Anzeige

Wer ist online?

Wir haben 1040 Gäste online

Neue Kommentare

Phil zu "A Ghost Story". Der wehmütige Minimalismus des David Lowery: Rooney Mara ist wirklich zu bewundern für ihren ...
Herby Neubacher zu Kopf-Hörer 19 - für den Advent geeignet: Ja, da war doch was mit dem Advent? Ach ja, da wu...
franky zu 10 Jahre Lichte Momente 2017 – Outdoor-Videoprojektionen in Osnabrück : Lichte Momente sind großartig und machen richtig...
Dr. Seán Ó Riain, Irische Botschaft, Wien zu Hamburg vergibt Förderpreise für Literatur und literarische Übersetzungen 2017: Ich gratuliere recht herzlich Frau Gabriele Haefs...
Herby Neubacher zu Weihnachtsoratorium vom Ensemble Resonanz: Frohlocken unter Freunden: Die Geschmacklosigkeit schreckt wirklich heute vo...

News-Port

12,5 Millionen Euro von MEDIA für europäische Projektpakete

Drucken
Mittwoch, den 06. Dezember 2017 um 20:44 Uhr
Ab sofort können erfahrene Produzenten wieder bei MEDIA Anträge auf Slate Funding stellen und ihre Projektpakete zur Entwicklungsförderung einreichen. Ein Paket besteht aus drei bis fünf Filmprojekten mit hohen europäischen und internationalen Auswertungschancen. Vertriebs- und Marketingstrategie sind ebenso wichtig wie das Innovationspotential der antragstellenden Firma.

Zusätzlich kann wieder ein Kurzfilm eines Nachwuchstalents - z.B. Autor, Regisseur, Produzent - im Paket sein. Die jungen Talente haben bereits Erfahrungen im Filmbereich gesammelt und wollen jetzt mit Hilfe einer erfahrenen Produktionsfirma ihr erstes kommerzielles Projekt realisieren. Gefördert werden bis zu 80% der Produktionskosten des Kurzfilms, Höchstfördersumme hier ist 10.000 Euro. Für die anderen Slate-Projekte gilt nach wie vor die Förderung von maximal 50% der Entwicklungskosten.

Im letzten Aufruf gab es 163 Anträge auf die Fördersummen zwischen 70.000 und 200.000 Euro, davon wurden 69 unterstützt. Aus Deutschland wurden neun von 19 eingereichten Projektpaketen gefördert.

Aus einem solchen Slate-Paket stammt der Dokumentarfilm "Pre-Crime" von Monika Hielscher und Matthias Heeder. Der Film untersucht vorhersagende Polizeiarbeit und die bedrohliche Macht der Algorithmen und spürt der Frage nach, wieviel Freiheit wir als Bürger bereit sind aufzugeben für das Versprechen absoluter Sicherheit. Produziert von Kloos & Co Medien, hatte der Film seine Weltpremiere 2017 bei HotDocs in Toronto, reüssiert seitdem auf Festivals weltweit und wurde bereits in ein Dutzend Länder lizenziert. Produzent Stefan Kloos: "Die Entwicklungsförderung von Creative Europe MEDIA hat einen ganz wichtigen Beitrag geleistet, dass wir diesen relevanten und groß angelegten Film so vorbereiten konnten, dass er am internationalen Markt erfolgreich bestehen kann." Der Film läuft zur Zeit in den deutschen Kinos im Verleih von Rise and Shine Cinema.

Einreichtermin: 1. Februar 2018
Richtlinien, Antragsformulare und mehr Informationen finden Sie auf unserer Website.

Quelle: Creative Europe Desk Hamburg

Eigenen Kommentar verfassen (Gasteintrag möglich - Bitte achten Sie auf unsere Email ggf. in Ihrem Spam-Order und klicken den Bestätigungslink)

Ihr Name (erscheint mit dem Kommentar) *
E-Mail (Nur für Bestätigungslink & Antworten)
Code   
Kommentar abschicken
 

Home > NewsPort > 12,5 Millionen Euro von MEDIA für europäisc...

Mehr auf KulturPort.De

Mike Stern: Trip
 Mike Stern: Trip



Eigentlich war Mike Stern auf dem Weg zum Flughafen, um eine Europatournee zu starten. Ein Unfall, bei dem er sich beide Oberarmknochen brach, brachte ihn dann i [ ... ]



Anton Melbye: Maler des Meeres
 Anton Melbye: Maler des Meeres



Unter dem Titel „Anton Melbye – Maler des Meeres“ findet im Altonaer Museum in Hamburg eine umfangreiche Ausstellung des dänischen Künstlers statt, der v [ ... ]



Johann Joachim Winckelmann – dem Stammvater der Archäologie zum 300. Geburtstag
 Johann Joachim Winckelmann – dem Stammvater der Archäologie zum 300. Geburtstag



Am 9. Dezember 2017 jährt sich der 300. Geburtstag von Johann Joachim Winckelmann.
Als Sohn eines armen Schuhmachermeisters 1717 in Stendal, Sachsen-Anhalt geb [ ... ]



„Drei Zinnen". Oder die Abgründe einer Kinderseele
 „Drei Zinnen



Jan Zabeil inszeniert sein subtiles, visuell virtuoses Familiendrama als verstörendes Survival-Epos.
Mag er eigentlich diesen kräftigen, sportlich durchtraini [ ... ]



Jhumpa Lahiri sagt: "Mit anderen Worten – Wie ich mich ins Italienische verliebte"
 Jhumpa Lahiri sagt:



Als die Pulitzer-Preisträgerin des Millenniumjahrs 2000 Jhumpa Lahiri vor zwei Jahren vom amerikanischen Ex-Präsidenten Barack Obama die "National Humanities M [ ... ]



Kopf-Hörer 19 - für den Advent geeignet
 Kopf-Hörer 19 - für den Advent geeignet



Überirdisch strahlend: Jarousskys Händel-Arien. Faszinierende Klangwelt: Olga Pashchenko spielt Beethoven-Sonaten auf dem Hammerklavier. Frühes Schauermärche [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Anzeige


Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.