News-Port

Hamburger Sparkasse und Deiters & Florin gewinnen KulturMerkur

Drucken
Dienstag, den 01. Dezember 2009 um 11:57 Uhr
Zum elften Mal Preise für vorbildliche unternehmerische Kulturförderung vergeben. Die Hamburger Sparkasse AG und die Unternehmensgruppe Deiters & Florin sind mit dem 11. KulturMerkur ausgezeichnet worden. Harald Vogelsang, Vorstandssprecher der Hamburger Sparkasse, und Norbert Deiters, geschäftsführender Gesellschafter von Deiters & Florin, nahmen den Preis im Kleinen Saal der Laeiszhalle aus den Händen von Kultursenatorin Karin von Welck und Handelskammer-Präses Frank Horch entgegen.

Die Hamburger Sparkasse sei durch ihr nachhaltiges, breit angelegtes Engagement ein Musterbeispiel für die gelebte Partnerschaft von Wirtschaft und Kultur, so die Jury in ihrer Begründung. Das Unternehmen engagiert sich mit zwei Stiftungen besonders in den Bereichen Musik- und Leseförderung, verfügt über eine umfangreiche Kunstsammlung und setzt sich für den Erhalt des Michels ein. Eine Vielzahl von kleineren Projekten wird darüber hinaus aus Mitteln des Lotteriesparens gefördert.

Der Lebensmittelproduzent Deiters & Florin fördert kulturelle Projekte im Stadtteil Bergedorf, darunter die Bergedorfer Märchentage, die Bergedorfer Musiktage, das Festival „Wutzrock“ und die Rekonstruktion eines Vierländer Ewers für Bergedorfs historischen Hafen. Die Jury würdigte besonders das ehrenamtliche Engagement der Geschäftsführung, das die finanzielle Unterstützung der Förderprojekte wirkungsvoll ergänzt.

Der KulturMerkur wird seit 1999 von der Handelskammer und der Hamburgischen Kulturstiftung in den Kategorien „Großes und kleines Unternehmen“ vergeben. Er soll neue Wege und Möglichkeiten der partnerschaftlichen Zusammenarbeit von Kultur und Wirtschaft aufzeigen und andere Unternehmen motivieren, ebenfalls kulturfördernd tätig zu werden.
 

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.