Werbung

Neue Kommentare

Hamburger Architektur Sommer 2019

News-Port

Der Altstadtverband Salzburg kann die diesjährige Ausgabe des Festivals „Jazz&TheCity“ aufgrund der verschärften Corona-Situation nicht wie geplant durchführen. Deshalb hat der Vorstand eine Verschiebung beschlossen. Die Geschäftsführerin des Altstadtver-bandes, Dr. Sandra Woglar-Meyer gab diese Entscheidung am Freitag, 18. September 2020 bekannt. Das Festival hätte vom 15. bis 18. Oktober 2020 in und um die Salzburger Altstadt stattfinden sollen.

 

„Es ist aufgrund der sich verschärfenden Situation vier Wochen vor Festivalbeginn nicht absehbar, ob wir Jazz&TheCity überhaupt hätten durchführen dürfen. Jedenfalls nicht in jenem Rahmen, den unser Publikum mit diesem Musikevent verbindet: Offen, spontan, flexibel, improvisiert“, sagte Woglar-Meyer. In den letzten Wochen und Monaten ist das Festivalkonzept mehrfach an die jeweils aktuellen Gegebenheiten angepasst worden. Das Festivalprogramm sah eine veränderte Bespielung der Salzburger Altstadt vor und die schon aus den Vorjahren gelernten Blind Dates und andere Überraschungsformate waren die Puffer im Spielplan für eventuelle Ausfälle von Künstlern wegen kurzfristiger Reisebeschränkungen.

 

Aktuell ist das Veranstalten des Festivals, das sich so großer Beliebtheit und Zuspruchs erfreut, nun aber doch obsolet. „Alles derzeit ein Ding der Unmöglichkeit. Wir sind aber froh, dass wir uns gemeinsam entschieden haben, nicht abzusagen, sondern dieses adaptierte Festivalkonzept zu einem späteren Zeitpunkt umzusetzen“, erläuterte Woglar-Meyer die Verschiebung von „Jazz&TheCity“, die aus aktuellem Anlass alterna-tivlos gewesen sei. Das Festival werde nachgeholt, sobald Bedingungen absehbar sind, wie sie das Publikum und die internationalen Künstler in Salzburg erwarten.

 

„Jazz&TheCity“ wird seit dem Jahr 2000 vom Altstadtverband veranstaltet. Das Festival bot zuletzt 70 kostenlose Konzerte, die von rund 25.000 Musikfans besucht wurden.

 

Quelle: Tourismusverband Salzburger Altstadt (Altstadtverband) kompakt:
Der Altstadtverband ist die Interessensvertretung der Unternehmen, Bewohner und Beschäftigten in der Altstadt Salzburg. Der Verband betreibt Standortmarketing, um die Lebens-, Arbeits- und Erlebnisqualität der streng geschützten Altstadt zu sichern. Die Salzburger Altstadt steht für „Sinnlich. Genuss. Erlebnis“, also für ein genussvolles Erlebnis mit allen Sinnen mitten im lebendigen Weltkulturerbe. Die rund 1.600 Mitgliedsbetriebe vom Mirabellplatz bis ins Nonntal arbeiten überwiegend in Einzelhandel, Hotellerie, Gast-ronomie, Handwerk, Kreativwirtschaft oder sind Dienstleister. 2019 wurde Andreas Gfrerer (artHotel Blaue Gans) zum Obmann des fünfköpfigen Vorstandes wiedergewählt. Die Geschäftsführerin des Altstadtverban-des ist Dr. Sandra Woglar-Meyer.

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Mehr auf KulturPort.De

Kein deutscher Philosoph ist ähnlich umstritten wie Martin Heidegger, und kaum einer ist seinen Verehrern wie Gegnern als Person ähnlich präsent. Oliver Precht...

Am Sonntag, den 18. Oktober 2020, lud die Hamburgische Architektenkammer ihre Mitglieder zu einem ungewöhnlichen und besonderen Event: dem „Wandeln auf den Rampen“...

Es ist eine umfassende Würdigung des britisch-amerikanischen Filmregisseurs, der zugleich Drehbuchautor, Filmproduzent und Filmeditor war. 1899 im nördlichen...

Pablo Larraín kreiert „Ema” als hochexplosiven Mix aus Familiendrama, Tanzperformance, Selbstfindungstrip, Zorn, Zärtlichkeit, Erotik und Feuer. Der chilenische...

Der finnische Architekt und Möbeldesigner Alvar Aalto (1898-1976) gilt als „Vater des Modernismus“. Er schuf ikonische, organisch anmutende Gebäude, darunter...

Die wenigen Vorteile für Kulturbühnenbesucher in Corona-Zeiten sind bekannt: Das immer gleiche Angebot wird häufiger durchbrochen von Unbekanntem, von Stücken also...


Home     Blog     Kolumne     Reisen     NewsPort     Live

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.