Werbung

Neue Kommentare

Hamburger Architektur Sommer 2019

News-Port

Vor dem Hintergrund der Corona-Schutz-Verordnung des Freistaates Sachsen hat das Festivalteam in Abstimmung mit den Hauptförderern beschlossen, das 33. Filmfest Dresden von April auf den 13. bis 18. Juli 2021 zu verschieben.

 
News-Port

Bund und Länder haben die Verlängerung des Lockdowns, zunächst bis zum 7. März 2021, beschlossen. Das bedeutet, dass auch die kulturellen Einrichtungen der Stadt weiterhin für das Publikum geschlossen bleiben müssen. Trotz der erheblichen Beschränkungen des Lockdowns muss niemand ganz auf Kunst und Kultur verzichten: Die Hamburger Kultureinrichtungen bieten ihrem Publikum ein vielfältiges digitales Programm und eigens fürs Netz konzipierte Formate.

 
News-Port

Das ifa übernimmt seit 1971 im Auftrag des Auswärtigen Amts die maßgebliche Rolle bei der Positionierung des Deutschen Pavillon auf der Biennale Arte di Venezia. Seit 2009 fungiert das ifa zudem als Kommissar des Pavillons und übernimmt damit die Gesamtverantwortung für das Großprojekt. Die Abteilung Kunst des ifa koordinierte und realisierte in den vergangenen 50 Jahren gemeinsam mit den beauftragten Künstler*innen und Kurator*innen 23 Beiträge Deutschlands zur Biennale, sieben davon wurden mit dem Goldenen Löwen ausgezeichnet, vier davon als beste nationale Beiträge.

 
News-Port

Das 31. Internationale Filmfest Emden-Norderney wird nicht wie geplant im Juni stattfinden, sondern auf den neuen Termin 6. bis 13. Oktober 2021 verlegt. Diesen Beschluss gibt die Festivalleitung im Einvernehmen mit dem Aufsichtsrat der Filmfest Emden gGmbH heute bekannt. „Wir wollen unserem Anspruch gerecht werden, ein Festival mit Publikum zu veranstalten und ein Filmprogramm in bestmöglicher Qualität zu präsentieren“, sagt Nora Dreyer, Geschäftsführerin des Internationalen Filmfest Emden-Norderney.

 
News-Port

Das deutsche PEN-Zentrum ernennt die Journalistin Lina Attalah zum Ehrenmitglied. Attalah ist eine der wichtigsten kritischen Stimmen in der ägyptischen Medienlandschaft; sie war bereits wiederholt von Repressalien bedroht.

 
News-Port
Unter der Überschrift „Eine neue Verantwortungsgemeinschaft begründen“ haben das Kulturministerium und die kommunalen Spitzenverbände heute (10. Februar) einen Kulturdialog mit den Kommunen und kulturellen Dachverbänden eröffnet. Beim ersten Dialogforum im digitalen Format mit rund 90 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus Städten, Kreisen und Gemeinden, aus der Kulturszene und der Landespolitik stand ein Erfahrungs- und Informationsaustausch über die gemeinsam getragene Kulturförderung im Mittelpunkt. „Land und Kommunen verstehen sich in der Kulturförderung als Partner, die einander ergänzen“, sagte Kulturstaatssekretär Dr. Oliver Grundei in seinem Eröffnungsgrußwort.

 
News-Port

Niedersachsens Kulturminister Björn Thümler begrüßt die Entscheidung des Koalitionsausschusses auf Bundesebene, das Corona-Hilfspaket „Neustart Kultur“ um eine weitere Milliarde Euro aufzustocken. „Das ist ein wichtiges Signal an die Kulturszene – auch bei uns in Niedersachsen. Deshalb werden wir das Programm weiter gegenfinanzieren. Es ist unser gemeinsames Ziel, die kulturelle Vielfalt in unserem Land über Corona hinweg zu retten. Dafür werden wir weiter alle Anstrengungen unternehmen. Ich kann nur an alle Kulturschaffenden appellieren – schöpft die Möglichkeiten aus. Denn wir brauchen Euch auch in Zukunft!“

 
News-Port

Das pandemiebedingt von März 2020 auf 2021 verschobene Festival findet online statt.

 
News-Port

Die Konferenz der Landesmusikräte appelliert an die Landesregierungen, baldmöglichst ihre Amateurmusikgruppen und -vereine wieder proben und aufführen zu lassen. In weiten Teilen Deutschlands herrscht derzeit ein Verbot für Amateurchöre, -ensembles und -orchester, das nicht nur die Konzerte, sondern auch die Proben untersagt. Meist sind einzig zur Berufsausübung musikalische Proben erlaubt. Schon heute befürchten die Fachverbände der Amateurmusik ein Vereinssterben, das 10-15% der Musikvereinigungen und Chöre betreffen wird.

 
News-Port

In tiefer Trauer müssen wir den Tod von unserem Freund Christophe E. Bouchet mitteilen. Christophe ist nach längerer Krankheit friedlich am 1. Februar in seinem Atelier eingeschlafen.

 

Mehr auf KulturPort.De

„Global Warning. Aus gegebenem Anlass. COVID-19. Pandemie. In diesen Zeiten. Das Land auf Notbetrieb herunterfahren. Shutdown. Lockdown. Lockdown Light. Leere....

Eine Autobiographie in der Form eines Interviewbuches: so etwas darf man nur vorlegen, wenn man schon sehr alt ist und dazu einigermaßen prominent. Dieter...

Das Museum der Arbeit in Hamburg stellt sich der Vergangenheit des eigenen Hauses. Seit Eröffnung des Berliner Humboldtforums steht die koloniale Vergangenheit...

Die 2010 gegründete portugiesische Worldfusion-Band Albaluna Ende April ein neues Album mit dem Titel „Heptad“ auf den deutschen Markt, das viel Freude bereitet....

In einer vielseitigen Ausstellung stellt das Staatliche Museum Schwerin bis in den Herbst hinein mit künstlichem Licht arbeitende Kunstwerke vor. Fünfzehn...

„In diesem Sommer verliebte ich mich, und meine Mutter starb“. Mit diesem Satz, der das Schönste und Schlimmste enthält, was einem jungen Menschen passieren kann,...


Home     Blog     Kolumne     Reisen     NewsPort     Live

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.