News-Port
Drucken
Der mit 50.000 Euro dotierte Lucky Strike Designer Award, einer der bedeutendsten internationalen Designerpreise, ist in diesem Jahr Stefan Sagmeister, Star der internationalen Grafikdesign-Szene und Grammy-Gewinner, verliehen worden.

Ulf Bauer, Vorstandsvorsitzender der Raymond Loewy Foundation: "Ich freue mich sehr, dass mit Stefan Sagmeister ein junger, quer denkender, unterhaltsamer - auf jeden Fall inspirierender Gestalter den Lucky Strike Designer Award erhält."

400 Gäste waren zur Ehrung Stefan Sagmeisters ins Berliner ewerk gekommen. Darunter Dirk Schönberger, Chefdesigner Joop!, sowie die beiden Preisträger des Lucky Strike Designer Award 2000 und 2001: Lichtdesigner Ingo Maurer und Kameramann Michael Ballhaus.

"Dass ich nun mit dem Lucky Strike Designer Award von der Raymond Loewy Foundation für mein bisheriges Schaffen ausgezeichnet werde, ist für mich eine ganz besondere Ehre. Dieser Preis macht mir sehr viel Freude, da er den Start für einen Dokumentarfilm über mein Glück ermöglicht", so Stefan Sagmeister.

Stefan Sagmeister, 1962 in Bregenz geboren, studierte Grafik und Design in Wien. In New York gründete er 1993 das Designstudio Sagmeister Inc. Seine CD-Cover für Lou Reed, die Rolling Stones und Talking Heads haben Kultstatus. Fünf Mal wurde Sagmeister für den Grammy nominiert. 2004 gewann er diese Auszeichnung für das Design der Albumbox "Once in a Lifetime" von den Talking Heads.

Furore macht Stefan Sagmeister weltweit auch mit Ausstellungen und spektakulären Projekten. So setzte er sich selbst für ein Plakat in Szene und ließ sich den Text in die Haut ritzen.

"Sein gestalterisches Werk ist hoch kreativ, innovativ und mutig. Es vereint Philosophie, Politik und gesellschaftlich relevante Themen mit avantgardistischem Design, ist demokratisch und für jeden Menschen verständlich", so Prof. Johann Tomforde, Juryvorsitzender der Raymond Loewy Foundation.