News-Port

Der Jazz- und Schlagersänger wurde 90 Jahre alt
Der deutsch-amerikanische Jazz- und Schlagersänger, Journalist, Hörfunkmoderator und Schauspieler ist im Alter von 90 Jahren in Hamburg verstorben. Millionen Deutsche haben durch Bill Ramseys swingende Schlager – zum Beispiel „Souvenirs“, „Pigalle“ oder „Ohne Krimi geht die Mimi nie ins Bett“ – den Jazz lieben gelernt. Als Gastdozent für Jazz-Gesang hat er maßgeblich zum Erfolg der Popularmusikausbildung an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg beigetragen.

 
News-Port

Quasi zeitgleich zum Beginn der diesjährigen Salzburger Festspiele kann endlich auch die Kinoreihe „Salzburg im Kino“ wieder in Deutschland, Österreich und der Schweiz starten. Die Präsidentin der Salzburger Festspiele, Helga Rabl-Stadler, freut sich sehr, dass ‚ihre‘ Festspielproduktionen nach der langen Pause wieder im Kino zu sehen sind: „Wir haben diese Kinoreihe letztes Jahr entwickelt, um der Pandemie zu trotzen und jenen die Chance zu geben, unser Programm zu genießen, die am Kommen gehindert wurden. Aber auch jetzt wollen wir auf ‚Salzburg im Kino‘ nicht mehr verzichten: Nachdem die Kinos über Monate hinweg geschlossen waren, freuen wir uns deshalb umso mehr, dass wir dieses besondere Jubiläum gemeinsam auf der großen Leinwand feiern dürfen!“

 
News-Port

Mit dem GALLERY WEEK_END 2021 erhält die Kulturszene Salzburgs ein neues Veranstaltungsformat, das die qualitative Dichte der Galerien und Kunsträume dieser Stadt von nun an alljährlich in den Fokus rücken soll. An fünf Tagen bietet sich die Möglichkeit, aufgrund eines kompakten und abwechslungsreichen Programmangebotes in 22 zeitgenössischen Galerien und Ausstellungsräumen, die vielfältige Kunstszene vor Ort zu erkunden.

 
News-Port

Dass Deutschland ein Magnet für internationales Kunsthandwerk und Contemporary Crafts darstellt, zeigt die aktuell getroffene Juryauswahl für die diesjährige MK&G messe. Von den 72 Aussteller*innen, die aus 163 Bewerbungen zum bundesweit ältesten und etabliertesten Forum dieser Art eingeladen wurden, hat es 19 aus dem Ausland nach Deutschland gezogen, um hier zu leben und gestalterisch zu arbeiten. Weitere fünf reisen aus verschiedenen Städten Europas an, um vom 24. bis 28. November aktuelle Produktionen in Hamburg zu präsentieren. Das internationale Spektrum reicht von Gestalter*innen aus Südkorea, Taiwan, China, Japan, Iran und dem Kaukasus über die Niederlande, Belgien, Frankreich, Italien, Spanien, Tschechien und die Türkei bis hin zu Uruguay. Deutschlandweit sind Aussteller*innen von Kiel bis zum Allgäu, von Leipzig bis Leverkusen vertreten, elf kommen direkt aus Hamburg.

 
News-Port

Der Stiftungsrat der Stiftung Preußischer Kulturbesitz hat in seiner heutigen Sitzung den SPK-Präsidenten Hermann Parzinger ermächtigt, „im Rahmen der gemeinsamen Verhandlungen der Bundesrepublik Deutschland mit den zuständigen Stellen in Nigeria Verhandlungen über die Rückführung von Objekten aus den Sammlungen der Staatlichen Museen zu Berlin zu führen, die aus dem Königreich Benin stammen und im Rahmen der sogenannten Britischen Strafexpedition von 1897 dort geraubt wurden, unabhängig von dem Umständen der späteren Erwerbungen durch die Berliner Staatlichen Museen auf dem Kunstmarkt.“ Ziel, so der Stiftungsrat, sollten substantielle Rückgaben schon im Jahr 2022 sein. Weiter heißt es im Beschluss: „Dem Stiftungsrat ist in seiner nächsten Sitzung eine detaillierte Planung für die weiteren Verhandlungsschritte vorzulegen.“

 
News-Port

Seit 2010 unterstützt die Behörde für Kultur und Medien die Veröffentlichungen kleinerer Hamburger Musiklabels. Seit der Einführung wurden so über 330 Veröffentlichungen aus unterschiedlichen Genres realisiert und ein wichtiger Beitrag zur Vielfalt und Qualität der Musikkultur in Hamburg geleistet. Auch in diesem Jahr können wieder Zuschüsse zwischen 3.000 und 10.000 Euro beantragt werden.

 
News-Port

Im August ist es wieder soweit. Das Japan-Filmfest Hamburg (JFFH) findet vom 18.08. bis 01.09.2021 zum 22. Mal statt. Ein abwechslungsreiches Festival des japanischen Kinos, das Nihon Media e. V. für sein treues Publikum zelebriert. In einem intensiven Abwägungsprozess und unter besonderer Berücksichtigung der Sicherheit unserer Gäste und Zuschauer hat sich Nihon Media e. V. erneut dazu entschlossen, das Japan-Filmfest Hamburg als Online-Festival stattfinden zu lassen. Doch davon lassen wir uns selbstverständlich nicht entmutigen und präsentieren – unserer langjährigen Tradition verpflichtet – auch unter Pandemiebedingungen unserem Publikum die ganze aufregende Vielfalt aktuellen japanischen Filmschaffens.

 
News-Port

Mit dem bundesweiten Festival „Studio Bosporus“ richtet die Kulturakademie Tarabya vom 3. September bis 31. Oktober den Fokus auf den deutsch-türkischen Dialog. Sie nimmt die politische Situation in der Türkei ebenso in den Blick wie die plurale Gesellschaft Deutschlands. Anlass dazu ist der 60. Jahrestag des Anwerbeabkommens zwischen Deutschland und der Türkei als zentrales Erinnerungsdatum einer gesellschaftlichen Vielfalt sowie das 10-jährige Bestehen der Künstlerresidenz am Bosporus.

 
News-Port

Das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur (MWK) zeichnet in diesem Jahr sieben Schriftstellerinnen und Schriftsteller mit Literaturstipendien des Landes aus. Für ein Jahresstipendium, ein Stipendium im Bereich Kinder- und Jugendbuchliteratur, ein Übersetzungsstipendium und vier Arbeitsstipendien stehen insgesamt rund 46.000 Euro zur Verfügung. „Mit den niedersächsischen Literaturstipendien bringen wir vielversprechende literarische Projekte voran, indem wir Schriftstellerinnen und Schriftstellern ermöglichen, sich intensiv ihren Projekten zu widmen“, so Niedersachsens Kulturminister Björn Thümler. „Alle ausgewählten Stipendiatinnen und Stipendiaten überzeugen durch ihre Originalität. Ich bin überzeugt davon, dass sie mit der Förderung einen wertvollen Beitrag leisten werden, die literarische Szene Niedersachsens lebendig zu erhalten.“

 
News-Port

Für junge deutsche Filmschaffende gehören sie zu den begehrtesten Auszeichnungen – denn mit einem Förderpreis in der Tasche starten Karrieren oft so richtig durch. 2021 treffen die Schauspielerin Sophie von Kessel, Schauspieler und Münchner Kammerspiele-Ensemblemitglied Komi M. Togbonou sowie die Intendantin der Münchner Kammerspiele Barbara Mundel die Entscheidungen.

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.