Zum Anfang

Anzeige

AktionsPort - Gewinnspiele

Wer ist online?

Wir haben 674 Gäste online

Neue Kommentare

El Duderino zu „Elle” – Von Rache, Unterwerfung und der Komik des Schreckens : Isabelle Huppert ist die wohl beste Schauspieleri...
Anna Grillet zu „The Salesman” – Oder die Grenzen des Glücks : Ein Trailer verrät meiner Ansicht nach über ei...
Iha zu „The Salesman” – Oder die Grenzen des Glücks : Eure Besprechung ist sehr gut und zutreffend. Abe...
Isabel Mahns-Techau zu Die 17. Museumsnacht in Basel – Ein Erlebnisbericht: Lieber Claus, um diese Nacht in Basel bist Du wir...
Herby Neubacher zu Elbphilharmonie: routinierter Start im TV, Gänsehaut exklusive. Die Eröffnung im Fernsehen: Ich denke - und das wird sicher wieder nicht vero...

Anzeige

Spezial - Lange Nacht der Museen Hamburg 2016

Spezial - Hamburger Architektur Sommer 2015


News-Port

In einem Jahr eröffnet die Elbphilharmonie

Drucken
Freitag, den 08. Januar 2016 um 15:02 Uhr
Karten für die Eröffnungskonzerte am 11. und 12. Januar 2017 gibt es für jedermann
Am 11. und 12. Januar 2017 wird das NDR Sinfonieorchester unter der Leitung von Thomas Hengelbrock das Eröffnungskonzert im Großen Saal der Elbphilharmonie geben. Sowohl für den Bau selbst als auch für die Planungen des Konzertbetriebs sind nun die letzten Phasen angebrochen. Für das Eröffnungskonzert, dessen Programm an beiden Tagen identisch sein wird, gibt es nicht nur Eintrittskarten für geladene Gäste, sondern auch Kontingente für das Hamburger, das nationale und das internationale Konzertpublikum.

Prof. Barbara Kisseler, Hamburgs Kultursenatorin: „Die Neugier auf die Elbphilharmonie ist enorm. Mitten im Herzen Hamburgs entsteht ein Haus für alle – für Kinder, die hier womöglich erstmals hautnah mit Musik in Berührung kommen, für Musikfans, die hier unvergessliche Abende erleben werden und für alle, die einfach nur die grandiose Aussicht von der Plaza genießen möchten. Bei den Eröffnungskonzerten wollen wir neben den geladenen Gästen auch möglichst vielen Hamburgern und Gästen aus dem In- und Ausland die Möglichkeit geben, das Konzerthaus kennenzulernen.“

Bereits in diesem Herbst wird das Haus an die Stadt Hamburg übergeben und im November öffnet die so genannte Plaza ihre Türen, der öffentliche Bereich zwischen dem historischen und dem neuen Teil des ikonischen Gebäudes im Hamburger Hafen.

Generalintendant Christoph Lieben-Seutter stellt in diesen Tagen gemeinsam mit seinen Partnern bei den Hamburger Orchestern das Programm für die Eröffnungsphase der Elbphilharmonie fertig: „Was wir für die ersten Monate in der Elbphilharmonie planen, ist so spektakulär und vielfarbig wie das Feuerwerk beim Hafengeburtstag. Das Gesamtprogramm geben wir im April bekannt, im Juni gehen dann auch die ersten Karten in den Verkauf.“

Jacques Herzog von Herzog & de Meuron freut sich über den Fortschritt auf der Baustelle: „Ein Jahr vor der Eröffnung wird bereits deutlich, welchen Beitrag die Elbphilharmonie für Hamburg leisten wird. Darüber sind wir sehr glücklich.“

Auch Dirk Rehaag, Geschäftsführer von HOCHTIEF Building und verantwortlich für den Bau der Elbphilharmonie Hamburg, schaut auf die Eröffnung in einem Jahr: „Schon in diesem Januar steht der letzte wichtige Zwischenschritt an, wenn die sogenannte ‚Weiße Haut‘ im Großen Saal fertiggestellt wird. Nachdem das Haus schon außen weitgehend fertig ist, nimmt auch im Inneren das faszinierende Gebäude immer mehr Gestalt an.“

Quelle: Kulturbehörde Hamburg

Eigenen Kommentar verfassen (Gasteintrag möglich - Bitte achten Sie auf unsere Email ggf. in Ihrem Spam-Order und klicken den Bestätigungslink)

Ihr Name (erscheint mit dem Kommentar) *
E-Mail (Nur für Bestätigungslink & Antworten)
Code   
Kommentar abschicken
 

Home > NewsPort > In einem Jahr eröffnet die Elbphilharmonie

Mehr auf KulturPort.De

Distances: Venice
 Distances: Venice



2014 gegründet, 2017 das Debüt-Album. Das europäische Jazzquartett „Distances“ mit Mitgliedern aus Lettland, Deutschland, Italien und Bulgarien, d [ ... ]



„Fences” – Die tragische Überheblichkeit eines Verlierers
 „Fences” – Die tragische Überheblichkeit eines Verlierers



Denzel Washington inszeniert das wortgewaltige Familiendrama „Fences” als Psychogramm schwarzer Identität Ende der Fünfziger Jahre in den U [ ... ]



ReVision. Fotografie im MKG
 ReVision. Fotografie im MKG



„Revision“ bedeutet Rückschau oder Überprüfung. Das Museum für Kunst und Gewerbe hat in den vergangenen Jahrzehnten etliche diese [ ... ]



Das Trautonium – frühe elektronische Experimente in der Musik
 Das Trautonium – frühe elektronische Experimente in der Musik



In Bayreuth durfte es zwei Jahre mitspielen, in einem berühmten Thriller die Vögel aggressiv schreien lassen. Das Trautonium, vorgestellt 1930, ist ein Experim [ ... ]



Jeroen Berwaerts & Salaputia Brass: Signals from Heaven
 Jeroen Berwaerts & Salaputia Brass: Signals from Heaven



Exakt zehn Jahre ist es her, da formierten sich Musiker des Bundesjugendorchesters zu einem Brass-Ensemble. Mittlerweile arbeiten die elf Blechbläser mit einem  [ ... ]



Tilman Rammstedt: „Morgen mehr“ – ein rasanter Roman mit großem Showdown
 Tilman Rammstedt: „Morgen mehr“ – ein rasanter Roman mit großem Showdown



Tilman Rammstedt, der letzte Autor der diesjährigen Reihe „LiteraTour Nord“, der seinen Roman „Morgen mehr“ in der Lübecker Buchhandlun [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Anzeige


Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.