Neue Kommentare

Ada Rompf zu „The Rider”. Die zärtlich-raue Poesie der Chloé Zhao : Besser kann man meinen Lieblingsfilm dieses Früh...
yolo 456 zu Die Juden vom Altrhein: man sollte einen artikel erst einmal lesen bevor ...
yolo123 zu Die Juden vom Altrhein: Das jüdische Leben in Deutschland ist vorbei und...
Achenar Myst zu Nils Landgren with Janis Siegel: some other time: Die CD ist ein absoluter Genuss, tolle Auswahl de...
Achim zu Golnar & Mahan – Derakht: Musik, die glücklich macht - Danke !!!...

WebTV

Interview mit dem Musiker und Schauspieler Marek Harloff

Drucken
(420 Bewertungen - Wie es Euch gefällt!)
Freitag, den 10. Juli 2009 um 10:29 Uhr
Interview mit dem Musiker und Schauspieler Marek Harloff 4.8 out of 5 based on 420 votes.

 

(ca. 21 Min.) “Poesie in der Stadt” ist ein öffentliches Literaturformat in 11 Städten in Deutschland, Österreich und der Schweiz des Dachverbandes literaturhaus.net. Im 10. Jahr setzt sich “Poesie in der Stadt” mit Lyrik aus China, dem diesjährigen Landespartner der Frankfurter Buchmesse auseinander.

Lyrik und Poesie sollen der urbanen Bevölkerung durch Plakatwände, auf denen normalerweise für Weizenbier oder Automobile geworden wird, näher bringen. In diesem Jahr werden die Plakatwände - ganz chinesisch - zu Wandzeitungen. Gast bei der Eröffnung war der Lyriker Xi Chuan, der aus seinen Werken las und Auskunft über die politische und kulturelle Situation in seiner Heimat gab. Der Schauspieler Marek Harloff trug die ins Deutsche übersetzten Texte vor.
Zuvor sprach Claus Friede mit Marek Harloff über dessen Arbeit, das Verhältnis von Musik, Schauspielerei und Literatur – und über Poesie.


Marek Harloff

(Interview mit dem Musiker, Schauspieler und Synchronsprecher Marek Harloff am 07.07.2009 im Levantehaus Hamburg. Gesprächsführung: Claus Friede)

 

 

Mit freundlicher Unterstützung vom Levantehaus Hamburg

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

avatar Gudrun
+1
 
 
War ein interesanter Abend mit tollen Vorträgen. Wirklich super gelungen. Schade das es solche Einbilcke nicht häufger gibt.
Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
ChronoComments by Joomla Professional Solutions
Meinen Kommentar abschicken
Abbrechen
Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 

Mehr auf KulturPort.De

Ilse Helbich: Kluge Chronistin des Alters – „Im Gehen“ gefundene Gedichte
 Ilse Helbich: Kluge Chronistin des Alters – „Im Gehen“ gefundene Gedichte



Auch heute noch geschehen beglückende Wunder: Mit 80 Jahren veröffentlichte die 1923 in Wien geborene Ilse Helbich ihren ersten Roman unter dem Titel „Schwal [ ... ]



Thierry van Werveke: Schauspieler, Rockstar, Troublemaker, Thierry National
 Thierry van Werveke: Schauspieler, Rockstar, Troublemaker, Thierry National



Thierry! – allein sein Vorname löst in Luxemburg schon entzücken aus und wird mit der Addition von „National“ zum Kult. In Deutschland und Österreich fr [ ... ]



„Foxtrot”. Samuel Moaz und das Konzept des Zufalls
 „Foxtrot”. Samuel Moaz und das Konzept des Zufalls



Samuel Moaz kreiert mit dem Antikriegsdrama „Foxtrot” einen atemberaubenden ästhetischen Kosmos: zornig, visuell kühn, emotional hochexplosiv, oft grausam, [ ... ]



Alexandre de La Patellière und Matthieu Delaporte: „Der Vorname“
 Alexandre de La Patellière und Matthieu Delaporte: „Der Vorname“



Das Stück brillant, die Schauspieler große Klasse, die Inszenierung rundum gelungen und der kleine Saal der Komödie Winterhuder Fährhaus restlos ausverkauft. [ ... ]



Vergessen und wiederentdeckt: „Ludwig Meidner – Im Nacken das Sternemeer“
 Vergessen und wiederentdeckt: „Ludwig Meidner – Im Nacken das Sternemeer“



Der Titel der Ausstellung „Im Nacken das Sternemeer“ verweist auf das Buch mit Texten von Ludwig Meidner, das 1918 in Leipzig erschien. Meidner (1884-1966),  [ ... ]



Trio Elf & Marco Lobo – und die „Música Popular Brasileira“
 Trio Elf & Marco Lobo – und die „Música Popular Brasileira“



Die brasilianische Liedkunst – die dort den Status von Popmusik hat – nennt sich pragmatisch „Música Popular Brasileira“. Den Musikern des Trio Elf, Wal [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.