Werbung

Neue Kommentare

Hamburger Architektur Sommer 2019

News-Port

Am 1. Juli 2020 übernimmt Frances Uckermann die Leitung von designxport, Hamburgs Förderinitiative für die Designwirtschaft. Uckermann arbeitete viele Jahre erfolgreich als Art Direktorin, unter anderem für das Magazin STERN und den ZEIT Verlag. Für ihre bisherige Arbeit wurde Frances Uckermann vielfach ausgezeichnet, unter anderem vom Art Directors Club und bei den Lead Awards. Zuletzt war sie als freie Kreativ-Direktorin, Beraterin, Speakerin und Dozentin tätig. Als neue Leiterin von designxport wird sich Uckermann der Neuausrichtung der städtischen Designförderung und der weiteren Entwicklung des 700 Quadratmeter großen Ausstellungs- und Veranstaltungsraums in der Hongkongstraße 8, in der Hafencity-Hamburg, widmen. 

 

Dr. Carsten Brosda, Senator für Kultur und Medien: „Design kann innovative Lösungen für die drängenden Herausforderungen unserer Zeit entwickeln. Es nimmt eine Schlüsselfunktion zwischen Kunst, Kultur und Wirtschaft ein und Hamburg gibt der Designbranche mit designxport eine feste Heimat. Die Behörde für Kultur und Medien freut sich sehr auf den Neustart des designxport und auf die Zusammenarbeit mit Frances Uckermann, die bereits im Vorfeld mit vielen klugen und anwendungsorientierten Ideen überzeugen konnte.“

 

Egbert Rühl, Geschäftsführer der Hamburg Kreativ Gesellschaft: „Die Designbranche hat eine große Bedeutung für Hamburg. Gemessen an Umsatz und Erwerbstätigen gehört sie zu den drei wichtigsten Teilmärkten der Hamburger Kreativwirtschaft. Gleichzeitig steht sie vor einem fundamentalen Wandel: von der Gestaltung von Produkten und Leistungen zu einer Gestaltung von Prozessen. Das macht sie zu einer spannenden und zunehmend unverzichtbaren Schlüsselbranche, auch für Innovationsprozesse. Diesen Wandel zu begleiten, wird eine der zentralen Aufgaben von designxport. Frances Uckermann ist mit ihrer langjährigen Erfahrung in einer sich ständig verändernden Designbranche dafür bestens gerüstet.“

 

Frances Uckermann, Leiterin designxport: „Ich freue mich sehr auf die Aufgabe. Wir wollen Hamburgs gesamte Designszene – vom Mode- zum Produkt-, vom Industrie- zum Kommunikationsdesign – stärker mit Hamburgs Unternehmen, den Hochschulen sowie weiteren gesellschaftlichen Akteuren vernetzen. Hamburg steht bei Themen wie Nachhaltigkeit, Mobilität oder lebenswerte Stadt vor großen Herausforderungen. Die Designszene wird dazu einen wichtigen Beitrag leisten. Darüber hinaus soll designxport Hamburgs Tor zur internationalen Designszene werden und mit zahlreichen Aktivitäten vermehrt Besucher in die Hongkongstraße locken – Design muss erlebbar sein!“

 

designxport wurde 2014 als Designzentrum eröffnet und übernahm die bisherigen Aufgaben städtischer Designförderung, der 1995 vom damaligen Senat der Freien und Hansestadt Hamburg gegründeten Initiative hamburgunddesign. Nach einem fremdverschuldeten Wassereinbruch musste der Betrieb von designxport im September 2017 eingestellt werden. Die umfangreichen Sanierungsarbeiten des Gebäudes wurden 2019 abgeschlossen. 

Seit August 2018 ist designxport Teil der Hamburg Kreativ Gesellschaft mbH und somit Teil der städtischen Kreativwirtschaftsförderung.

 

Quelle: Behörde für Kultur und Medien 

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Mehr auf KulturPort.De

„The See Within“ ist das Debütalbum des in Brüssel ansässigen Ensembles „Echo Collective“ mit ausschließlich eigenem Material. Dabei verknüpft es die...

Wem sagt heute der Name Johann Eduard Erdmann noch etwas? Wer hat ihn im Original gelesen? Philosophiehistorikern des 19. Jahrhunderts sicherlich. Womöglich einer...

Ein Freund ist jemand, der es gut mit einem meint, der einen nimmt, wie man ist, der lobt, kritisiert und verzeiht, der manchmal auch nervt, der vor allem nicht...

Kein deutscher Philosoph ist ähnlich umstritten wie Martin Heidegger, und kaum einer ist seinen Verehrern wie Gegnern als Person ähnlich präsent. Oliver Precht...

Am Sonntag, den 18. Oktober 2020, lud die Hamburgische Architektenkammer ihre Mitglieder zu einem ungewöhnlichen und besonderen Event: dem „Wandeln auf den Rampen“...

Es ist eine umfassende Würdigung des britisch-amerikanischen Filmregisseurs, der zugleich Drehbuchautor, Filmproduzent und Filmeditor war. 1899 im nördlichen...


Home     Blog     Kolumne     Reisen     NewsPort     Live

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.