Neue Kommentare

Hamburger Architektur Sommer 2019

News-Port

In einer neuen Publikation stellt die Deutsche UNESCO-Kommission Ansätze und Chancen vor, die Open Science für den wissenschaftlichen Fortschritt bietet. Sie zeigt, wie die Mittel des digitalen Zeitalters für gute wissenschaftliche Praxis genutzt werden können und welche wegweisenden Initiativen es in Deutschland gibt. Die Veröffentlichung ist im Austausch mit mehreren Wissenschaftsorganisationen entstanden.

 

 „Die rasante Ausbreitung des neuartigen Coronavirus und seine beispiellos schnelle Erforschung zeigen uns, dass der freie Austausch von Wissen lebenswichtig ist“, erklärt die Präsidentin der Deutschen UNESCO-Kommission Prof. Dr. Maria Böhmer. „Wollen wir die Pandemie eindämmen, brauchen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in allen Teilen der Welt Zugang zu den neuesten Daten und Forschungsergebnissen“, so Böhmer weiter. „Um diese wichtigen Methoden auch in anderen Disziplinen zu nutzen, arbeitet die UNESCO mit Hochdruck an globalen Standards für eine offene Wissenschaft. Mit unserer Publikation laden wir den gesamten Wissenschaftsbetrieb dazu ein, an der Open-Science-Empfehlung mitzuwirken, die die UNESCO zurzeit erarbeitet.“

 

Im vergangenen Jahr hat die UNESCO-Generalkonferenz beschlossen, bis 2021 eine Empfehlung für weltweite Standards im Bereich Open Science zu entwickeln. Die neue Publikation erklärt den Erarbeitungsprozess und zeigt Beteiligungsmöglichkeiten auf. Expertinnen und Experten können noch bis zum 15. Juni in der ersten Konsultationsrunde mitwirken. Die Konsultationen finden online statt.
 

Open Science nutzt die Mittel des digitalen Zeitalters für gute wissenschaftliche Praxis. Ansätze wie Open Access, Open Data, Open Source und die Öffnung zur Gesellschaft tragen zu Qualitätssicherung, effizienter Weiterverarbeitbarkeit, Transparenz und inklusiver Zugänglichkeit wissenschaftlicher Erkenntnisse bei.
 

Quelle: Deutsche UNESCO-Kommission

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Mehr auf KulturPort.De

Ihr Blick trifft uns mitten ins Herz, – ein Blick voller Zorn, Entschlossenheit, Schmerz und Trauer. Cynthia Erivo spielt die Rolle der legendären...

Es ist erst gut ein Jahr her, da berichtete KulturPort.De noch von Ennio Morricones „Farewell Tour“ quer durch Europa, die ihn auch am 21.1.2019 mit rund 200...

Die Musiker der Gruppe Svjata Vatra (Свята Ватра) um den Sänger und Trombone-Spieler Ruslan Trochynskyi legen sehr großen Wert darauf, dass bei diesem...

Die beeindruckende Sammlung spätmittelalterlicher und frühneuzeitlicher Kunstwerke des Lübecker St. Annen-Museums konnte durch einen schönen „Hieronymus im...

In sechszehn Porträts beschreibt der Journalist und Chefredakteur der „Welt-Gruppe“, Ulf Poschardt, was er sich unter Mündigkeit vorstellt. Nicht wenige Begriffe...

Detektiv Conan startet in ein neues Kino-Abenteuer. Nach dem Corona-Lockdown wechseln die KAZÉ Anime Nights von der Streaming Plattform Anime-on-demand.de zurück...


Home     Blog     Kolumne     Reisen     NewsPort     Live

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.