab es sein erstes öffentliches Konzert am 1. November 1945. Renommierte Chefdirigenten wie Hans Schmidt-Isserstedt, Klaus Tennstedt, John Eliot Gardiner, Herbert Blomstedt, Christoph Eschenbach und Christoph von Dohnányi prägten den Klang und das Profil des Orchesters. Die 20-jährige intensive Zusammenarbeit mit Günter Wand gehörte wie auch die Ära Schmidt-Isserstedt zu den besonderen Höhepunkten der Geschichte.

Seit 2011 steht Thomas Hengelbrock an der Spitze des Orchesters. Er hat mit interpretatorischer Flexibilität und Offenheit für alle Musikrichtungen und Veranstaltungsformate ein neues Kapitel in der Geschichte des Orchesters aufgeschlagen. Krzysztof Urbañski, Jahrgang 1982, ist seit der laufenden Spielzeit als Nachfolger von Alan Gilbert Erster Gastdirigent und trägt zur dynamischen und progressiven Ausrichtung des Orchesters bei.

Mit vielen international hoch anerkannten CD-Einspielungen und durch eine intensive Tourneetätigkeit innerhalb Europas, in Asien und den USA hat sich das NDR Elbphilharmonie Orchester schon seit den 50er-Jahren weltweit profiliert. Im April 2016 startet das NDR Elbphilharmonie Orchester ein einzigartiges fünfjähriges Edukationsprojekt in ganz China, flankiert von weiteren ausgedehnten Gastspielreisen nach Asien. Über die Konzerte hinaus ist das Orchester durch Radioübertragungen weltweit, aber auch im Internet im Rahmen von Video-Live-Streams und über Angebote im eigenen Youtube-Channel zu erleben.

Quelle: NDR

Eigenen Kommentar verfassen (Gasteintrag möglich - Bitte achten Sie auf unsere Email ggf. in Ihrem Spam-Order und klicken den Bestätigungslink)

Ihr Name (erscheint mit dem Kommentar) *
E-Mail (Nur für Bestätigungslink & Antworten)
Code   
Kommentar abschicken
 

Home > NewsPort > Neuer Name: NDR Sinfonieorchester wird zum ND...

Mehr auf KulturPort.De

Das Kaiser-Wilhelm-Denkmal in Hamburg
 Das Kaiser-Wilhelm-Denkmal in Hamburg



„Wir wollen unsern alten Kaiser Wilhelm wieder haben…“, hallte es als Gassenhauer nach dem Tode Wilhelm I. durch die deutschen Lande.
„ [ ... ]



„Neruda” – Oder die unerträgliche Lächerlichkeit des Seins
 „Neruda” – Oder die unerträgliche Lächerlichkeit des Seins



„Neruda”, Pablo Larraíns neuer Film, ist ein aberwitziges Wunderwerk der Kreativität: Fiktion durchkreuzt Fiktion, überrumpelt dabei [ ... ]



Shakespeare und Verdi an der Staatsoper Hamburg – Schattenseiten der Seele
 Shakespeare und Verdi an der Staatsoper Hamburg – Schattenseiten der Seele



William Shakespeare ist seit 400 Jahren tot. Seine Werke leben bis heute und werden rund um den Globus gespielt. An der Staatsoper Hamburg feierte Verdis Shakesp [ ... ]



Mischa Kopmann: „Aquariumtrinker“
 Mischa Kopmann: „Aquariumtrinker“



Der Titel „Aquariumtrinker“, Mischa Kopmanns Erstlingsroman, ist ein Zitat aus dem Song „I am trying to break your heart“ der US-amerikan [ ... ]



Kopf-Hörer 12: 100 Jahre „1917“, 80 Jahre Philip Glass, 30 Jahre munteres Mittelalter
 Kopf-Hörer 12: 100 Jahre „1917“, 80 Jahre Philip Glass, 30 Jahre munteres Mittelalter



Musik rund ums Jahr 1917 – ein tönender Rückblick auf Krieg und Revolution. Philip Glass’ hypnotisierende Klavier-Etüden mit Vikingur  [ ... ]



Distances: Venice
 Distances: Venice



2014 gegründet, 2017 das Debüt-Album. Das europäische Jazzquartett „Distances“ mit Mitgliedern aus Lettland, Deutschland, Italien und Bulgarien, d [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Anzeige


Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.