Neue Kommentare

Hamburger Architektur Sommer 2019

News-Port

Der vom Fonds Darstellende Künste jährlich verliehene Tabori Preis geht 2020 an das deutsch-britische Performancekollektiv Gob Squad, das die nationale wie internationale Theaterästhetik seit über 25 Jahren maßgeblich beeinflusst habe, heißt es in der Begründung der Jury. Der Preis ist mit 20.000 Euro dotiert.


Mit Gob Squad verbindet das Künstlerhaus Mousonturm eine langjährige, kontinuierliche Zusammenarbeit und auch die neue, vom Mousonturm koproduzierte Arbeit der Gruppe, Show Me A Good Time, wird im September 2020 am Künstlerhaus Mousonturm zu erleben sein.

Eine der beiden Tabori-Auszeichnungen geht an die Regisseurin Anta Helena Recke, die Anfang März am Haus ihr vom Mousonturm koproduziertes Stück Die Kränkungen der Menschheit zeigte. Diese Auszeichnung ist mit 10.000 Euro dotiert.

Mit dem Tabori Preis, der die deutschlandweit höchstdotierte Auszeichnung für die Freien Darstellenden Künste ist, ehrt der Fonds Darstellende Künste "eine kontinuierliche künstlerische Arbeit mit hoher bundesweiter und internationaler Ausstrahlung, die zudem inhaltlich relevant, und in Format oder ästhetischer Handschrift Wegbereitend war und ist". Bedacht werden mit dieser Auszeichnung "experimentelle Formate von Künstler*innen und Gruppen", die durch "ein bedeutendes Upcoming oder durch kontinuierliche Entwicklungen eines eigenständigen ästhetischen Formates überzeugt haben".

Juror*innen des Tabori-Preises 2020 waren Sabine Gehm (Tanz Bremen), Martina Grohmann (Theater Rampe, Stuttgart), Ilka Schmalbauch (Deutscher Bühnenverein), Prof. Dr. Wolfgang Schneider (Universität Hildesheim, ASSITEJ), Annemie Vanackere und Aenne Quiñones (HAU Hebbel am Ufer) sowie Holger Bergmann – beratend – (Geschäftsführer Fonds Darstellende Künste).

 

Quelle: Künstlerhaus Mousonturm Frankfurt am Main GmbH

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Mehr auf KulturPort.De

Ihr Blick trifft uns mitten ins Herz, – ein Blick voller Zorn, Entschlossenheit, Schmerz und Trauer. Cynthia Erivo spielt die Rolle der legendären...

Es ist erst gut ein Jahr her, da berichtete KulturPort.De noch von Ennio Morricones „Farewell Tour“ quer durch Europa, die ihn auch am 21.1.2019 mit rund 200...

Die Musiker der Gruppe Svjata Vatra (Свята Ватра) um den Sänger und Trombone-Spieler Ruslan Trochynskyi legen sehr großen Wert darauf, dass bei diesem...

Die beeindruckende Sammlung spätmittelalterlicher und frühneuzeitlicher Kunstwerke des Lübecker St. Annen-Museums konnte durch einen schönen „Hieronymus im...

In sechszehn Porträts beschreibt der Journalist und Chefredakteur der „Welt-Gruppe“, Ulf Poschardt, was er sich unter Mündigkeit vorstellt. Nicht wenige Begriffe...

Detektiv Conan startet in ein neues Kino-Abenteuer. Nach dem Corona-Lockdown wechseln die KAZÉ Anime Nights von der Streaming Plattform Anime-on-demand.de zurück...


Home     Blog     Kolumne     Reisen     NewsPort     Live

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.