Werbung

Neue Kommentare

Hamburger Architektur Sommer 2019

News-Port

Im Nachgang der ersten digitalen Mitgliederversammlung des BDA Hamburg am 8. Dezember 2020 wurde der Architekt Finn Warncke per Briefwahl zum neuen 1. Vorsitzenden des BDA Hamburg gewählt. Er folgt auf Daniel Kinz, der nach vierjähriger Amtszeit nicht erneut kandidierte.


Finn Warncke – vor 17 Jahren als junger Architekt in den BDA Hamburg berufen – wurde bereits kurz danach in den Vorstand gewählt und war seit  2017 stellvertretender Vorsitzender. Über ein Jahrzehnt gehörte er dem Berufungsausschuss an, zudem war er viele Jahre als Mitglied im bundesweit tätigen BDA Arbeitskreis Junger Architektinnen und Architekten – AKJAA – aktiv. Er betreibt zusammen mit Björn Papay und Niels Vagt das renommierte Hamburger Büro KPW Papay Warncke und Partner Architekten.
 
Zu Beginn seiner Amtszeit betonte er, dass er trotz der schwierigen Zeiten durch die Pandemie alle Chancen nutzen wolle, um die brennenden Themen der Architektur und Stadtentwicklung weiter zu adressieren und voranzubringen – sowie weitere berufspolitische Ziele, für die der BDA Hamburg stehe. Dazu wolle er den BDA als Qualitätsverband weiter stärken und seine Stimme als Kämpfer für die Qualität der gebauten Umwelt und die Anliegen der Architekturschaffenden hörbarer machen.  
 
Moritz Schneider aus dem Hamburger Büro APB Architekten wurde in seinem Amt als stellvertretender Vorsitzender bestätigt. Ole Flemming vom Hamburger Büro bof – architekten komplettiert den geschäftsführenden Vorstand als neu gewählter stellvertretender Vorsitzender.  
 
Des Weiteren gehören dem Vorstand acht Beisitzer*innen an:
Alexandra Bub, Axel Farnschläder, Andreas Christian Hühn, Daniel Kinz, Philipp Loeper, Jan Löhrs, Tobias Münch und Christoph Roselius. 
 

Quelle: Bund Deutscher Architekten und Architektinnen BDA der Freien und Hansestadt Hamburg e.V.
 

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Mehr auf KulturPort.De

Das Ethno-Projekt ShooDJa-ChooDJa gehört zu den bekanntesten Weltmusik-Gruppen. Mehrmals wurde es bereits mit dem russischen Weltmusik Preis ausgezeichnet.

Von „AHA-Regeln“ und „Balkonklatscher“ bis zu „Schnutenpulli“ und „Zoomparty“ – die Gesellschaft für deutsche Sprache in Wiesbaden hat diesmal reichlich Auswahl...

Jón Kalman Stefánsson, geboren 1963 in Reykjavík, ist zweifelsohne ein herausragender Schriftsteller. Geradezu beglückend sind die lyrischen Elemente in seinen...

Der Empirismus des Schleiermacherschülers Friedrich Eduard Beneke ruht auf einem genetisch-psychologischen Fundament auf. Mit seinem 1832 erschienenen Lehrbuch...

Das wohl berühmteste und eines der prägendsten Bilder des 20. Jahrhunderts ist eines des Malers und Hauptvertreters der Russischen Avantgarde, Kasimir Malewitsch...

Ist es legitim, das Werk eines großen Philosophen auf den Zusammenhang mit seinem Leben zu befragen und vielleicht gar seine intellektuellen oder sozialen Defizite...


Home     Blog     Kolumne     Reisen     NewsPort     Live

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.