Anzeige

AktionsPort - Gewinnspiele

Wer ist online?

Wir haben 963 Gäste online

Neue Kommentare

Angela zu „The Square”. Oder das Zeitalter des Misstrauens: Oh, dann Danke für den Lang-Spoiler - da muss ja...
Eva-Maria Reinders zu Opernstars auf der Leinwand – die Met-Saison im Kino: 14.10.17
ich habe schon mehrere Aufführun...

Constanze Rüttger zu Film Festival Cologne 2017: Einiges Bekanntes, einiges Brandneues: Ich habe bereits alle 6 Folgen von 'Broken' mit S...
Tim of Fonland zu „Tom of Finland” – Revolutionär schwuler Ästhetik: Ich habe geweint, dann gelacht und zum Ende wiede...
C.Müller zu Roots – Katja und Marielle Labèque zum Schleswig-Holstein Musik Festival in der Laeiszhalle: Erhalt des Kultursommers auf der Trabrennbahn Bah...

News-Port

Goethe-Institut und Deutsche Welle starten Serie für Deutschlerner

Drucken
Donnerstag, den 08. Oktober 2015 um 17:26 Uhr
Haben alle Deutschen ein teures Auto? Essen sie jeden Tag Wurst? Wie steht es um die deutsche Willkommenskultur? Im Ausland gibt es viele Vorstellungen, wie es in der Bundesrepublik zugeht. Ab sofort überprüft das Online-Angebot „Das Deutschlandlabor“ des Goethe-Instituts und der Deutschen Welle gängige Klischees. Für eine Videoserie, die sich an alle Deutschlerner auf Anfängerniveau richtet, geht ein Moderatorenteam auf Entdeckungstour durch Deutschland. Das Angebot ist kostenfrei.
 
Weltweit bekannte Klischees über Deutschland und die Deutschen sind der Ausgangspunkt der Forschungsreise von Nina und David, den Moderatoren der Serie „Das Deutschlandlabor“: Sie reisen durch ganz Deutschland und treffen auf Menschen, die ihnen wertvolle Tipps geben. Fußgänger auf der Straße kommen ebenso zu Wort wie Experten. Die beiden Moderatoren erhalten Antworten, die sie nicht immer erwartet hätten.
 
„Das Deutschlandlabor“ richtet sich an Deutschlerner, die über Anfangskenntnisse in der deutschen Sprache verfügen und mehr über das echte Leben in Deutschland erfahren wollen. Die Serie zeigt verschiedene Facetten des Lebens in Deutschland und die Vielfalt der deutschen Gesellschaft. Behandelt werden nicht nur die klassischen Themen wie Wurst, Fußball, Mülltrennung und Autos, die Serie befasst sich auch mit aktuellen Themen wie Migration, Armut, Nachhaltigkeit. Junge Menschen im Ausland sollen einen differenzierten und realistischen Einblick in das Leben in Deutschland bekommen.
 
„Das Deutschlandlabor“ ist ein junges Format mit einem kostenlosen Online-Angebot zum Deutschlernen. Ab sofort gibt es jeden Donnerstag eine neue Video-Episode auf den Seiten der DW und des Goethe-Instituts. Die 20 Folgen à fünf Minuten werden jeweils durch interaktive Übungen zur Landeskunde und zum Wortschatz ergänzt. Begleitmaterialien und Arbeitsblätter für Lehrer ermöglichen einen unkomplizierten Einsatz der Serie im Deutschunterricht. Zielgruppe sind junge Menschen, die sich für Deutschland jenseits bekannter Klischees interessieren.
 
Die DW und das Goethe-Institut erweitern mit „Das Deutschlandlabor“ ihre multimedialen Angebote zur Förderung der deutschen Sprache und Kultur. Finanziert wurde das Projekt mit Mitteln des Auswärtigen Amtes.
 
Weitere Informationen finden Sie unter: 
„Das Deutschlandlabor“ – eine Entdeckungstour für Deutschlerner: jeden Donnerstag auf www.dw.com/deutschlandlabor und www.goethe.de/deutschlandlabor
 
Das Online-Angebot „Das Deutschlandlabor“ des Goethe-Instituts und der Deutschen Welle richtet sich mit einer Videoserie an alle Deutschlerner auf Anfängerniveau und fördert die deutsche Sprache und Kultur.

Quelle: Goethe-Institut

Eigenen Kommentar verfassen (Gasteintrag möglich - Bitte achten Sie auf unsere Email ggf. in Ihrem Spam-Order und klicken den Bestätigungslink)

Ihr Name (erscheint mit dem Kommentar) *
E-Mail (Nur für Bestätigungslink & Antworten)
Code   
Kommentar abschicken
 

Home > NewsPort > Goethe-Institut und Deutsche Welle starten Se...

Mehr auf KulturPort.De

Das ist Hamburg! 10. Spielzeit im Hansa-Theater: Magie, Charme, Eleganz
 Das ist Hamburg! 10. Spielzeit im Hansa-Theater: Magie, Charme, Eleganz



Man musste wirklich zwei Mal hinsehen, um sie zu erkennen: Als Bob-Marley-Verschnitte, mit langen, schwarzen Dreadlocks, grün-gelb-rot gestreiften Mützen und r [ ... ]



Hudson (Jack DeJohnette, Larry Grenadier, John Medeski, John Scofield): Hudson
 Hudson (Jack DeJohnette, Larry Grenadier, John Medeski, John Scofield): Hudson



Unter dem Bandnamen „Hudson” haben sich mit Jack DeJohnette, Larry Grenadier, John Medeski und John Scofield vier großmächtige Jazzmusiker zusammengetan, d [ ... ]



„The Square”. Oder das Zeitalter des Misstrauens
 „The Square”. Oder das Zeitalter des Misstrauens



Ein Museum ist der perfekte Tatort, doch in Ruben Östlunds Film „The Square” steht weniger der Kulturbetrieb als Jahrmarkt der Eitelkeiten am Pranger sonder [ ... ]



Clegg & Guttmann „Die Offene Bibliothek“
 Clegg & Guttmann „Die Offene Bibliothek“



Ein Musterbeispiel partizipativer Kunst mit Langzeitwirkung und gesellschaftlicher Verselbstständigung. Ein Entwicklungsbestimmung.

1989 begannen die Künstl [ ... ]



Jeff Cascaro: Love & Blues In The City
 Jeff Cascaro: Love & Blues In The City



Also – ich mag Sänger, die zwischen Blues, Soul und Jazz oszillieren. Und Jeff Cascaro ist so einer. Der Mann aus Bochum, der mittlerweile Professor in Weimar [ ... ]



Lügen die Medien? Propaganda, Rudeljournalismus und der Kampf um die öffentliche Meinung
 Lügen die Medien? Propaganda, Rudeljournalismus und der Kampf um die öffentliche Meinung



Gezüchtete Unschärfen
Den Blick in die Welt könne man mit einer Zeitung versperren, so ein Aphorismus. Von wegen. In die große Welt schon, aber nicht in die [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Anzeige


Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.