News-Port

Senator Carsten Brosda: „Ein unersetzlicher Verlust für die Kulturstadt Hamburg.“

Am 23. Juli 2021 ist F.C. Gundlach gestorben, wenige Tage nach seinem 95. Geburtstag. Der 1926 im hessischen Heinebach geborene Fotograf, Kurator, Sammler und Stifter hat seine Wahlheimat Hamburg über viele Jahrzehnte mit seinem Wirken geprägt. Neben zahlreichen Auszeichnungen erhielt F.C. Gundlach 1991 die Biermann-Ratjen-Medaille des Hamburger Senats und 2006 die Medaille für Kunst und Wissenschaft für seine Verdienste um die Fotografie in Hamburg.


Dr. Carsten Brosda, Senator für Kultur und Medien: „F.C. Gundlach hat als Künstler Fotografiegeschichte geschrieben und ikonische Werke geschaffen. Als Sammler und Kurator hat er mit visionärem Gespür und Leidenschaft agiert. Es ist maßgeblich sein Verdienst, dass sich die Fotografie als Kunstform etabliert hat. Die Entwicklung Hamburgs zur Kulturstadt ist eng mit seinem Werk und Wirken verbunden. Mit der Gründung seiner Stiftung und des Hauses der Photographie hat der Weltbürger in der Hansestadt weltweit bedeutende Institutionen geschaffen, die die Kulturstadt prägen. F.C. Gundlach hinterlässt seiner Wahlheimat Hamburg nicht nur seine herausragende Sammlung, sondern auch ein Lebenswerk, das uns Ansporn sein wird, Hamburg als Standort für Fotografie weiterzuentwickeln. Im sanierten Haus der Photographie werden neue und eigene Räume für seine Sammlung eingerichtet. Sein Tod ist ein unersetzlicher Verlust für die Kulturstadt Hamburg. Sein Blick und seine Perspektive werden fehlen.“

 

Quelle: Kulturbehörde Hamburg

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)


Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.