Neue Kommentare

Hamburger Architektur Sommer 2019

News-Port

Die UNESCO hat gemeinsam mit der Technischen Universität (TU) Dortmund den UNESCO-Lehrstuhl für berufliche Bildung, Kompetenzentwicklung und Zukunft der Arbeit eingerichtet. Lehrstuhlinhaber ist Prof. Dr. Dr. h.c. Thomas Schröder. Damit tragen in Deutschland nun 13 UNESCO-Lehrstühle zur Umsetzung der Globalen Nachhaltigkeitsagenda bei.

 

 

„Das Netzwerk der UNESCO-Lehrstühle vereint brillante Köpfe auf der ganzen Welt, um nachhaltige und kreative Lösungen für die Herausforderungen unserer Zeit zu entwickeln“, sagt Prof. Dr. Maria Böhmer, Präsidentin der Deutschen UNESCO-Kommission. „Es spielt eine Schlüsselrolle bei der Umsetzung der globalen Nachhaltigkeitsziele, indem es Ideen, Innovationen, Wissen und gegenseitige Unterstützung bietet. Ich freue mich, dass sich der neue UNESCO-Lehrstuhl der Berufsbildung mit internationaler Perspektive widmet und dazu beitragen wird, dass der Stellenwert dieses so aktuellen Themas im Netzwerk gestärkt wird.“

Der neue Lehrstuhl entwickelt die Berufsbildungsforschung und die Ausbildung von Berufsschullehrkräften auf nationaler und internationaler Ebene weiter. Er fördert den praxisorientierten Dialog zwischen Wissenschaft und Politik, um die Entwicklung von Berufsbildungssystemen weltweit voranzutreiben. Der Lehrstuhl kooperiert dabei besonders eng mit Hochschulen in Ost- und Südostasien.

 

„Die Verleihung des UNESCO-Lehrstuhls ist eine Auszeichnung für die bisherigen Beiträge der TU Dortmund zur Erforschung und Entwicklung von internationalen Berufsbildungssystemen“, sagt Lehrstuhlinhaber Schröder. „Sie ist auch verbunden mit einem Auftrag zur Weiterführung dieser Arbeit. Dabei werden wir auch die Zielsetzungen der Vereinten Nationen berücksichtigen.“

 

Schröder wechselte 2016 von der Tongji-Universität Shanghai an die Fakultät Erziehungswissenschaft, Psychologie und Soziologie der TU Dortmund. In Ost- und Südostasien etablierte er eine universitäre Forschungsplattform und unterstützte länderübergreifende Forschungsvorhaben, die zu Reformen der Berufsschullehrerausbildung in Thailand und Laos sowie zur Gründung der Regional Association for Vocational Teacher Education in Asia führten.
 

Quelle: Deutsche UNESCO-Kommission

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Mehr auf KulturPort.De

Ihr Blick trifft uns mitten ins Herz, – ein Blick voller Zorn, Entschlossenheit, Schmerz und Trauer. Cynthia Erivo spielt die Rolle der legendären...

Es ist erst gut ein Jahr her, da berichtete KulturPort.De noch von Ennio Morricones „Farewell Tour“ quer durch Europa, die ihn auch am 21.1.2019 mit rund 200...

Die Musiker der Gruppe Svjata Vatra (Свята Ватра) um den Sänger und Trombone-Spieler Ruslan Trochynskyi legen sehr großen Wert darauf, dass bei diesem...

Die beeindruckende Sammlung spätmittelalterlicher und frühneuzeitlicher Kunstwerke des Lübecker St. Annen-Museums konnte durch einen schönen „Hieronymus im...

In sechszehn Porträts beschreibt der Journalist und Chefredakteur der „Welt-Gruppe“, Ulf Poschardt, was er sich unter Mündigkeit vorstellt. Nicht wenige Begriffe...

Detektiv Conan startet in ein neues Kino-Abenteuer. Nach dem Corona-Lockdown wechseln die KAZÉ Anime Nights von der Streaming Plattform Anime-on-demand.de zurück...


Home     Blog     Kolumne     Reisen     NewsPort     Live

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.