News-Port
Christian Berg, Autor, Regisseur, Schauspieler und Deutschlands wohl bekanntester Produzent und Musicalspezialist, wenn es um Unterhaltung für Kinder und Erwachsene geht, ist gestern, am 17. Januar 2022, in Cuxhaven verstorben.

Der 1966 in Bad Oeynhausen geborene Künstler begann seine Karriere mit 17 Jahren als Clown im Schweizer Traditionszirkus STEY und gründete nach seinem Schauspielstudium in Hamburg ein eigenes Tourneetheater für Kinder. Mehr als 30 Musicals für junges Publikum brachte er auf die Bühnen der Hansestadt und der ganzen Republik. Er selbst übernahm fast immer die Regie und spielte als Teil des Ensembles. Gemeinsam mit Konstantin Wecker schuf er mehrere Musicals, u.a. eine eigene Fassung von »Jim Knopf«, die mit über 350.000 Besuchern etliche Publikumsrekorde schlug. Auch als Autor von Kinderbüchern verzeichnete er große Erfolge, zuletzt mit „Rumpelröschen und die 13. Fee“. Seine Bücher wurden in 17 Sprachen übersetzt. Das Wohl der Kinder, vor allem das Recht der Kinder auf eine zugewandte, von Fantasie und Literatur geprägte Kindheit, lag Christian Berg sehr am Herzen.

“Wir trauern um unseren Papa, Ehemann, Freund und Kollegen. Einen Kämpfer und einen Träumer, den es mit tiefem Stolz erfüllt hat, sein Publikum zu verzaubern. Wir sind dankbar für seine Liebe, die er in unser Leben, die Theatersäle und die Herzen der kleinen und großen Zuschauer getragen hat.“
- Familie Berg –

Sein Tod kam überraschend; trotz gesundheitlicher Probleme war sein viel zu frühes Ende nicht vorhersehbar. Die nächste Premiere, „Das Hamburger Dschungelbuch“ hatte er, nachdem die Produktion im März 2020 aufgrund der ersten Corona-Welle nicht stattfinden konnte, an Alexandra Kurzeja übergeben, die die Regie in enger Abstimmung mit ihm übernommen hat.
Es war Christian Bergs Wunsch, dass „Das Hamburger Dschungelbuch“ zur Aufführung kommt. Aus diesem Grund wird das Ensemble und sein Team die Produktion ab dem 28. Januar 2022 wie geplant im First Stage Theater Hamburg spielen und seine künstlerische Arbeit gemeinsam weiterführen. 

 

Quelle: Pressebüro Anja Michalke

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)


Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.