News-Port

Anja Reschke erhält den Hildegard-von-Bingen-Preis für Publizistik 2018

Drucken
Donnerstag, den 20. September 2018 um 15:35 Uhr
Der Hildegard-von-Bingen-Preis für Publizistik 2018 geht an Anja Reschke. Die Journalistin moderiert das NDR Politikmagazin „Panorama“ im Ersten und das Medienmagazin „Zapp“ im NDR Fernsehen, zudem leitet sie im NDR die Abteilung Innenpolitik. Reschke wird für ihre standhafte, professionelle und aussagekräftige publizistische Arbeit ausgezeichnet.
 
NDR Intendant Lutz Marmor: „Anja Reschke ist mutig und unabhängig, sie geht den Dingen auf den Grund. Mit ihrer klaren Haltung zeigt sie, was Journalismus in wichtigen gesellschaftlichen Debatten leisten kann. Ich gratuliere herzlich zu der Ehrung!“


Hildegard-von-Bingen-Preis

Der Hildegard-von-Bingen-Preis für Publizistik wird seit 23 Jahren „von Kollegen für Kollegen“ vergeben. Mitglieder des Kuratoriums sind die ehemaligen Preisträger - in den vergangenen waren das Theo Koll, Ulrich Wilhelm, Juli Zeh, Denis Scheck, Gustav Seibt, Antonia Rados und Felicitas von Lovenberg. Träger des Preises und Sitz des Kuratoriums ist die Hildegard-von-Bingen-Gesellschaft für Publizistik und Zeitgeschichte. Ausgezeichnet wird ein Publizist „für eine herausragende, professionell und kulturell gewichtige publizistische Einzelleistung oder ein Lebenswerk“. Der Preis wird am Sonntag, 21. Oktober, in Mainz verliehen.

Quelle: NDR
 

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.