News-Port

Zum dritten Mal verleiht das Berliner Weltkinofestival AROUND THE WORLD IN 14 FILMS den „BASIS Berlin Postproduction Award“. Der Preis würdigt die beste Regieleistung eines Beitrages aus der Sektion „14 Filme“ und wird zum Festivalabschluss am Samstag, den 9. Dezember 2023 verliehen.

 

Die Jury besteht in diesem Jahr aus der Produzentin Mariam Shatberashvili („Was sehen wir, wenn wir zum Himmel schauen?“), der Regisseurin und Drehbuchautorin Süheyla Schwenk („Jiyan“) sowie dem Kurator, Moderator und Filmkritiker Toby Ashraf. Gestiftet wird der Preis im Wert von 5.000 Euro von der BASIS BERLIN Postproduktion. „Heute ist es wichtiger denn je, die Welt in ihren unterschiedlichen kulturellen Realitäten und Lebensweisen jenseits von Schwarz-Weiß-Schubladen zu betrachten. Wie hilfreich hierbei das internationale Kinoschaffen mit cineastischen Perspektiven aus allen Winkeln der Erde sein kann, beweist AROUND THE WORLD IN 14 FILMS immer wieder. Wir freuen uns, als Preisstifterin ein Teil dieser Weltreise zu sein“, so Frieda Oberlin, Geschäftsführerin der BASIS BERLIN Postproduktion. Die 18. Ausgabe des Festivals findet vom 1.–9. Dezember 2023 im Kino in der KulturBrauerei in Berlin sowie in den Kinos delphi LUX, Neues Off und Rollberg statt. Hauptförderer 2023 sind Audi City Berlin, ARTE, CineStar und KWK / Karl-Wilhelm Kayser.

 

Mariam Shatberashvili wurde in Tiflis, Georgien, geboren und wuchs in Deutschland auf. Ab 2016 studierte sie Produktion an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin (DFFB). 2020 gründete sie gemeinsam mit Luise Hauschild die Produktionsfirma New Matter Films. Ihre erste Produktion, Alexandre Koberidzes „Was sehen wir, wenn wir zum Himmel schauen?“ lief 2021 im Wettbewerb der Berlinale und wurde mit dem FIPRESCI-Preis ausgezeichnet. 2022 wurde Shatberashvili mit dem No Fear Award der FIRST STEPS Awards für ihre Arbeit an „Was sehen wir, wenn wir zum Himmel schauen?“ ausgezeichnet. Die Regisseurin und Drehbuchautorin Süheyla Schwenk wurde in Schweden/Göteborg geboren und ist in der Türkei aufgewachsen, wo sie Schauspiel studierte und mit einem Master abschloss. 2009 zog sie nach Berlin und studierte Regie an der DFFB und EICTV in Kuba. Ihr erster langer Spielfilm „Jiyan“ und ihre Kurzfilme gewannen zahlreiche Preise auf nationalen und internationalen Festivals. Ihr Kurzfilm „Sevince“ feierte 2016 beim Toronto Film Festival seine Weltpremiere. Während ihres Studiums begann sie, als Regisseurin für Fernsehen und Streaming zu arbeiten. Kürzlich drehte sie eine Serie für Disney+, in der sie auch als Regie-Coach arbeitete. Toby Ashraf arbeitet als Kurator, Moderator und Filmkritiker. Er hat für die taz, Sissy und zahlreiche andere Publikationen geschrieben und moderiert Film- und Literaturgespräche u.a. für die Berlinale und das internationale literaturfestival berlin. 2014 gründete er das Berlin Art Film Festival, das er bis 2018 kuratierte und leitete. Toby Ashraf hat Filmreihen u.a. für die Goethe-Institute Nordamerikas und Kalkutta kuratiert und war 2022 Teil des beratenden Auswahlgremiums der Sektion Panorama der Berlinale. 2023 war er künstlerischer Co-Leiter bei FIRST STEPS - der deutsche Nachwuchspreis. 2015 gewann er den Siegfried-Kracauer-Preis für die beste Filmkritik.

 

Die BASIS BERLIN Postproduktion GmbH wurde 2006 gegründet und hat ihren Sitz in einem historischen Industriegebäude an der Grenze zwischen Friedrichshain und Kreuzberg. Als führender Dienstleister für Tonbearbeitung hat die Basis im Sommer 2021 ihr Portfolio im Bereich Bildbearbeitung erweitert. Zu Ihrem Team gehören branchenbekannte Spezialisten von Sounddesign, Mischung, Grading über Conforming und Mastering von Spielfilmen, Serien und Werbefilmen bis zu deren Restaurierung und Archivierung. BASIS BERLIN bietet die komplette technisch-kreative Endbearbeitung in familiärer Atmosphäre auf höchstem internationalen Niveau an.

 

18. Weltkinofestival // AROUND THE WORLD IN 14 FILMS zeigt in seiner 18. Ausgabe vom 1.–9. Dezember 2023 Höhepunkte des aktuellen Weltkinos, die zuvor auf den führenden Filmfestivals von Cannes, Venedig oder Sundance gefeiert und ausgezeichnet wurden. Festivalkinos sind das Kino in der KulturBrauerei sowie die Kinos delphi LUX, Neues Off und Rollberg. Hauptsponsoren sind Audi City Berlin, ARTE, CineStar und KWK / Karl-Wilhelm Kayser.

www.14films.de


Quelle: AROUND THE WORLD IN 14 FILMS

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Kommentare powered by CComment


Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.