Neue Kommentare

Stipe Gojun zu „La Vérité” Hirokazu Kore-eda und der Mythos Familie : Ach, wie gern würde ich heute ins Kino gehen. Ob...
Frank-Peter Hansen zu Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition: Im Spätherbst letzten Jahres anlässlich einer S...
bbk berlin zu Dortmund geht neue Wege bei der Kunst-Förderung: Die Berliner Künstler*innen freut es sehr, dass ...
Markus Semm zu Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition: Sehen Sie: Der Unterschied zw. Heidegger und Cass...
Karin Schneider zu Frank-Peter Hansen: Die Heidegger-Dekomposition: Ein großartiger Artikel! Stefan Diebitz schafft ...

Hamburger Architektur Sommer 2019


News-Port

Niklas Willén neuer Chefdirigent des WDR Rundfunkorchester Köln

Drucken
Montag, den 09. November 2009 um 11:17 Uhr
Der Schwede Niklas Willén (49) übernimmt ab dem 1. September 2010 zunächst für drei Jahre die Position des Chefdirigenten des WDR Rundfunkorchester Köln. Der Verwaltungsrat stimmte damit in seiner jüngsten Sitzung einem Vorschlag von Intendantin Monika Piel zu. Willén wird Nachfolger von Michail Jurowski, dessen Vertrag Ende 2008 ausgelaufen ist.

Monika Piel: "Neben seinen künstlerischen Qualitäten und seiner Erfahrung bringt Niklas Willén auch ein großes Interesse an zeitgenössischer Musik mit. Mit ihm werden wir neue musikalische Wege einschlagen und unser Ziel weiterverfolgen, verstärkt junge Menschen für die Musik zu begeistern."

WDR-Hörfunkdirektor Wolfgang Schmitz: "Ich freue mich sehr, dass wir Niklas Willén als neuen Chefdirigenten für das WDR Rundfunkorchester gewinnen konnten - zumal er der Wunschkandidat des Orchesters ist, das sich nach der gemeinsamen Arbeitsphase mit großer Mehrheit für ihn ausgesprochen hat."

Willén wird den Schwerpunkt vor allem in der Unterhaltenden Musik, dem Kern-Genre des WDR Rundfunkorchesters Köln, setzen. Dazu zählen insbesondere die Pflege von Operette und Filmmusik, Cross-Over-Projekte mit Welt- und Popmusik sowie die Weiterführung der erfolgreich eingeführten Spielemusik.

Niklas Willén wurde 1961 in Stockholm geboren und studierte dort am Royal Conservatory of Music. Seit 1988 arbeitet er regelmäßig mit den großen skandinavischen Orchestern. Von 1993 bis 1997 war er Chefdirigent des Sonderjyllands Symfoniorkester in Dänemark sowie erster Gastdirigent beim Königlichen Philharmonischen Orchester Stockholm. Seit der Spielzeit 2009/2010 ist Niklas Willén Generalmusikdirektor am Volkstheater Rostock und damit gleichzeitig Chefdirigent der Norddeutsche Philharmonie Rostock. Mit dem WDR Rundfunkorchester trat er erstmals im Frühjahr 2008 bei einem Gastkonzert in Antwerpen auf.

Kommentar verfassen
(Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag veröffentlicht wird. Mein Name und Text werden mit Datum/Uhrzeit für jeden lesbar. Mehr Infos: Datenschutz)

Ihr Name (erscheint mit ihrem Kommentar) *
Ihre Email (Nur für unseren Bestätigungslink)
Code (Hier eintragen)   
Meinen Kommentar abschicken
 
Home > NewsPort > Niklas Willén neuer Chefdirigent des WDR Run...

Mehr auf KulturPort.De

BuchDruckKunst 2020 – Das Magazin
 BuchDruckKunst 2020 – Das Magazin



Menschen, Bücher, Sensationen: An diesem Wochenende, vom 27. bis 29. März 2020, sollte die renommierte BuchDruckKunst im Museum der Arbeit stattfinden. Ein Hig [ ... ]



Eoin Moore und Anika Wangard – eine Begegnung
 Eoin Moore und Anika Wangard – eine Begegnung



Eigentlich bin ich nicht besonders scharf auf Krimis. Wenn sie allerdings sehr gut sind, relativiert sich das. Wahrscheinlich befinde ich mich tief im Mainstream [ ... ]



„Waves” – Trey Edward Shults’ Opulenz der Emotionen
 „Waves” – Trey Edward Shults’ Opulenz der Emotionen



„Waves” ist ein visuell waghalsiger Kraftakt, überwältigend, mitreißend, voller Zärtlichkeit, trügerischer Hoffnungen und zerborstener Träume. US-Regis [ ... ]



Egon Friedell: Der Schatten der Antike
 Egon Friedell: Der Schatten der Antike



82 Jahre nach dem Freitod Egon Friedells liegt – endlich! – das letzte Kapitel seiner „Kulturgeschichte des Altertums“ vor, und jeder, dem die Gedanken d [ ... ]



Horst Hansen Trio: Live in Japan
 Horst Hansen Trio: Live in Japan



Nix da Japan – Krefeld (クレーフェルト). In solchen pandemischen Zeiten reist man nicht und wenn, dann nur virtuell. Spielerisch, alles ist spielerisch  [ ... ]



Literarische Neuentdeckung aus alter lettischer Zeit: Das Prosapoem „Straumēni“
 Literarische Neuentdeckung aus alter lettischer Zeit: Das Prosapoem „Straumēni“



Was für ein Glücksfall: Ein Antiquariatsfund in Rīga führte 2018 dazu, dass das Prosapoem „Straumēni“ von Edvarts Virza nun auch für deutschsprachige L [ ... ]



Weitere aktuelle Magazin Artikel

Home     Blog     WebTV     Kolumne     NewsPort     Live

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Infos.