News-Port
Drucken
Die Kulturbehörde, vertreten durch den Amtsleiter Hans Heinrich Bethge, hat der Geschäftsleitung heute Morgen mitgeteilt, dass das Thalia Theater in der Spielzeit 2010/2011 mit einer Kürzung von 301.000 Euro, in der Spielzeit 2011/2012 mit einer Kürzung von 290.000 Euro zu rechnen habe. Die Kürzungen werden auf der Basis des Spielbetriebszuschusses 2009/2010 in Höhe von 17.863.800 Euro vorgenommen und sind nicht kumulativ. (Zukünftige Tariferhöhungen bleiben bei diesen Zahlen außer Betracht)

Gleichzeitig wurde die Empfehlung ausgesprochen, diese Beträge durch Erhöhung der Eintrittspreise zu erwirtschaften. Die Geschäftsleitung des Theaters wird in den nächsten Wochen überlegen, wie die Vorgabe umgesetzt werden kann.

Quelle: Thalia Theater Hamburg