News-Port

Tobias Rempe wird im Sommer 2025 nach dann 18 Jahren als Künstlerischer Manager und Geschäftsführer das Ensemble Resonanz verlassen und die Intendanz des Konzerthaus und Konzerthausorchester Berlin übernehmen. Berlins Senator für Kultur und Gesellschaftlichen Zusammenhalt Joe Chialo folgt mit der Ernennung von Tobias Rempe dem Vorschlag aus dem Auswahlverfahren des Beratungsgremiums.


Tobias Rempe war als Geiger bereits Gründungsmitglied des Ensembles und begleitete als Musiker und Ensemblevorstand den Start in Hamburg und die Etablierung der Konzertreihe »resonanzen« in der Laeiszhalle, deren Programmatik zwischen Uraufführungen und traditionellem Repertoire für die Arbeit des Ensembles prägend wurde. 2005 initiierte er zusammen mit den Musiker:innen »Kaispeicher entern!«, das erste Konzert im Fundament der Elbphilharmonie.

 

Nach seinem Wechsel von der Geige in die Verantwortung als Künstlerischer Manager und Geschäftsführer im Sommer 2007 profilierte sich das Ensemble international mit dem künstlerischen Anliegen, die Musik aller Epochen als zeitgenössische Kunstform zu präsentieren. Mit den vermittelnden Ankerangeboten, der Club-Konzertreihe »urban string« und zahlreichen Kooperationen vernetzte sich das Ensemble auf Maßstab setzende Weise in der Hamburger Stadtgesellschaft und erschloss sich vielfältige Publikumsschichten. 2014 wurde im Hochbunker am Millerntor der resonanzraum eröffnet, der als Proberaum und Sitz des Ensembles sowie hochfrequentierte Spielstätte für klassische Musikkultur und neue Musik in St. Pauli zu einem internationalen Modellprojekt wurde.

 

2017 eröffnete das Ensemble Resonanz den Kleinen Saal der Elbphilharmonie und wurde dort als Residenzensemble Konzertveranstalter in beiden Sälen und dauerhafter Partner des Hauses in dessen Festivals und Education-Programm. Mit dem Dirigenten Riccardo Minasi wurde eine langjährige Zusammenarbeit etabliert, die Aufsehen erregende Interpretationen im Repertoire des 18. Jahrhunderts hervorbrachte und in international gefeierte Aufnahmen und Einladungen an die prominentesten Bühnen Europas mündete. 2017 gründete Rempe mit dem Ensemble das Label resonanzraum records, 2019 launchte das Ensemble die Plattform resonanz.digital. Vor wenigen Wochen wurde dem Ensemble Resonanz in der Elbphilharmonie die Johannes-Brahms-Medaille für hervorragende Verdienste um das Hamburger Musikleben verliehen. Tobias Rempe ist außerdem Erster Vorsitzender des Verbandes Freie Ensembles und Orchester in Deutschland FREO e.V.

 

Erklärung der Musiker:innen des Ensemble Resonanz: »Tobias Rempe und das Ensemble Resonanz - das sind 30 Jahre gemeinsames Träumen, Arbeiten und Kreativsein. Als geigendes Gründungsmitglied hat er von Beginn an die Ideen und Ziele des Ensembles mitgeprägt und in schwierigen Momenten Verantwortung übernommen. In seiner Rolle als Künstlerischer Manager und Geschäftsführer ist er maßgeblich für unsere Verankerung in der Stadt Hamburg und im europäischen Musikleben verantwortlich. Mit Irrwitz und Geduld haben wir zusammen Ungeahntes erreicht. Für all das sind wir voller Dank und Stolz und wünschen Tobias alles Gute für seine Zukunft in Berlin! Und gäbe es bei uns Trikot-Rückennummern, seine würde nie wieder vergeben werden.«

 

Tobias Rempe, Künstlerischer Manager und Geschäftsführer des Ensemble Resonanz: »Es ist für mich eine große Freude, die Leitung des Konzerthaus Berlin übernehmen zu dürfen! Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Joana Mallwitz, dem Konzerthausorchester sowie Janina Paul und dem gesamten Konzerthausteam, um an die Geschichte des Hauses anzuknüpfen und neue künstlerische und strategische Impulse zu setzen. Mit diesem Schritt geht für mich ein beruflicher und persönlicher Lebensabschnitt zu Ende. Ich habe den Weg des Ensemble Resonanz von der Gründung bis heute in unterschiedlichen Verantwortungen mitgestalten und prägen dürfen und bin den Musikerinnen und Musikern des Ensembles, meinen langjährigen Freundinnen und Mitgesellschaftern, unendlich dankbar für alles, was wir gemeinsam erlebt und erreicht haben.«

 

Dr. Carsten Brosda, Senator für Kultur und Medien: »Tobias Rempe hat zusammen mit dem Ensemble Resonanz in den letzten Jahren die Musikstadt Hamburg maßgeblich mitgeprägt und weiterentwickelt. Mit großer Leidenschaft und viel Lust auf Neues hat er zusammen mit dem Ensemble Räume für die Musik geöffnet, neue Zielgruppen für klassische Musik begeistert und kreative künstlerische Verbindungen geschaffen. Zwischen resonanzraum auf St. Pauli und Elbphilharmonie ist so eine musikalische und künstlerische Galaxie entstanden, die wir weiter ausbauen werden. Ich danke Tobias Rempe sehr für sein großes Engagement und wünsche ihm alles Gute für die neuen Aufgaben in Berlin.«

 

Joana Mallwitz, Chefdirigentin des Konzerthausorchesters: »Ich freue mich sehr auf die gemeinsame Arbeit mit Tobias Rempe, das Fortführen von Bewährtem aber auch Experimentieren mit Neuem, um das kulturelle Leben Berlins weiterhin zu bereichern und die klassische Musik als wichtigen Bestandteil Berlins zu festigen. Tobias Rempe ist ein modern denkender Konzertmacher und Kulturmanager, der mit seinen künstlerischen Ansätzen perfekt zur Ausrichtung unseres Hauses und des Konzerthausorchesters passt.«

 

Quelle: Ensemble Resonanz

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Kommentare powered by CComment


Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.