Zum Anfang

AktionsPort - Gewinnspiele

Anzeige

Wer ist online?

Wir haben 2019 Gäste online

Neue Kommentare

Henning zu Jordi Savalls Themenalbum „Granada“: Der Traum vom toleranten Miteinander: Im Netz und in den Shops ist eine weitere CD mit ...
Hans G. Gohlisch zu Erster internationaler Preis für Illustrationen wird auf der Frankfurter Buchmesse 2016 verliehen: Mensch! Klasse! Endlich mal wieder 'was zum Zeich...
Phil zu „Tangerine L.A.”- Großes Kino mit dem iPhone gedreht : Starlet war sehr gut. Baker's neuen Film werde ic...
Phil zu „Bauernopfer – Spiel der Könige”. Zwischen Genie und Wahnsinn : So, habe den Film gesehen. Exzellent! Kann ich nu...
Phil zu „Bauernopfer – Spiel der Könige”. Zwischen Genie und Wahnsinn : Ich erinnere mich noch, wie in meiner Kindheit pl...

Anzeige

Spezial - Lange Nacht der Museen 2016

Spezial - Elbjazz Festival 2015

Spezial - Hamburger Architektur Sommer 2015


News-Port

Rund 1 Million Besucher 2015 auf der Kunstmeile Hamburg

Drucken
Dienstag, den 05. Januar 2016 um 14:28 Uhr
Rund 1 Million Besucher haben im Jahr 2015 die Museen und Ausstellungshäuser der Kunstmeile Hamburg besucht. Diese Zahl belegt erneut eindrucksvoll die Bedeutung des Zusammenschlusses aus Hamburger Kunsthalle, Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg, Bucerius Kunst Forum, Deichtorhallen Hamburg mit der Ausstellungshalle „Aktuelle Kunst“ und dem „Haus der Photographie“ und Kunstverein in Hamburg als besucherstärkster Museumsverbund im norddeutschen Raum. „Mit der Realisation der umfangreichen Um- und Neubaumaßnahmen beweisen die fünf Ausstellungshäuser der Kunstmeile Hamburg, dass sie sich im Aufbruch befinden, um Hamburg als Kunststadt in die Zukunft zu führen. Wir freuen uns sehr, dass so viele Besucher die Gelegenheit genutzt haben, sich von den Entwicklungen ein eigenes Bild zu machen“, so Udo Goerke, Geschäftsführer der Kunstmeile Hamburg.
Auch die Ausstellungs-Highlights in diesem Jahr, die von Hokusai über Manet und Picasso bis hin zu Slominski und Richter oder Heba Amin, Maria Eichhorn und Liam Gillick im Kunstverein reichen, lassen für die Kunstsaison 2016 viel Spannendes erwarten: Die Kunsthalle feiert bereits Ende April mit spektakulären Präsentationen ihre Wiedereröffnung. Mit der Ausstellung Manet. Sehen präsentiert sie Ende Mai einen der bedeutendsten Wegbereiter der modernen Malerei, der die Kunst im 19. Jahrhundert wie kein Zweiter revolutioniert hat. Die frisch sanierte große Deichtorhalle bildet im Frühjahr den Rahmen für eine neue Großinstallation von Andreas Slominski. Im Herbst folgt mit der Ausstellung Volume. Kunst und Musik 1975 bis heute ein Projekt über die Wechselwirkungen der beiden Kunstgenres – von Bob Dylan bis Kraftwerk, von Robert Longo bis Daniel Richter. Das Museum für Kunst und Gewerbe setzt auch im Jahr 2016 seine baulichen Entwicklungen weiter fort und beschäftigt sich in „Geniale Dilletanten“ mit der Subkultur der 1980er Jahre in Deutschland und in Hokusai x Manga mit Japanischer Popkultur seit 1680. Das Bucerius Kunst Forum startet in das neue Jahr mit einem der bedeutendsten Künstler des 20. Jahrhunderts. Anhand von hochkarätigen Leihgaben beleuchtet die Ausstellung Picasso. Fenster zur Welt erstmals die Bedeutung des Fensters als Motiv in allen Schaffensphasen Pablo Picassos. Der Kunstverein in Hamburg betrachtet in Fluidity das Fluide als prägendes Merkmal heutiger gesellschaftlicher Realitäten erstmals vor dem Hintergrund einer kunsthistorischen Diskussion und untersucht damit die Dematerialisierung in der Konzeptkunst und ihre Konsequenzen.
Die fünf führenden Kunstinstitutionen laden in optimaler Lage und in fußläufiger Entfernung auf der Kunstmeile zum Flanieren und Entdecken ein. Quer durch alle Medien präsentieren sie aktuell und lebendig zeitgenössische und historische Kunst: Malerei, Zeichnung, Skulptur und Photographie, Kunsthandwerk und Design.
Mit einem Kombiticket, einer Wanderkarte, gemeinsamer Webseite und Beflaggung der Kunstmeile macht die Kunstmeile Hamburg auf die Dichte und das qualitätsvolle Angebot im Herzen der Innenstadt aufmerksam und stärkt den Standortfaktor Kunst in Hamburg. Der Kunstmeilenpass für nur 36 € im Format einer Scheckkarte gilt 12 Monate für je einen Besuch aller fünf Institutionen inklusive Sonderausstellungen.

Quelle: Kunstmeile Hamburg GbR

Eigenen Kommentar verfassen (Gasteintrag möglich - Bitte achten Sie auf unsere Email ggf. in Ihrem Spam-Order und klicken den Bestätigungslink)

Ihr Name (erscheint mit dem Kommentar) *
E-Mail (Nur für Bestätigungslink & Antworten)
Code   
Kommentar abschicken
 

Bücher & CDs – wissen was sich lohnt

„Bachs Welt“ – die Familiengeschichte eines Musikgenies
Kultur Magazin



Auf wessen Schultern stand der große Johann Sebastian Bach? Volker Hagedorn nimmt uns mit in „Bachs Welt“. Er zeichnet nicht nur die vielverzweigte  [ ... ]



Jordi Savalls Themenalbum „Granada“: Der Traum vom toleranten Miteinander
Kultur Magazin



Zusammenleben, Koexistenz oder Zweckgemeinschaft? Selten waren Juden, Christen und Muslime einander so nah wie in den fast 500 Jahren des Königreichs Granad [ ... ]



Beady Belle: On my own
Kultur Magazin



Eine soulig, kehlig-dunkle Stimme, helle Trompetenklänge, dazu Songs, die zwischen prickelnd-modern und sehnsuchtsvoll-schmelzend changieren – das ist [ ... ]



Susanne Alt: Saxify
Kultur Magazin



Bei diesem norddeutschen Sommer braucht man – zumal wenn man seine Steuererklärung noch zu erledigen hat – ein starkes Gegengift. Ich kann mich  [ ... ]



Mehr auf KulturPort.De

Zu Besuch im „Museum Juden in Lettland“ in Riga
Kultur Magazin



„'s gibt von Kindern nicht mehr viele, wie du, mein Sonnenschein“, Zeile aus einem jüdischen Wiegenlied (1943/Lager Precu).

Nachdem sich die elek [ ... ]



Positivus Festival – perfekter Charme am baltischen Strand
Kultur Magazin



„Fuck – is this a nice place!“ entfuhr es Iggy Pop ungewohnt sanftmütig, als die Bühnenscheinwerfer kurz gedimmt wurden und er sah, was um ih [ ... ]



„The Girl King”. Wenn Regisseur und Protagonistin rebellieren
Kultur Magazin



Mit seinem trotzigen Porträt barocken Feminismus unterläuft der finnische Filmemacher Mika Kaurismäki souverän die gängigen Erwartungen  [ ... ]



Zum Abschluss der 42. Hamburger Ballett-Tage
Kultur Magazin



Fünf Stunden Tanz und keine Sekunde zu viel: Selten sah man eine so kurzweilige Nijinsky-Gala, wie in diesem Jahr. Mit furiosen „Portraits in Tanz und [ ... ]



Regionale 3 – News From Nowhere
Kultur Magazin



Nach zwei Jahren ist es wieder soweit: Die Overbeck Gesellschaft in Lübeck stellt in ihrer Ausstellung die aktuellen Stipendiatinnen und Stipendiaten der Ku [ ... ]



„Tangerine L.A.”- Großes Kino mit dem iPhone gedreht
Kultur Magazin



Tatort: Straßenstrich in Los Angeles am Heiligabend. Guerilla-Filmemacher Sean Baker präsentiert seine Innenansichten der Transgender-Szene als schwin [ ... ]



Weitere aktuelle Artikel

Anzeige


Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Events