News-Port
Drucken
Es ist wieder WM in Deutschland: Im kommenden Jahr findet vom 26. Juni bis 17. Juli in Deutschland die FIFA Frauenweltmeisterschaft™ statt. Mit dem Slogan »20ELF von seiner schönsten Seite« wird das Turnier publikumsträchtig Frauenfußball auf höchstem Niveau zeigen.

Das Organisationskomitee FIFA WM 2011 lädt aus diesem Anlass in Kooperation mit dem BDG Berufsverband der Deutschen Kommunikationsdesigner e.V. alle professionellen Designer sowie Designstudenten zur Teilnahme an einem Wettbewerb für die Gestaltung des offiziellen Posters ein. Das Poster wird der Öffentlichkeit zur Endrundenauslosung am 29.11.2010 präsentiert und von diesem Zeitpunkt an als zusätzliches Werbe- und Imagemedium eingesetzt.

Der BDG hat eine Fachjury zusammengestellt, die aus allen Einsendungen zehn bis fünfzehn Entwürfe vorauswählt, die der Jury zur Beurteilung vorgelegt werden. Die Jury setzt sich zu gleichen Teilen aus den BDG-Fachjuroren und den Repräsentanten des DFB/OK zusammen. Sie wählt die besten drei bis fünf Entwürfe aus, die dann zur öffentlichen Abstimmung auf die Website des DFB und/oder auf die Website eines Medienpartners gestellt werden.

Die Gestalter der Entwürfe, die für die öffentliche Abstimmung ausgewählt werden, erhalten jeweils ein Preisgeld in Höhe von 1.000 €. Zusätzlich erhält der Gewinner des 1. Preises 3.000 €, für den 2. Preis sind 2.000 € vorgesehen und für den 3. Preis 1.000 €. Der Gestalter des zur Nutzung ausgewählten Entwurfs erhält zusätzlich für die Nutzungsrechte einen Betrag in Höhe von 4.000 €. Damit ist für den Gestalter des offiziellen Posters ein Betrag von bis zu 8.000 € vorgesehen.

Die Fachjury setzt sich zusammen aus der Designerin Verena Gerlach, N.N., dem BDG-Präsidenten und Typografen Henning Krause und der Dozentin für Typografie und Bildgestaltung Mariko Takagi. Vier noch nicht benannte Mitglieder des DFB/OK vervollständigen die achtköpfige Jury.

Die Teilnahmebedingungen sowie das offizielle Logo können hier ( www.bdg-designer.de ) heruntergeladen werden. Einsendeschluss ist der 19. Mai 2010. Alle Einsendungen müssen bis zu diesem Datum bei dem Organisationskomitee eingegangen sein.