Zum Anfang

AktionsPort - Gewinnspiele

Kultur Event Kalender

<<  Juli 2014  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
 
   

Anzeige

KulturPort.De Community Login

Wer ist online?

Wir haben 2305 Gäste und 2 Benutzer online

Neue Kommentare

Peter Schmidt zu Schleswig-Holstein Musik Festival – im Gespräch Intendant Christian Kuhnt: Jeder Intendant hat seine Spezialität. Ob es nun...
Herby Neubacher zu „Die Ukraine im Fokus der NATO. Russland – das eigentliche Ziel“ - von Brigitte Queck: Kuschelbärchen Russland und Friedenspolitiker Pu...
Herby Neubacher zu Schleswig-Holstein Musik Festival – im Gespräch Intendant Christian Kuhnt: 'Wir wollen das Publikum zum aktiven Mitmachen mo...
Klaus zu Gauthier Dance Stuttgart: Figur der Weltliteratur - Alice: Wer auch immer Zeit und Muse findet, sich dem St...
Betsy Ebe zu Ausstellung Ai Weiwei - Evidence verlängert: Now i am just looking for info, enable, ideas, et...

Anzeige

Spezial - Elbjazz Festival 2014

Spezial - Lange Nacht der Museen 2014

Spezial - Hamburger Gitarrentage 2014

Spezial - Hamburger Architektur Sommer 2015



E-Mail Drucken

KulturPort.De Event Empfehlungen

Veranstaltung 

Titel:
David Sieveking: "Vergiss mein nicht"
Wann:
28.01.2013 20.00 Uhr
Wo:
Abaton Kino - Hamburg
Kategorie:
Film

Beschreibung

Dokumentation
Premiere mit dem Regisseur
Die Mutter des Filmemachers, Gretel Sieveking (geb. Margarete Schaumann), lebt seit mehreren Jahren in der flüchtigen Welt der Alzheimer-Kranken. Was lag also für den Dokumentarfilmer näher, als einen Film über seine Mutter zu machen? Als er den Vater bei der Pflege der Mutter ablösen soll, bringt er seine Kamera mit... Die Eltern – Malte, der Ex-Mathe-Prof, der sich heute als Fulltime-Job um seine Frau kümmert, und die immer abhängiger werdende Gretel, die selbst enge Angehörige nicht mehr immer erkennt – sind zuerst nicht wirklich begeistert, doch dann zeigt sich, daß Gretel vor der Kamera aufblüht: plötzlich wird eine Frau sichtbar, die auch David so nicht kannte. Malte nutzt die Gelegenheit, um in der Schweiz Urlaub zu machen, und so entsteht der Wunsch, ihm mit der Mutter nachzureisen. Es wird eine Reise in die Vergangenheit der Mutter... Der Film von David Sieveking kommt seinen Protagonisten mit großer Zuneigung sehr nahe.

Nach ihrem Linguistikstudium arbeitete Gretel Sieveking, geborene Margarete Schaumann, übrigens beim NDR, wo sie eine der ersten Moderatorinnen wurde und eine eigene Fernseh-Sendung hatte „Deutsch für Deutsche mit Margarete Schaumann“ (1965/66).

Zum Film erscheint im Laufe des Januar ein gleichnamiges Buch im Herder Verlag. "Vergiss mein nicht: Wie meine Mutter ihr Gedächtnis verlor, und ich meine Eltern neu kennenlernte" von David Sieveking.

Veranstaltungsort

Karte
Ort:
Abaton Kino   -   Website
Straße:
Allendeplatz 3
PLZ:
20146
Stadt:
Hamburg
Bundesland:
Hamburg
Land:
Land: de

Mehr auf KulturPort.De

Eine enge Bindung von Bildung und Kultur
article thumbnail



Keine Visionen, keine Versprechen.
Vielmehr eine nüchterne Bestandsaufnahme und ein paar konstruktive Vorschläge für die Zukunft: Unter der Frag [ ... ]



„Feuerwerk am helllichten Tage” – Konkurrenz für Philip Marlowe
article thumbnail



Diao Yinan inszeniert seinen makabren düsteren Thriller als bildgewaltige Allegorie auf die heutige Gesellschaft Chinas.
Eine abgehackte Hand zwischen sch [ ... ]



Stummfilmtage in Bonn zeigen den „Homunculus“
article thumbnail



Stummfilme im Kino? Heute eine Seltenheit.
Die Bonner Stummfilmtage dagegen begeben sich alljährlich auf ambitionierte Archivrecherche, und bringen zum 30 [ ... ]



Dokumentartheater – „Um uns herum nur nichts“
article thumbnail



„Deine Heimat ist das Meer, deine Freunde sind die Sterne“, sang Freddy Quinn.
Von wegen! Das norddeutsche Dokumentartheater „Das letzte Klei [ ... ]



Sommerliche Musiktage Hitzacker: Zeitgeist – Zauberwort
article thumbnail



Über den sinn-, aber nicht zwecklosen Versuch, eine Verbindung von Kunst und Nachhaltigkeit zu konstruieren.
Jahrhunderte alt, kann eine Guarneri- oder eine St [ ... ]



Blick über den Tellerrand: Ausflug in den Nordatlantik
article thumbnail



Sommerzeit ist Reisezeit und so auch bei KulturPort.De.
Manchmal geht die Reise räumlich dann doch nicht ganz so weit, wie eigentlich betitelt, aber geistig &n [ ... ]



Weitere aktuelle Artikel

CDs – wissen was zu hören lohnt

Brahms – Pollini – Thielemann – Staatskapelle Dresden
article thumbnail



Pianist Maurizio Pollini und die Staatskapelle Dresden sind ein bewährtes Team in der Semperoper. Bereits 2011 beschenkten sie das Publikum mit Brahms' erstem K [ ... ]



Richard Strauss’ „Elektra“ – wie Elfenmusik
article thumbnail



Ein Schauermärchen fürs bürgerliche Publikum – in diese Ecke wurde Richard Strauss’ 100 Minuten dauernder Einakter „Elektra&ldqu [ ... ]



Peirani & Parisien Duo Art: Belle Epoque
article thumbnail



Sie sind schon ein schräges Paar: Akkordeonspieler Vincent Peirani einerseits, der sein Publikum mit stupender Technik in seinen Bann zieht und stilistisch [ ... ]



Jeroen van Veen: JacobTV – Complete Solo Piano Music
article thumbnail



Der niederländische Komponist und Musiker Jacob Ter Veldhuis, der sich JacobTV nennt, ist auf vielen Feldern zuhause. Geboren 1951, begann er seinen Weg als Roc [ ... ]



Anzeige


Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Events